George R.R. Martin: Game of Thrones - Die Graphic Novel, Band 2 (Panini Comics)

George R.R. Martin: Game of Thrones – Die Graphic Novel, Band 2 (Panini Comics)

Eddard Starks Bastard Jon Schnee sucht als Teil der Nachtwache an der gewaltigen Mauer im Norden nach seinem Platz in der Welt, während sein Vater sich als Hand des Königs der Verschwörung um den Eisernen Thron stellt. Starks Frau jagt derweil den Zwerg Tyrion Lennister, den sie für den Drahtzieher hinter dem Anschlag auf das Leben ihres Sohnes hält…

Das größte Fantasy-Epos aller Zeiten geht weiter!

Der Comic zur Bestseller-Roman-Saga und der gefeierten HBO-Serie!

Meinung zum Buch:

GAMEOFTHRONESDASLIEDVONEISUNDFEUER2_Softcover_305An dieser Stelle erklärende oder vorstellende Worte zu dem Fantasy-Zyklus Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin zu setzen, dürfte nicht nötig sein, denn wer bis hierhin nichts von den Geschichten um Eddard Stark, Tyrion Lennister, den Komplotten, Verschwörungen und Kämpfen um den eisernen Thron von Westeros gehört hat, an dem ist ein großes Stück populären Kulturguts spurlos vorbeigezogen.

George R.R. Martin, 1948 in Baltimore, New Jersey geboren, machte sich schon in den 70er Jahren als preisgekrönter Horror- und Science Fiction-Autor einen Namen, doch erst mit seinem 1996 erschienenen Start des bis heute fortlaufenden Fantasy-Roman-Zyklus Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer stieg er auf in den Olymp der gegenwärtigen Autoren.

Die Fantasy Saga Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin erscheint hier als gelungene Graphic Novel – Umsetzung bei Panini Comics. Der Sammelband, der 196 Seiten Umfang hat und € 19,95 kostet, erscheint dabei als schön gestaltetes Softcover mit Klappbroschur und einem ästhetischen Covermotiv. In dem hier vorliegenden zweiten Sammelband sind die Ausgaben 07 – 12 des amerikanischen Originals enthalten. Die sehr komplexe literarische Vorlage wurde für die Comic-Adaption von Daniel Abraham bearbeitet, der als Kurzgeschichtenautor bekannt geworden ist. Im Jahr 2006 erschien der erste Band seiner Fantasy-Romanreihe „Die magischen Städte“, jedoch schreibt er unter Pseudonymen andere Geschichten. Seine seit Jahren bestehende Zusammenarbeit mit George R.R. Martin (zum Beispiel setzte er dessen Vampir-Roman „Fiebertraum“ als Comic um) prädestinierte ihn für die hier vorliegende Arbeit.

Für das visuelle Erscheinungsbild von Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer engagierte man Tommy Patterson, der seit 2008 als Comic-Zeichner aktiv ist. Neben seiner Tätigkeit als Grafik-Designer widmete er sich der Arbeit an Serien wie „Farscape“, „Grimm Fairy Tales“ oder „The Warriors“.

Die Graphic Novel Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer meistert eine extrem schwere Aufgabe. Eine solch überbordende, unglaublich komplexe und virtuos verknüpfte Geschichte wie diese in die Struktur eines Comics zu fassen und dabei grafisch so zu gestalten, dass man sowohl den epischen Romanen, der gelungenen Serien-Umsetzung und vor allem der Phantasie der Leser gerecht wird, scheint eine schier unlösbare Aufgabe. Dem Gespann Abraham und Patterson ist dies jedoch auf einem erstaunlich hohen Niveau gelungen. Die Geschichte wurde so zusammengefasst, dass man den Fokus auf die wesentlichen Elemente richtete, Nebenplots dabei verkürzte oder komplett aussparte. Grafisch wurde dabei auf einem handwerklich soliden bis teils beeindruckenden Niveau gearbeitet, denn auch wenn einige Bilder oder Panels ein wenig statisch wirken, gelingt es Tommy Patterson bei der grafischen Inszenierung von Schlachten so wie seinen Landschaftsbildern, atemberaubende Momente zu gestalten.
Somit kann man abschließend sagen, dass die Graphic Novel Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer eine sehr gute Ergänzung zu den Romanen und der Serien-Umsetzung darstellt, die sowohl den Neueinsteiger als auch den Fan des epischen Zyklus zufriedenstellen dürfte.

Christian Funke-Smolka