Before Watchmen: Ozymandias - Len Wein/Jae Lee (DC Comics/Panini Comics)

Before Watchmen: Ozymandias – Len Wein/Jae Lee (DC Comics/Panini Comics)

Comic-Legende Len Wein und Ausnahme-Künstler Jae Lee erforschen, was es wirklich bedeutet, der klügste Mann der Welt zu sein und jenseits von Begriffen wie „Held“ oder „Schurke“ zu denken und zu handeln, um die Menschheit zu retten. Dies ist die bittere Geschichte von Ozymandias, dem großen Antihelden aus Alan Moores Comic-Meilenstein „WATCHMEN„.

Wer waren die Wächter wirklich?

Mit dem sensationellen Artwork von Jae Lee (DER DUNKLE TURM)!

Geschrieben von Comic-Legende und Original-WATCHMEN-Redakteur Len Wein!

Die düstere Geschichte einer der Schlüsselfiguren aus WATCHMEN!

Meinung zum Buch:

Before-Watchmen-Ozymandias-2012-Issue-1-Cover-DC-COMICS-Trinity-Comics-ReviewMit dem vorliegenden Band der Before Watchmen-Reihe widmen sich Autor Len Wein und Zeichner Jae Lee der Vorgeschichte des wohlhabenden und hochintelligenten Adrian Veidt, besser bekannt als Ozymandias. Veidt gilt als klügster und somit auch gefährlichster Mann der Welt.

Wir schreiben den 11. Oktober 1985, als sich Adrian Veidt, der sich am Ziel seiner großen Mission befindet, entschließt, seine Autobiografie zu schreiben. Die nun folgende Geschichte schildert seinen Werdegang, beginnend mit seiner Kindheit Ende 1938. Auf der Flucht vor den Nazis gelangten seine Eltern und der kleine Adrian auf dem Seeweg nach New York, wo sie sich niederließen und der Vater sein Parfum-Imperium weiter ausbaute. Schnell zeigte sich, dass der kleine Adrian mit speziellen Fähigkeiten ausgestattet war: ihm gelang es in unmenschlich schneller Zeit, sich Wissen und Fähigkeiten anzueignen. Dies macht ihn schnell seinen Altersgenossen überlegen. Nach dem plötzlichen Tod seiner Eltern beginnt er einen Neustart und bereist die Welt auf der Suche nach mehr Wissen.
Bei seiner Rückkehr beschließt er nach einem persönlichen, für ihn einschneidenden Erlebnis, sich der Verbrechensbekämpfung zu widmen, was ihn nach kurzer Zeit auf Gleichgesinnte treffen lässt. Doch werden diese ihm helfen können, seine Mission zu unterstützen, oder erweisen sie sich als Störfaktor im übergroßen Plan Ozymandias?

In Before Watchmen: Ozymandias gelingt es Len Wein auf beeindruckende Weise, eine eigene, sowohl brisante als auch interessante Geschichte zu erzählen, dabei aber sowohl Verweise auf die vorherigen Before Watchmen – Veröffentlichungen einzubauen als auch den Story-Verlauf des großen Watchmen-Hauptwerkes zu berücksichtigen, ja sogar in einigen Szenen mit einzubinden. Len Wein (Thor, Hulk) gelingt dadurch ein stimmiges als auch tiefgehendes Bild dieser Figur, welche sich sowohl an die modernen als auch antiken Helden-Strukturen anlehnt und in der Story erneut fiktive mit real-historischen Momenten verknüpft.

Die intelligent aufgebaute Geschichte wird dann auf eine erstaunlich kunstvolle Weise von Zeichner Jae Lee umgesetzt. Die Panelanordnungen sind in ihren primären Formgestaltungen ein echt außergewöhnlicher Hingucker, die Bilder in ihrer klaren und beinahe ätherischen Reinheit eine künstlerische Augenweide. Klare Linien, stimmige Farben und außergewöhnliche Bildkompositionen machen diesen Band, der in der gewohnt schönen Aufmachung bei DC Comics und Panini Comics (156 Seiten, €16,99) erscheint, zu einem der bisher besten Veröffentlichungen dieser an Höhepunkten nicht armen Reihe. Von mir gibt es für Before Watchmen: Ozymandias eine eindeutige Kaufempfehlung!

Christian Funke-Smolka