Tahereh H. Mafi - Zerstöre mich (Goldmann)

Tahereh H. Mafi – Zerstöre mich (Goldmann)

In „Ich fürchte mich nicht“ ist Juliette die Flucht aus den Fängen des Reestablishments gelungen – indem sie dessen Anführer Warner eine Kugel in die Schulter jagte. Sie glaubte ihn tot zurückzulassen, doch Warner ist nur schwer verletzt. Und nimmt den Les711_11910_136143_xxler in „Zerstöre mich“ mit auf eine faszinierende Reise. Denn Warner scheint hassenswert – grausam, gefühlskalt, berechnend –, und ist doch voller innerer Zweifel, hin- und hergerissen zwischen seiner Erziehung durch seinen grausamen Vater und seiner tiefen Liebe zu Juliette, die er unbedingt wiedersehen muss – auch wenn Sie ihn offensichtlich verabscheut. Und so kämpft der noch geschwächte Warner zum einen darum, die Disziplin auf der Militärbasis aufrecht zu erhalten, während er andererseits mit aller Macht daraufhin arbeitet, Juliette wieder in seine Gewalt zu bringen. Bis sein Vater, Oberbefehlshaber des Reestablishments, in Warners Basis auftaucht. Und als Warner dessen Pläne für Juliette erfährt, wird ihm klar, dass er sich endgültig entscheiden muss …

Tahereh Mafi ist 25 Jahre alt. Sie wurde als jüngstes von fünf Kindern in einer Kleinstadt in Connecticut geboren und lebt mittlerweile in Orange County in Kalifornien. Nach ihrem Abschluss an einem kleinen College in Laguna Beach studierte Mafi, die acht verschiedene Sprachen spricht, ein Jahr in Spanien. Danach reiste sie quer durch die Welt und fing nebenbei an zu schreiben. Mit ihrer Trilogie um Juliette und Warner, zu der auch das E-Original „Zerstöre mich“ gehört, eroberte sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde und Bloggerwelt im Sturm.

Meinung zur Kurzgeschichte:

Der jungen Autorin Tahereh Mafi gelang mit ihrer dystopischen Trilogie um Juliette und Warner ein großer Erfolg. Die spannende Fantasy-Geschichte mit den romantischen Anklängen wurde schnell ein großer Erfolg und zog die Leser in ihren Bann. In Deutschland ist bisher der Beginn der Reihe „Ich fürchte mich nicht“ erschienen, die Wartezeit bis zur langersehnten Fortsetzung „Rette mich vor dir“ (erscheint Ende September 2013 bei Goldmann) wird nun durch das hier vorliegende exklusive eBook Zerstöre mich(ca. 100 Seiten, € 1,99) verkürzt. Die Kurzgeschichte ist zeitlich angesiedelt zwischen Band 1 und dem nun bald erscheinenden Band zwei der Reihe und zeigt dem Leser eine eher ungewöhnliche Erzählperspektive.

Tahereh Mafi

Tahereh Mafi

Denn wir erleben die Handlung aus der Ich-Perspektive des eigentlich durch seine Charakterisierung in „Ich fürchte mich nicht“ als sehr unangenehm, gefühlskalt und skrupellos empfundenen Anführers des Reestablishments, Warner, der hier jedoch eine ganz andere Seite zeigen darf. Denn der eigentlich abgrundtief böse, sehr unsympathische Protagonist der Story zeigt sich ungewöhnlich tiefgründig und reflektiert, erzählt aus seiner Vergangenheit und seinem Zwiespalt, den seine Gefühle für Juliette zu der Erziehung seines Vaters in ihm auslösen. Dabei zeigt sich, dass er, je weiter die Geschichte fortschreitet, charakterlich deutlich facettenreicher und komplexer erscheint, als zu Beginn angenommen, es gelingt ihm sogar, Emotionen wie Sympathie, Mitgefühl, gar ein leichtes Verständnis für seine Situation beim Leser auszulösen.

Der Autorin Tahereh Mafi gelingt es mit dem ihr eigenen Erzählstil, den Leser direkt in die Geschichte zu ziehen. Da die Ansichten Warners immer wieder durch die Tagebucheinträge Juliettes, die er liest, durchbrochen werden, entwickelt sich eine abwechslungsreiche und äußerst kurzweilige Story, die hervorragend lesbar ist und die Zeit wie im Fluge vergehen lässt. Fans der Reihe sollten sich dieses Zwischenspiel auf keinen Fall entgehen lassen, liefert Zerstöre mich doch sehr spannende, erhellende und faszinierende Einblicke auf die Charaktere der Geschichte!

Verlags-Seite:

Christian Funke-Smolka