“Die Insel des Dr. Moreau” (Panini Comics / IDW)

“Die Insel des Dr. Moreau” (Panini Comics / IDW)

Zeichner: Gabriel Rodriguez

Autor: Ted Adams

Im Jahr 1896 wird die junge Ellie Prendick infolge eines Schiffsunglücks auf einer abgelegenen Pazifik-Insel angespült. Hier widmet sich der ebenso fantastische wie brillante Dr. Moreau, der für alptraumhafte Experimente berüchtigt ist, seinen grausamen Studien. Ellies Anwesenheit verändert alles – für sie selbst, den Doktor und seine bizarren Schöpfungen…

Wo liegen die Grenzen von Wissenschaft und Hochmut? Eine aufregende Neuinterpretation des topaktuellen Romanklassikers von Science-Fiction-Wegbereiter H.G. Wells (Der Krieg der Welten), inszeniert von Ted Adams und Ausnahmekünstler Gabriel Rodriquez (LOCKE & KEY).

Der zeitlose SF- und Horror-Klassiker von H. G. Wells über die Grenzen der Wissenschaft als kongeniale Comic-Adaption mit einer weiblichen Hauptfigur!

© Panini Comics / IDW

Meinung zur Veröffentlichung:

Ellie Prendick. Eine junge Biologin, landet nach einem Schiffsunglück, welches sie als einzige überlebte, im Jahr 1896 auf einer geheimnisvollen Insel. Schnell merkt sie, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht und als sie den Namen Dr. Alphonse Moreau hört, erinnert sie sich an einen verstoßenen Wissenschaftler und Mediziner, der aufgrund seiner fragwürdigen Experimente vor Jahren in die Schlagzeilen geriet und plötzlich spurlos verschwand. Sollte er auf dieser Insel, weit entfernt der Zivilisation, seine schrecklichen Experimente fortgesetzt haben?

Herbert George Wells (* 21. September 1866; † 13. August 1946) gilt als Pionier der Science-Fiction-Literatur. Neben seinen beiden wohl populärsten Romanen – Der Krieg der Welten und Die Zeitmaschine – veröffentlichte er zahlreiche Sachbücher und weitere, teils wegweisende Romane und Kurzgeschichten. Einer dieser phantastischen Romane ist der 1896 erschienene The Island of Dr. Moreau. Nur selten adaptiert, wagen es Autor Ted Adams und Zeichner Gabriel Rodríquez, der polarisierenden Geschichte, die heute aktueller denn je erscheint, in ihrer unglaublich detailfreudigen, liebevoll gestalteten Neuinterpretation Leben einzuhauchen. Aktualisiert und in einigen Passagen subtil modernisiert (so wurde zum Beispiel aus der Hauptfigur Edward die Biologin Ellie), gelingt es ihnen, die Essenz des Romans in das Medium Comic zu übertragen und eine intensive, dynamische und fesselnde Geschichte zu erzählen, die nachdenklich stimmt und zeigt, wie wichtig es ist, Verantwortung zu übernehmen, wenn einem die Fortschritte immer weniger Grenzen setzen.

Die Insel des Dr. Moreau (Originaltitel: H.G. Wells’ The Island of Dr. Moreau, USA 2019), im Original als Zweiteiler veröffentlicht, erscheint bei Panini Comics in einer Übersetzung von Josef Rother als wunderschön gestaltetes Hardcover (108 Seiten, 25€). Neben einer Einleitung von Christian Endres befinden sich im Anhang die Originalseiten, die erstmals die blauen Bleistiftzeichnungen der Adaption des Klassikers von Gabriel Rodríquez zeigen. Auf beeindruckende Weise zeigen sie, beinahe noch deutlicher, als in dem fertigen Endergebnis, welch talentiert Künstler der chilenische Zeichner und Autor ist. Zudem gibt es das Cover-Artwork zu sämtlichen US-Veröffentlichungen, eine mehrseitige, von Skizzen und Entwürfen unterbrochene Unterhaltung zwischen Ted Adams und Gabriel Rodríquez, so wie Kurzbiografien der an der Adaption beteiligten Künstler.

Ted Adams und Gabriel Rodríquez präsentieren hier die würdige Adaption eines Klassikers, die sowohl die Ideen H.G. Wells treu bleibt, aber auch genug eigenständige Ideen einbringt, um nicht als reine Kopie zu gelten. Eine phantastische Geschichte in einer wundervollen Umsetzung und einer hochwertigen Veröffentlichung. Ich kann hier nur eine eindeutige Kaufempfehlung aussprechen!

Christian Funke