“Sentient - Kinder der K.I.“ (Panini Comics / TKO Studios)

“Sentient – Kinder der K.I.“ (Panini Comics / TKO Studios)

Zeichner: Gabriel Walta

Autor: Jeff Lemire

Ein Science-Fiction-Glanzstück von den Superstars und Eisner Award-Gewinnern Jeff Lemire (SWEET TOOTH, Black Hammer) und Gabriel Walta (VISION), das die Kritik als „Herr der Fliegen im Weltraum“ feiert.

Eine Gruppe Menschen flüchtet von der Erde, um einen neuen Planeten zu besiedeln. Sie werden jedoch verraten, und plötzlich müssen ihre Kinder mithilfe der künstlichen Intelligenz VALARIE alleine im Raumschiff überleben. Der Beginn einer gefährlichen galaktischen Odyssee, die aktuelle Fragen zu KI und zur Besiedlung des Weltraums in einer spannenden, packenden Story für Erwachsene und Jugendliche verarbeitet.

Nominiert für den Eisner Award!

© Panini Comics / TKO Studios

Meinung zur Veröffentlichung:

Wir schreiben das Jahr 2105 und befinden uns auf dem Frachtschiff U.S.S. Montgomery. Die Erde steht kurz vor dem endgültigen Kollaps, weshalb die Menschen in Transportschiffen zu einem Planeten fliegen, der von Menschen kolonialisiert wurde. Doch Separatisten versuchen diese Flüge zu sabotieren, um den Neuanfang der Zivilisation befreit von den gesellschaftlichen Altlasten zu beginnen und schrecken dabei nicht vor Anschlägen zurück. So auch hier! Gerade, als die U.S.S. Montgomery die Kommunikationsschwelle zur Erde überquert und nun für ein Jahr kein Funkkontakt mehr möglich ist, gibt es einen Anschlag, der sämtliche Erwachsenen auf dem Frachtschiff umbringt. Von nun an tragen die überlebenden Kinder, unterstützt von der künstlichen Intelligenz „Valarie“ die Verantwortung, die begonnene Mission zu einem positiven Ende zu bringen…

Sentient – Kinder der K.I. ist eine Geschichte, die aus einer ungewöhnlichen Perspektive erzählt wird. Der mehrfach preisgekrönte kanadische Comic- und Romanautor Jeff Lemire (Sweet Tooth) zeigt eine Gruppe von unterschiedlich alten Kindern, die sich nach einem traumatischen Erlebnis ungewohnten Aufgaben stellen müssen und an diesen wachsen. Somit haben wir hier eine sehr feinfühlig geschriebene Coming-of-Age-Geschichte, die die Science-Fiction-Elemente gut zu nutzen vermag und so ein stimmiges Gesamtbild bietet. Die Zeichnungen von Gabriel Walta unterstützen und tragen diese Geschichte perfekt, sind in gedeckten Farben gehalten, einfach aber ungemein effektiv skizziert und sehr dynamisch.

Sentient – Kinder der K.I. (Originaltitel: Sentient 1-6, USA 2020) erscheint bei Panini Comics in einer Übersetzung von Bernd Kronsbein als Sammelband im Hardcover (172 Seiten, 27€). Neben der in sich abgeschlossenen, sechsteiligen Geschichte gibt es ein Vorwort von Christian Endres, eine Cover-Galerie und Kurzbiografien der Künstler.

Sentient – Kinder der K.I., nominiert für den Eisner Award 2020 als beste Mini-Serie, ist eine fesselnde Geschichte, die sich der Versatzstücke der klassischen Science-Fiction bedient, um eine emotional packende Geschichte über Verbundenheit und Mut zu erzählen. Eine wundervolle und durchweg fesselnde Mini-Serie, die ich jedem ans Herz legen kann!  

Christian Funke