100% MARVEL: PUNISHER IN SPACE - Tieri/ Texeira (Marvel/Panini Comics)

100% MARVEL: PUNISHER IN SPACE – Tieri/ Texeira (Marvel/Panini Comics)

CoverDer Punisher im Weltraum – unendliche Weiten der Rache! Kein Symbiont, kein Alien, kein Hulk und kein gar nichts können Frank Castle davon abhalten, in dieser abgeschlossenen Science-Fiction-Version des Marvel-Universums mit der Space-Mafia abzurechnen. Vom knallharten Dream-Team Tieri und Texeira!

Meinung zum Buch:

Das Medium „Comic“ hat sich im allgemeinen Bewusstsein glücklicherweise als anspruchsvolle und ernstzunehmende Kunstform, welche durchaus in der Lage ist, eine komplexe und tiefgehende Geschichte zu erzählen, etabliert. Erfreulich ist jedoch, und auch das ist ein Bereich dieser Kunstform, dass man in manchen Veröffentlichungen auf Ernsthaftigkeit, Tiefsinn und eine mehrschichtige Story pfeift und einfach nur das Haus rocken möchte! Ein überaus erfrischender neuer Beitrag ist der vorliegende Part der Reihe 100% MARVEL mit dem griffigen Titel Punisher in Space, der uns hier von den Autoren Frank Tieri und Peter A. David so wie Zeichner Mark Texeira präsentiert wird.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass man für in sich unabhängige Miniserien die Figur einer Reihe in ein neues Umfeld versetzt und durch diese neue Perspektive frischen Wind in eine Reihe bringt. Frank Tieri lässt hier inhaltlich jedoch komplett die Hose runter und katapultiert unseren liebsten Rächer ins All, wo er als einsamer Space Cowboy dem Bösen den Kampf angesagt hat. Lakonisch, sehr schwarzhumorig und mit einem ausgesprochenen Hang zum detailverliebten, inhaltlichen Übermut erleben wir hier eine Geschichte, die in dieser Form noch nie beim Punisher zu finden war und von Zeichner Mark Texeira perfekt in Szene gesetzt wurde. Bewaffnet mit Lichtschwert und seinen Impulsknarren „Donner“ & „Blitz“ ist er in Begleitung seines ihm treu ergebenen Droiden Chip auf der Suche nach der intergalaktischen Mafia, die sich „Die sechs Finger“ nennen. Dabei treffen sie neben Sym-Brood-Mutanten auch auf alte Bekannte, die einem die Hölle heiß machen wollen.space

Des Weiteren befindet sich in deutscher Erstveröffentlichung noch das über zwanzig Jahre alte Summer Special 1991  im Anhang, welches mittlerweile einer ganz anderen Generation anzugehören scheint. Im direkten Vergleich bemerkt man, auch wenn die Story gut ist, wie weit sich das Medium „Comic“ in punkto Storytelling und grafischer Qualität in den letzten zwei Jahrzehnten entwickelt hat.

Punisher in Space beinhaltet die vier, zwischen September und Dezember 2012 erschienen Episoden der Space: Punisher -Miniserie so wie das eben erwähnte Punisher Summer Special 1991 von Autor Peter Allen David und erneut Mark Texeira. Marvel und Panini Comics veröffentlichen den Sammelband (100 Seiten, € 14,99) als schön gestaltetes, der Space Opera huldigendes Buch mit Faltcover.

Punisher in Space ist ein Spaß für Leser, die Figuren des Marvel-Universums in einer für sie artfremden Umgebung anzutreffen. Schwarzhumorig und sehr brutal wird dabei fleißig aus den bekannten Sci-Fi-Beiträgen zitiert, so dass man meinen könnte, Stuart Gordon habe ein Star Wars – Remake mit dem Punisher als modernen Han Solo inszeniert. Ein riesiger Spaß für ein älteres Publikum, toll gezeichnet und wunderbar geschrieben, dürfte Punisher in Space jeden Fan des Rächers begeistern. Ich hatte auf jeden Fall meinen Spaß!

Christian Funke-Smolka