Mike Mignola, Bram Stoker & Roy Thomas: „Bram Stoker‘s DRACULA“ (Panini Comics)

Mike Mignola, Bram Stoker & Roy Thomas: „Bram Stoker‘s DRACULA“ (Panini Comics)

Zeichner: Mike Mignola

Autor: Bram Stoker & Roy Thomas

1992 verfilmte Francis Ford Coppola den klassischen Schauerroman Dracula von Bram Stoker, der bis heute alle Vampir-Stoffe inspiriert. Die Comic-Legenden Roy Thomas (AVENGERS, CONAN) und Mike Mignola (Hellboy) setzten das Drehbuch als immens stimmungsvollen Horror-Comic um. Darin kommt Graf Dracula in all seinen monströsen Formen 1897 nach London …

Gezeichnet von Hellboy-Schöpfer Mike Mignola!

© Panini Comics

Meinung zur Veröffentlichung:

Mit seinem im Jahr 1897 veröffentlichten Roman Dracula schuf der irische Schriftsteller Abraham „Bram“ Stoker einen wegweisenden Gruselroman, der den modernen Vampirmythos mitbegründete. Auch wenn Stoker den großen Erfolg seiner Geschichte nicht mehr miterleben durfte, ist Graf Dracula der wohl berühmteste Vampir der Literaturgeschichte. Unzählige Male tauchte die Figur des Grafen mal mehr, mal weniger nahe an der Romanvorlage in Verfilmungen auf, bis sich Anfang der 1990er Jahre der großartige Regisseur Francis Ford Coppola an die wohl die werktreueste Filmadaption von Stokers Vampirroman begab. Zu dem überaus prominent besetzten und sehr erfolgreichen Film müssen hier keine weiteren Worte verloren werden, einen interessanten (und mir bis dato nicht bekannten) Punkt gibt es jedoch noch. Denn für die Designentwürfe und das Storyboard des Films zeichnete sich keine geringerer als der grandiose (und kurze Zeit darauf mit einem gewissen Höllenjungen überaus erfolgreiche) Mike Mignola.

Da er sehr eng in die visuelle Arbeit am Film involviert war, jedoch seine berufliche Heimat im Comic lag, war es nur naheliegend, dass er für die Graphic Novel zum Film ebenfalls verantwortlich war. Unterstützt wurde er dabei von dem damals schon als Urgestein des Comics geltenden, mehrfach preisgekrönten Autor Roy Thomas (Conan der Barbar, The Fantastic Four, ab 1972 Chefredakteur bei MARVEL), der Stokers Roman und das daraus resultierende Drehbuch in ein Comic-taugliches Format umschrieb. Erst in schwarz-weiß veröffentlicht (wie dies wirkt, erkennt man an den sich im Anhang befindenden Skizzen), kurze Zeit später von Mark Chiarello, der auch später an Hellboy mitwirken sollte, koloriert, haben wir hier eine sehr gut restaurierte, unglaublich frisch wirkende Neuauflage, die das Talent Mignolas in herrlich düsteren, angenehm schaurigen Bildern unter Beweis stellt.

Panini Comics veröffentlichen die klassische Graphic Novel – Adaption der Dracula-Geschichte von Roy Thomas und Mike Mignola als Neuauflage im wundervoll gestalteten Hardcover. Dieses enthält die zum Filmstart veröffentlichten Ausgaben Bram Stoker’s Dracula 1-4 aus dem Jahr 1991 mit restaurierter Kolorierung. Neben einem Vorwort von Christian Endres gibt es im Anhang mehrere Seiten der ursprünglichen schwarz-weiß-Entwürfe der Seiten und Titelbilder, so wie die Kurzbiografien der Künstler.

Mit Bram Stoker‘s DRACULA präsentiert Panini Comics eine wunderschöne Neuauflage, die hier die kolorierte Version der ursprünglich erst als schwarz-weiß konzipierten vierteiligen Mini-Serie enthält. Eine gelungene Veröffentlichung, die nicht nur Fans von Mike Mignola begeistern dürfte und in keiner gut sortierten Sammlung fehlen darf!

Christian Funke