Lou Berney: "Destination Dallas” (HarperCollins Germany)

Lou Berney: „Destination Dallas” (HarperCollins Germany)

November 1963: Amerika befindet sich in Schockstarre. Präsident Kennedy ist gerade in Dallas erschossen worden.
Auch den sonst nie um ein Wort verlegenen Frank Guidry macht die Nachricht sprachlos. Einige Tage zuvor hat er seinem Boss, der Mafiagröße Carlos Marcello, einen Gefallen getan und unweit des Tatorts ein Auto abgestellt. Ein Fluchtwagen, wie es nun scheint.
Da Frank weder verhaftet, noch als Mitwisser zum Schweigen gebracht werden will, muss er die Stadt schnellstmöglich verlassen.
Die junge Charlotte flieht ebenfalls, zusammen mit ihren Töchtern – vor ihrer trostlosen Ehe, der Enge ihres Zuhauses, der Chancenlosigkeit ihres Lebens. In einer Notsituation trifft sie auf den weltgewandten Frank, der vorschlägt, den Rest des Weges durch die USA gemeinsam fortzusetzen.
Schnell stellen Frank und Charlotte fest, dass sie einander auf ihrer Reise brauchen werden.

Lou Berney ist Edgar Award Preisträger und Autor der Romane THE LONG UND FARAWAY GONE (William Morrow, 2015), WHIPLASH RIVER (William Morrow, 2012) und GUTSHOT STRAIGHT (William Morrow, 2010). Seine Kurzgeschichten erschienen in The New Yorker und Ploughshards. Zudem hat er auch Drehbücher und TV-Pilotepisoden geschrieben, unter anderem für Warner Brothers, Paramount, Focus Features, ABC und Fox.

Cover: © HarperCollins Germany

Foto: © 2018 Brandon Michael Smith

Meinung zur Veröffentlichung:

Als am 22. November 1963 in Dallas, Texas die tödlichen Schüsse auf den amtierenden Präsidenten John F. Kennedy abgegeben werden, ändert sich das bewusstsein einer ganzen Nation! Doch ein Mensch ist besonders beunruhigt: Frank Guidry. Ein Mittelsmann für die Mafia, der ahnungslos einen Auftrag ausführte, der ihn direkt mit dem Attentat in Verbindung zu bringen droht. Als in seinem Umfeld Menschen umkommen, ahnt er, dass auch sein Leben nicht mehr sicher ist und flieht.

Auch Charlotte Roy, eine junge Ehefrau und Mutter zweier kleiner Töchter ist auf der Flucht. Doch sie flieht vor ihrem ständig betrunkenen Ehemann und dem frustrierenden Alltag in einer Kleinstadt. Als beide aufeinandertreffen, verändert sich beider Leben grundlegend…     

Mit seinem deutschsprachigen Debüt Destination Dallas gelingt dem in Oklahoma City geborenen Drehbuchautoren und mehrfach preisgekrönten Schriftsteller Lou Berney, eine fesselnde und hervorragend recherchierte Zeitreise in das Jahr 1963 und damit in eine Zeit, die Amerika in seinen Grundfesten erschütterte. Basierend auf einer Idee seines Schwagers schuf er eine fiktive Geschichte um das Attentat auf den damaligen Präsidenten John F. Kennedy, die ein sehr authentisches, erschreckend realistisches Bild dieses Mordes und seiner Hintergründe zeichnet. In drei parallel laufenden Handlungssträngen, in denen ein smarter, eiskalter Mafiosi aus New Orleans, ein skrupelloser Auftragsmörder und eine junge Ehefrau und Mutter, deren Figur durch seine Mutter inspiriert wurde, die Hauptrollen spielen, werden wir Zeuge einer zwar fiktiven, jedoch durchaus realistischen Annäherung an ein Verbrechen, welches bis heute nicht zufriedenstellend aufgeklärt wurde. Auffallend sind in Destination Dallas der klare, präzise Schreibstil, der wenig ausschmückt und trotzdem bildhaft ist. Dabei gelingt es ihm seinen völlig unterschiedlichen Charakteren facettenreich Leben einzuhauchen, sodass sie in ihren Handlungen und Gedankengängen sehr real wirken. Dies sorgt dafür, dass die eigentlich fiktive Geschichte faszinierend real erscheint und eine mögliche Variante der damaligen Geschehnisse aufzeigt.  

Lou Berneys Roman zeichnet sich nicht nur durch eine sehr umfangreiche Recherche der damaligen Begebenheiten aus, sondern der Autor reicht sogar eine Spotify-Playlist der im Roman verwendeten Songs nach (bit.ly/destinationdallas), um den Genuss auf mehreren Ebenen funktionierend und entsprechend greifbarer zu machen. Dadurch haben wir hier einen in allen Bereichen sehr detailverliebten, packend geschriebenen und sehr lesenwerten Thriller, der seine fiktive Geschichte um ein reales Attentat aufbaut.

Destination Dallas (Originaltitel: November Road, USA 2018) erscheint als eBook und als Paperback mit Klappenbroschur (350 Seiten, €14,99) in einer Übersetzung aus dem Amerikanischen von Mirga Nekvedavicius bei HarperCollins Germany.

Destination Dallas ist ein auf den Punkt geschriebener, unglaublich spannender und faszinierender Thriller mit authentisch wirkenden Charakteren, den man nur ungerne aus der Hand legt. Ein echter Pageturner, den ich wärmstens empfehlen kann!

Christian Funke