Mike Nicol - Payback  (btb)

Mike Nicol – Payback (btb)

Wir befinden uns in Kapstadt um die Jahrtausendwende. Matthew „Mace“ Bishop und Pylon Buso (der eine weiß, der andere schwarz, beide verheiratet) betreiben eine Sicherheitsfirma namens „Complete Security“, nachdem sie den illegalen aber gewinnbringenden Geschäften des Waffenschmuggels für den Südafrikanischen Freiheitskampf den Rücken gekehrt haben.
Nun widmen sie sich dem Personenschutz, bevorzugtes Klientel sind die wohlhabenden und zahlungswilligen Europäer, die sich neben einer Schönheits-OP noch einen Urlaub mit Personenschutz gönnen.
Bishop und Buso haben zwar selber genug Geld verdient, können dies aber nicht ausgeben, da ihnen die Steuerfahndung im Nacken sitzt. Als plötzlich ein Bekannter aus vergangenen Tagen auftaucht, und eine alte Schuld einfordert, können die beiden nicht ablehnen, und müssen nun seinen Sohn, einen Drogenhändler und Nachtclubbesitzer vor einer in Kapstadt tätigen Terrorgruppe schützen, die sich unter dem Deckmantel der Kriminalitäts- und Drogenbekämpfung ihr Schutzgeld erpressen. Aber auch in den Reihen der Terrorgruppe sitzt ein unseren Protagonisten bekanntes Gesicht, und diese Dame hat noch eine persönliche Rechnung offen.

Mit Payback von Mike Nicol erleben wir den furiosen Auftakt einer Trilogie, die sich mit dem Thema „Rache“ auseinandersetzt.

Mike Nicol

Autor Mike Nicol lebt als Journalist, Autor, Herausgeber und Dozent an der dortigen Universität in Kapstadt. Seine Romane, Sachbücher (zuletzt die autorisierte Biografie über Nelson Mandela) und Gedichtbände sind international gefeiert und preisgekrönt, sein Interesse am Thrillergenre führte jedoch dazu, dass er sich mit dem vorliegenden Payback mit dieser Thematik und Literaturgattung intensiver auseinandersetzte.

Payback (btb, 576 Seiten) ist ein lässiger Hardboiled, der sich und seine Figuren nicht immer besonders ernst nehmend, beinahe nebensächlich seiner harten Geschichte hingibt. Im umgangssprachlichen Plauderton wird in klar strukturierten, simpel formulierten, teils sarkastischen Sätzen das Geschehen ausgebreitet. Episodenhaft wird die spannende Geschichte so erzählt, dass mehrere Fäden aus dem Leben des Protagonisten Mace Bishop angerissen und vorgestellt werden, einige werden zu Ende geführt, andere bleiben erst mal lose, um dann in den Fortsetzungen offensichtlich wiederaufgenommen zu werden. Dadurch ergibt sich für den Leser ein umfassender, übergreifender Rahmen, der weit über die hier erzählte Geschichte hinaus geht und Interesse an der Fortsetzung weckt, welche im Herbst 2012 ebenfalls bei btb erscheinen wird.

Es ist interessant zu sehen, wie ein Autor und Lyriker wie Mike Nicol, der in anderen Literaturgattungen große Erfolge gefeiert hat, sich dem Thema „Rache“ und der damit verbundenen Gewalt widmet. Seine eher wenig sympathischen aber trotzdem nicht minder interessanten Charaktere bewegen sich in einer gewalttätigen, action- und temporeichen Geschichte mit starken, vor Allem weiblichen Nebenfiguren und einem sauber ausgearbeiteten Plot. Payback macht Lust auf mehr, und ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

Christian Funke-Smolka