“American Jesus 1: Der Auserwählte” (Netflix / Panini Comics)

“American Jesus 1: Der Auserwählte” (Netflix / Panini Comics)

Autor:

Mark Millar

Zeichner:

Peter Gross

Die Gebete aller Anhänger von Mark „Kick-Ass“ Millar wurden erhört – AMERICAN JESUS erscheint erstmals auf Deutsch! Jodie ist zwölf Jahre alt und ein ganz normaler Junge in einer US-Kleinstadt. Doch nach einem Unfall mehren sich die Zeichen, dass er der wiedergeborene Erlöser sein könnte. Fortan ist für ihn und seine Mitmenschen nichts mehr wie zuvor …

Von Top-Zeichner Peter Gross (LUCIFER, THE UNWRITTEN)!

© Netflix / Panini Comics

Meinung zur Veröffentlichung:

Der 12-jährige Jodie Christianson ist ein ganz normaler Jugendlicher, der in einer US-Kleinstadt in den 1980er Jahren zwischen Star Wars, Pepsi Cola und der Suche nach Nacktbildern sein Leben lebt. Bis ihn eines Tages ein außer Kontrolle geratener Truck erwischt, er diesen Unfall jedoch ohne einen Kratzer überlebt. Doch neben diesem Wunder mehren sich die Zeichen, dass Jodie über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, die den Schluss nahelegen, dass sich die Geschichte nach knapp 2000 Jahren zu wiederholen scheint und der Junge der wiedergeborene Erlöser ist…

Im Jahr 2004 veröffentlichten Autor Mark Millar und Zeichner Peter Gross bei Dark Horse Comics die dreiteilige Reihe American Jesus: Chosen. Schnell vergriffen, wurde sie knapp fünf Jahre später bei Image Comics neu aufgelegt. Glücklicherweise kommen nun auch die deutschen Leserinnen und Leser in den Genuss dieser sehr speziellen Geschichte. Millar, praktizierender Katholik, präsentiert hier eine äußerst ungewöhnliche Story, die sich feinfühlig, emotional und sehr clever den außergewöhnlichen Fähigkeiten eines Jungen widmet und welche Auswirkungen das auf seine Mitmenschen hat. Dabei verzichtet er auf seinen oftmals sehr bissigen Humor, sondern verfasst eine Geschichte, wie sie auch ein Stephen King oder Peter Straub hätte schreiben können. Voller Respekt, aber auch dem feinen Gespür für Spannung und die Nuancen zwischenmenschlichen Verhaltens, die bestimmen, ob eine Geschichte glaubhaft ist oder nicht, gelingt es dem Autor, einen tief in die sich zum Ende hin bedrohlich zuspitzende Handlung zu ziehen. Unterstützt wird er von Peter Gross, dessen etwas grob skizziert wirkende Zeichnungen die Geschichte stimmungsvoll visualisieren. Beiden Künstlern gelingt es zudem, unzählige offensichtliche und weniger offensichtliche Anspielungen einzubauen, so dass es Spaß macht, die Geschichte öfters zu lesen, um so viele Hinweise und Querverweise wie möglich zu entdecken. Ein vielschichtiger und überraschender Comic, der lange nachklingt!         

American Jesus 1: Der Auserwählte erscheint erstmals in Deutsch als Softcover bei Panini Comics und beinhaltet die Hefte American Jesus: Chosen 1-3 (100 Seiten, 15€). Mit einer Leseempfehlung ab 16 Jahren beinhaltet die Veröffentlichung neben den drei genannten Heften eine Einleitung von Schauspieler Simon Pegg, ein längeres Gespräch zwischen Zeichner Peter Gross und Autor Mark Millar, ein Nachwort von Bruder Richard Hendrick, ein mehrseitiges Special, welches die Entwicklung vom Skript zur Zeichnung darlegt, so wie die Biografien der Künstler.   

Mit American Jesus präsentieren Peter Gross und Mark Millar eine sowohl inhaltlich, als auch zeichnerisch ungewöhnliche Geschichte über einen modernen Messias. Eine für Millar sehr ernsthafte Geschichte voller Überraschungen und Wendungen, die eine unglaubliche Sogwirkung entfaltet und bei der ich sehr gespannt bin, was die Beiden uns in Band 2 präsentieren!

Christian Funke