Stephen King:  “The Stand - Das letzte Gefecht” - Band 2 (Panini Comics)

Stephen King: “The Stand – Das letzte Gefecht” – Band 2 (Panini Comics)

Zeichner: Mike Perkins

Autor: Roberto Aguirre-Sacasa, Stephen King

Unter all den Klassikern, die Horror-Großmeister Stephen King im Laufe seiner Karriere geschaffen hat, wird THE STAND – DAS LETZTE GEFECHT stets herausragen. 1978 erstmals (damals noch in gekürzter Version) veröffentlicht, zählt die Geschichte aus einem postapokalyptischen Amerika, dessen Bevölkerung zum größten Teil von einem Grippevirus dahingerafft wurde, nach wie vor zu den eindrucksvollsten Werken des Erfolgsautors.

Der zweite Teil der edlen Hardcover-Neuauflage der gefeierten Comic-Adaption beinhaltet die Einzelbände „Überlebende“ und „Schergen des Bösen“.

© Panini Comics

Meinung zur Veröffentlichung:

Die Welt, wie wir sie kennen, existiert nicht mehr! Aufgrund eines Unfalls ist ein mutiertes Grippevirus aus einem geheimen Militärlabor entwichen und konnte sich aufgrund seiner schnellen Übertragbarkeit in rasendem Tempo ausbreiten. Die Folge: innerhalb kürzester Zeit verstarben 99% Prozent der Bevölkerung. Die wenigen Überlebenden müssen nun lernen, in der Postapokalypse zu überleben und bemühen sich, Ordnung in das Chaos zu bringen…

Stephen King - The Stand - Das letzte Gefecht 2 Blick in den Comic

Als Ende der 1979er Jahre der mit bereits drei erfolgreichen Romanen aufstrebende Autor Stephen King sein Epos The Stand präsentierte, verschlug es dem Verlag den Atem. Der Roman war nicht nur das erschreckende Bild einer apokalyptischen und nahezu jegliches menschliche Leben vernichtenden Pandemie, sondern auch ein überlebensgroßes Abenteuer und der ultimative Kampf zwischen Gut und Böse. Eine Vielzahl an Figuren und Schauplätzen, zahlreiche Haupt- und Nebenhandlungen auf über 1700 Seiten erschien zu umfangreich für die damaligen Verhältnisse. Das Ergebnis war ein drastisch um über 400 Seiten gekürzter Roman, der erst 1990 vollständig und ungekürzt veröffentlicht wurde. 1994 wurde der Roman erstmals als TV-Miniserie adaptiert, ein Vierteljahrhundert folgte eine filmische Neuinterpretation.

In den Jahren 2008 bis 2012 Autor Roberto Aguirre-Sacasa und Zeichner Mike Perkins dem ungekürzten Roman. Stephen King, dem sehr an einer angemessenen Comic-Adaption seines Werkes lag, fungierte hier als künstlerischer Leiter und war entsprechend stark involviert. Entsprechend nah am Roman ist die Umsetzung, die zwar viele Passagen des Buches verkürzen oder streichen musste, die Grundessenz jedoch auf insgesamt über 700 Seiten (die Seitenzahl der gesamten Ausgabe der Graphic Novel) hervorragend herausarbeitet. Die insgesamt 31 von MARVEL Comics veröffentlichten Hefte erschienen in Deutschland in sechs Sammelbänden bei Panini Comics. Autor Roberto Aguirre-Sacasa (Drehbuchautor von Riverdale, Glee und Chilling Adventures of Sabrina) gelingt es dabei, den Kern der Geschichte herauszuarbeiten und in eine fesselnde und spannende Form zu bringen. Unterstützt wird er dabei von dem Zeichner Mike Perkins (Judge Dredd, Aliens vs. Predator, Captain America), der die Geschichte in sehr dynamischen, detailverliebten und äußerst atmosphärischen Bildern zum Leben erweckt.

Wurden im ersten, ansprechend gestalteten Sammelband der Panini Comics – Neuauflage die unterschiedlichen Charaktere vorgestellt und gleichzeitig der Ausbruch und seine Auswirkungen dargestellt, widmet man sich in Band 2 der Sammlung den beiden Mächten und ihren jeweiligen Anhängern. Auf der einen Seite hat man die uralte Mutter Abagail, auf der anderen Seite den mysteriösen Randall Flagg. Beide Seiten finden ihr Gefolge, während man versucht, eine neue Zivilisation aufzubauen.

Auch wenn hier ein Hauptteil der Geschichten aus Gesprächen und Träumen und Visionen besteht, gelingt es den beiden Künstlern, diese dynamisch und fesselnd in Szene zu setzen. Eine auch heute noch spannende und werkgetreue Adaption eines der großen Klassiker der modernen amerikanischen Literatur.   

Stephen King - The Stand - Das letzte Gefecht 2 Blick in den Comic

Passend zur neuen TV-Serie (die sich jedoch primär auf die zweite Hälfte des Romans fokussierte) veröffentlicht Panini die Graphic Novel als wunderschön gestaltete Neuauflage und präsentiert hier in einer Übersetzung von Joachim Körber den mittlerweile zweiten Band (268 Seiten, 39,00€). In dem stabilen und erneut ansprechend gestalteten Hardcover befinden sich die beiden Sammelbände Überlebende (Originaltitel: Stephen King The Stand: Hardcases 1-5) und Schergen des Bösen (Originaltitel: Stephen King The Stand: Soul Survivors 1-5). Neben einem aktuellen Vorwort von Arnulf Woock gibt es eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse des ersten Bandes. Im umfangreichen Anhang befindet sich eine mehrseitige Cover-Galerie, dass Special „The Stand: Soul Survivos 3 – Vom Skript zur Endfassung“, der s/w-Entwurf des Covers von The Stand: Soul Survivos 4, Die Erklärung der Koloristin Laura Martin über die Einfärbung dieses Titelmotivs, eine nicht verwendete Cover-Skizze, ein bebilderter Ausflug nach Boulder, der zeigt, wie die dort gemachten Fotos im Comic umgesetzt wurden, Reisekarten und Künstlerbiografien.

Das eine gute Geschichte und die entsprechende visuell wie inhaltlich überzeugende Umsetzung zeitlos ist, beweist diese wunderschöne Neuauflage der hier vorliegenden Graphic Novel The Stand – Das letzte Gefecht. Erzählerisch dicht, auf den wesentlichen Kern fokussiert und in seiner Grundstimmung atmosphärisch, kann ich diese Veröffentlichung jedem dringend empfehlen!

Christian Funke