“Hit-Girl in Hollywood” (Panini Comics)

“Hit-Girl in Hollywood” (Panini Comics)

Zeichner: Pernille Ørum

Autor: Kevin Smith

Eine brandneue Miniserie aus Mark Millars KICK-ASS-Universum von Alleskönner Kevin Smith (DAREDEVIL, GREEN ARROW), dem König der Fanboys! Als Hit-Girl von der Verfilmung ihres Lebens erfährt, geht sie nach Hollywood. Dort muss Mindy es mit perversen Produzenten, ihrem finstersten Trauma und einigen brutalen Überraschungen aufnehmen…

© Panini Comics

Meinung zur Veröffentlichung:

Nachdem unsere minderjährige, im Namen der Gerechtigkeit kämpfende Killerin Mindy McCready, besser bekannt als Hit-Girl, einen Amoklauf an der Cedar Wing High School nicht ganz unblutig in der dortigen Bibliothek beendet hat, muss sie feststellen, dass es nicht nur eine Biografie zu ihrer Person mit dem Titel „Bisher bei Hit-Girl“ gibt, sondern diese aktuell von Filmmogul Lew Brothsteen mit dem aufstrebenden Jungstar Juniper Florence in der Hauptrolle verfilmt wird. Grund genug für das reale Hit-Girl, ihrem fiktiven Pendant einen Besuch in Hollywood abzustatten. Doch als sie sich nach einem Set-Besuch um den Produzenten Brothsteen kümmern will, muss sie feststellen, dass dieser nicht nur macht- und sexbesessen ist, sondern vor ihren Augen von Dick-Taker, einem weiteren maskierten Assassinen, gerichtet wird. Da der Verdacht dabei fälschlicherweise auf die ausnahmsweise unschuldige McCready fällt, ist es nun an ihr, den wahren Sachverhalt aufzuklären…

Mark Millar und John Romita, Jr., die vor mehr als zehn Jahren die Reihe um Kick-Ass und Hit-Girl entwickelt haben, haben das kreative Zepter weitergereicht, damit sich für jede neue Geschichte ein neues Kreativteam verantwortlich zeigt. Hier treffen Filmemacher und Comic-Autor & -Liebhaber Kevin Smith auf die dänische Illustratorin und Konzept-Künstlerin Pernille Ørum, die hier ihr Comic-Debüt abliefert.

Die in Hollywood angesiedelte Geschichte ist bissig, gespickt mit vielen Anspielungen auf reale Personen und Aktivitäten aus der Filmmetropole und zeigt den diebischen Spaß, den das aktuelle Kreativteam bei der Entwicklung gehabt zu haben scheint. Die Bilder sind in ihrer niedlichen Art trotzdem ziemlich derbe und rechtfertigen aufgrund ihrer teils saftigen Details die Empfehlung ab 16 Jahren. Hit-Girl in Hollywood zeigt uns auf unterhaltsame Weise die dunkle Seite der (Alp-) Traumfabrik im sonnigen Kalifornien und lässt uns dabei erneut auf alte Bekannte aus dem Kick-Ass-Universum treffen.

Hit-Girl in Hollywood (Originaltitel: Hit-Girl Season Two 1-4) erscheint bei Panini Comics als Softcover mit Klappenbroschur (108 Seiten, €15,00). Der Sammelband enthält die zwischen Februar und Mai 2019 veröffentlichten Originalhefte in einer Übersetzung von Bernd Kronsbein. Neben der Story befinden ein Vorwort von Christian Endres, die Kurzbiografien der Künstler und vier alternative Cover von Amanda Conner im Sammelband.

Hit-Girl in Hollywood ist der erste Teil der neuen Reihe, der mich wirklich hundertprozentig überzeugt hat. Kevin Smiths verschrobener Humor gepaart mit seinem Hintergrundwissen und den zahlreichen Anspielungen zur Filmindustrie und dazu die liebevoll gestalteten, detailreichen und dynamischen Bilder von Pernille Ørum machen aus dem Vierteiler einen hemmungslosen, wenig zimperlichen Spaß, der zudem auch noch die Ursprungsgeschichte weiterentwickelt. Von mir gibt es deshalb eine eindeutige Empfehlung!

Christian Funke