Avengers: Der endlose Krieg -  Warren Ellis/ Mike McKone (Marvel/Panini Comics)

Avengers: Der endlose Krieg – Warren Ellis/ Mike McKone (Marvel/Panini Comics)

61s9dJ3+dqLEin Monstrum, von dem man lange dachte, es sei vernichtet, ist in einem vom Krieg zerrissenen Land wieder aufgetaucht – und es trägt die amerikanische Flagge. Doch Captain America, der diesem wiedergeborenen Albtraum bald gegenübersteht, will nicht zulassen, dass das Gespenst aus seiner Vergangenheit weiter tötet. Und Thor, der von seiner größten Schmach verfolgt wird, muss erneut eine wohlbekannte Bestie jagen. Die mächtigsten Superhelden, die diese Welt je gesehen hat, verbünden sich, um Gefahren zu bekämpfen, die kein Einzelner bezwingen könnte, und die Rächer stellen sich der größten aller Bedrohungen. Doch sind ihre vereinten Kräfte genug, um diese Macht des Bösen zu bezwingen?

Star-Autor Warren Ellis und Top-Zeichner Mike McKone präsentieren eine großformatige Graphic Novel mit den Avengers! In diesem spektakulären Comic-Roman, der weltweit zum gleichen Termin erscheint, müssen Iron Man, Thor, Captain America, Hawkeye, Wolverine und Captain Marvel gegen eine gewaltige Bedrohung antreten.

Meinung zum Buch:

Alleine die Fakten lassen dem geneigten Fan das Wasser im Munde zusammenlaufen. Marvel und Panini Comics veröffentlichen mit Avengers: Der endlose Krieg eine Prestige-Ausgabe, die wunderschön gestaltet, zeitgleich in mehreren Ländern veröffentlicht wird. Als Autoren konnte man den großartigen Warren Ellis (Transmetropilitan) gewinnen, für die Zeichnungen Mike McKone (Exiles, Fantastic Four).

Die Geschichte handelt von Waffengeschäften, dubiosen Machenschaften, an denen auch S.H.I.E.L.D. beteiligt zu sein scheint, jedoch auch einige alte Feinde des Teams ihre Finger im Spiel haben. Erneut zeigt sich, dass die Avengers nur in einem gut funktionierenden Team eine Chance haben, großes Unheil zu verhindern.

Leider gelingt es Warren Ellis in dieser Geschichte nur punktuell, sein Talent voll auszuspielen. Einige Passagen wirken zusammenhanglos, das Team nicht homogen und die Gegner zu abstrakt. So blitzen nur an manchen Stellen das Genie des Autors und das Potenzial der Geschichte durch, die sich zu Beginn viel Zeit nimmt, um an Tempo zu gewinnen, zum Ende dann aber rasant in die Zielgerade schießt. Mike McKone gelingt es dabei, die Geschichte solide in Bilder zu bringen, wobei ich von ihm schon dynamischere Zeichnungen gesehen habe.

Avengers: Der endlose Krieg erscheint bei Marvel und Panini Comics als 128 Seiten starkes, wunderbar gestaltetes Hardcover für € 19,99. Das sehr gelungene silber-grau gestaltete Covermotiv, dessen einzige Farbabhebung die roten (Blut-) Spritzer sind, macht einen edlen ersten Eindruck. Ein nettes Gimmick ist in diesem weltweit zur gleichen Zeit erscheinendem Comic die Verwendung der kostenlosen „Marvel-Augmented-Reality-App“, die es ermöglicht, in der Geschichte bei bestimmten Kennzeichnungen mit seinem Smartphone zusätzliche Informationen abzurufen. Hier werden dem Leser dann Videos mit historischen Erklärungen zu in der Geschichte verwendeten Momenten gezeigt.

Avengers: Der endlose Krieg ist eine toll gestaltete Graphic Novel, die den Start einer neuen Marvel-Reihe darstellt. Eigenständige, extralange Geschichten, die in einem besonderen, aufwändig gestalteten Format zeitgleich in Nordamerika, Europa und Brasilien in der jeweiligen Landessprache erscheinen. Durch diesen Zusammenschluss aller Verantwortliche kann so zur gleichen Zeit eine Zahl an Fans erreicht werden, wie bisher bei noch keiner anderen Veröffentlichung, so die Aussage von David Gabriel von Marvel Entertainment USA. Für eine äußerst sympathische Einleitung konnte man zudem Clark Gregg gewinnen, der in der Avengers-Verfilmung Agent Phil Coulson darstellte.

An der liebevollen Gesamtgestaltung merkt man, dass Avengers: Der endlose Krieg eines von Marvels Prestige-Veröffentlichungen dieses Jahres ist, so dass man keine Kosten und Mühen gescheut hat, dem Fan eine schön gestaltete Ausgabe zu präsentieren. Fans der Avengers sollten hier somit auf jeden Fall zugreifen!

Christian Funke-Smolka