Stephen L. Jones - Der Bann (rororo)

Stephen L. Jones – Der Bann (rororo)

CoverVon Kind auf ist Hannah zum Überleben erzogen worden: fliehen, kämpfen, beschützen.

Ihre Lehrer: drei Jahrzehnte der Angst. Dreißig Jahre voller Albträume.
Doch das hier ist kein Albtraum. Es ist Wirklichkeit.

Ein Mann verfolgt die Frauen ihrer Blutlinie, seit fünf Generationen, durch ein uraltes Geheimnis geschützt. Er will ihr das Liebste nehmen: ihr Kind. Und Hannah kann keinem trauen.

Keinem.

Stephen L. Jones wuchs in Chandlers Ford im britischen Hampshire auf und studierte am Royal Holloway College in London. Heute ist er Leiter einer großen Medienagentur in London und lebt mit seiner Frau und den drei gemeinsamen Söhnen in Surrey. Der Bann ist sein erster Roman.

Meinung zum Buch:

Wir befinden uns im Oxford des Jahres 1979. Hannah, ihr schwerverletzter Mann Nate und die gemeinsame neunjährige Tochter Leah sind auf der Flucht. Sie sind auf dem Weg nach Wales zu dem abseits gelegenen, derzeit leerstehenden Farmhaus ihres Vaters, welches ihnen als Versteck dienen soll. Hannah ist auf der Flucht, da auf ihrer Familie ein Fluch zu liegen scheint, der die Frauen ihrer Sippe betrifft. Denn jemand jagt sie und trachtet nach ihrem und dem Leben ihrer Tochter. Das mysteriöse jedoch ist, dass seit fünf Generationen Jagd auf die Frauen ihrer Familie gemacht wird. Wem kann sie noch trauen??

Stephen L. Jones © by privat

Stephen L. Jones
© by privat

Wir haben hier mit Der Bann das faszinierende Romandebüt des Briten Stephen L. Jones, welches weniger, trotz Coveraufschrift, dem Genre des Thriller zuzuordnen ist, sondern vielmehr die Elemente eines klassischen Mystery-Romans verwendet. Stilistisch ansprechend baut Jones hier ein komplexes Geflecht aus mehreren Handlungssträngen über drei Zeitebenen auf, um so eine erst verwirrende, später faszinierende Geschichte zu erzählen. Nicht alles hier ist stimmig, dafür handelt es sich schließlich um einen Erstling, das Endergebnis jedoch ist trotzdem auf einem sehr hohen Niveau, welches gut und fesselnd unterhält.

Der Debütroman Der Bann des britischen Autors Stephen L. Jones erscheint als Taschenbuch bei rororo (522 Seiten, € 9,99).

Der Bann ist ein durchaus gelungenes Debüt, welches eine verschachtelte, auf mehreren Zeitebenen spielende Geschichte packend erzählt. Stephen Lloyd Jones zeichnet in einem komplex aufgebauten, aber gut lesbaren Schreibstil ein realistisches Bild seiner Figuren, so dass der Leser schnell in die Geschichte gezogen wird. Ich bin schon auf seinen nächsten Roman gespannt.

Christian Funke-Smolka