Christian von Asters Allerfeinste Merkwürdigkeiten (Golkonda)

Christian von Asters Allerfeinste Merkwürdigkeiten (Golkonda)

Aster-Merkwuerdigkeiten_408

Dieses wunderschöne Buch vereint die besten Kurzgeschichten des mehrfach preisgekrönten Autors und lädt den Leser zu einer verwegenen Reise ein − einer Reise durch die Niederungen der Satire zu den wilden Weiten des Märchens, durch die klammen Keller des Horrors, vorbei an den Werkstätten des Weihnachtsmannes, bis in die sterngesäumten Weiten der Science Fiction und selbst zu den Ursprüngen des legendären Stirnhirnhinterzimmers.
Zwischen diesen Seiten finden sich neben der Zukunft der Mediengesellschaft, schlechten Clowns und einem fast vegetarischen Verbrechen nicht nur Einhörner, Drachen, Lesebühnen und Große Alte, sondern auch die Wahrheit über Jack the Ripper, das Schäfchenzählen und die Buchdruckkunst.
Dementsprechend ist dies nicht bloß ein Buch mit den lustigsten, seltsamsten und schönsten Geschichten Christian von Asters, sondern darüber hinaus eine Hommage an die Vorstellungskraft und ein vergnüglicher Streifzug durch die grenzenlose Welt der Phantastik.
Willkommen inmitten der allerfeinsten Merkwürdigkeiten. Besser, Sie halten sich fest.

Sich selbst als literarischen Hedonisten bezeichnend, anderweitig auch als Genregrenzensaboteur, literarischer Bonbononkel oder satirisches Gesamtkunstwerk bezeichnet, hat Christian von Aster im Lauf seiner Tätigkeit inzwischen mehr als zwei Dutzend Bücher verfasst, an zahlreichen Anthologien mitgewirkt, Hörbücher eingesprochen und produziert, Drehbücher verfasst, Filme gedreht und mehrere hundert Lesungen vor Publikümmern von einem bis zu 2000 Zuhörern absolviert. In den meisten dieser Bereiche hat er verschiedene Preise gewonnen und gedenkt all das unabhängig von etwaigen Gewinnen exzessiv weiterzuführen. Seinem Schaffen ist dabei grundsätzlich eine ausgeprägte Freude an Sprache und hintersinnigem Witz gemein, die sich selbst in seine sonderbarsten Märchen, seine merkwürdigsten Glossen und seine obskursten Romane einschleichen und erklärten Freunden der gepflegten Ausdrucksweise und verwegener Gedanken regelmäßig zur Freude gereichen.

© Golkonda & Christian von Aster

Meinung zur Veröffentlichung:

Der preisgekrönte deutsche Schriftsteller, Regisseur und Drehbuchautor Christian von Aster ist ein Autor der es liebt, mit all den Möglichkeiten, die einem Sprache bietet, spielIMG_0872erisch Grenzen zu sprengen und Untiefen auszuloten. So lässt er sich weder sprachlich noch inhaltlich in irgendwelche vorgefertigten Schubladen zwängen, sondern überrascht mit seinen oftmals hintersinnigen Geschichten in einer stilistischen Vielfalt. Da er diese oftmals in der Form der Kurzgeschichte auslebt, welche dann in zum Teil obskuren, nach kurzer Zeit vergriffenen und entsprechend schwer erhältlichen Veröffentlichungen erschienen, haben wir hier nun mit Christian von Asters Allerfeinste Merkwürdigkeiten eine vom Autor überarbeitete und zusammengestellte Sammlung einiger seiner Texte. Hier beweist er seine Fähigkeit zur Vielfalt. Denn ob er sich in Gefilden des Lovecraft’schen Horrors, in Bereichen der Phantastik, der Märchen oder in denen der gepflegten bis bitterbösen Satire, in allen bewegt er sich mit einer unwahrscheinlichen stilistischen Eleganz, dass es als Leser Spaß macht, sich von ihm auf eine interessante Reise entführen zu lassen.

Die zweiundzwanzig Geschichten, die in den Jahren 2002 bis heute entstanden (vier davon erscheinen in diesem Band als Erstveröffentlichung), liefern ein umfassendes Bild des breiten literarischen Spektrums des Autors. Ob Horror, Science Fiction, Satire, Märchen oder Weihnachtsgeschichten, immer gelingt es von Aster, den Leser mit seinen eloquent formulierten, bildhaft beschriebenen Geschichten in seinen Bann zu ziehen, zu unterhalten oder zu amüsieren.

Allerfeinste Merkwürdigkeiten erscheint als wunderschön konzipierter Storyband mit Klappenbroschur bei Golkonda (251 Seiten, €16,90). Umschlagmotiv und Zwischentitel sind dabei von benSwerk gewohnt augenschmeichelnd gestaltet.

Christian von Asters Allerfeinste Merkwürdigkeiten ist eine schön gestaltete, sehr umfangreiche Sammlung eines der interessantesten und vielseitigsten deutschen Autoren der Gegenwart. Von mir gibt es dafür natürlich eine klare Empfehlung!

Christian Funke