Thomas Wheeler & Frank Miller: „Cursed - Die Auserwählte“ (TOR)

Thomas Wheeler & Frank Miller: „Cursed – Die Auserwählte“ (TOR)

Eine Frau. Ein Schwert. Ein Land in Aufruhr.

England steht in Flammen: Die Roten Paladine ermorden jeden, der sich nicht vor dem Kreuze beugt. Als Nimues Dorf überfallen wird, verliert sie alles – nur eines bleibt ihr: ein geheimnisvolles Schwert, das sie zu einem gewissen Merlin bringen soll. Doch als Berater des korrupten Königs Uther hat Merlin ganz eigene Pläne für das Schwert der Macht.

Begleitet von dem jungen Söldner Arthur legt Nimue sich mit den gefährlichsten Männern des Landes an, um ihr unterdrücktes Volk in die Freiheit zu führen …

Eine moderne Neuerzählung der Artus-Sage, mit zahlreichen Schwarz-Weiß- und Farb-Illustrationen von Comic-Legende Frank Miller.

Thomas Wheeler ist Autor, Produzent und Drehbuchautor, unter anderem von »Der gestiefelte Kater« und »Lego Ninjago Movie«. Gemeinsam mit Frank Miller verantwortet er die Produktion der Netflix-Serie »Cursed«, nach der Vorlage dieses Buches.

Der legendäre Comic- und Graphic-Novel-Zeichner Frank Miller ist nicht nur für seine Superhelden »Batman« und »Daredevil« bekannt und preisgekrönt. Auch »Sin City« und »300« waren weltweite Erfolge, auf Papier wie auf der Leinwand. Mit der Aufnahme in die renommierte Will Eisner Award Hall of Fame wurde Frank Miller für sein Lebenswerk geehrt.

© Fischer TOR

Meinung zur Veröffentlichung:

Wir befinden uns im England des finstersten Mittelalter. Nimue, 16 Jahre alt, muss miterleben, wie die Roten Palladine ihr Dorf überfallen und die Bewohner, unter denen sich auch ihre Mutter befand, auf grausame und skrupellose Weise ermordeten. Ihre Mutter, eine Druidin, vermacht der jungen Frau ein offensichtlich mächtiges Schwert, welches sie zu einem Magier namens Merlin bringen soll. Auf ihrem Weg wird Nimue, die als Fey mit den geheimen Völkern des Waldes sprechen kann und über magische Kräfte verfügt, von dem Söldner Arthur, den sie erst kurze Zeit vorher kennenlernen durfte, begleitet. Eine gefährliche Reise in eine ungewisse Zukunft…

Wenn Autor und Fernsehproduzent Thomas Wheeler und Zeichner und Regisseur Frank Miller gemeinsam eine Fantasygeschichte entwickeln, die sowohl als eigenständiger Roman bestehen kann, parallel aber auch als zehnteilige Serie bei Netflix anlaufen wird, kann man als Leser und als Serienfan gespannt sein. Da die Serie noch nicht angelaufen ist, mir der Roman Cursed – Die Auserwählte aber bereits vorliegt, kann ich zwar keine Vergleiche ziehen, mich aber dem, soviel sei schon jetzt gesagt, wunderschön gestalteten Buch widmen.

Die Erzählung ist gut aufgebaut, anfangs, da man direkt in die Handlung katapultiert wird, etwas verwirrend, aber durchweg spannend und dynamisch. Man merkt an vielen Stellen, dass hier mit Blick auf eine filmische Umsetzung gearbeitet wurde, da die Sprache sehr bildhaft und die inhaltliche Aufteilung episodenhaft ist und viele Cliffhanger bietet. Das mag manche Leser stören, mich jedoch nicht. Denn so bleibt das Tempo auf einem konstant hohen Niveau und man wird schnell sehr tief in die Geschichte gezogen. Die Charaktere, speziell die der jugendlichen, etwas aufmüpfigen Nimue, aber auch die Figur des Merlins, der hier anders auftritt, als erwartet, sind lebendig, facettenreich und mehrschichtig. Auch wenn Cursed – Die Auserwählte eher als „Young Adult“-Roman zu sehen ist, liest er sich abwechslungsreich und spannend und bietet einige interessante und frische Ideen zu der bekannten Artussage.

Das Sahnehäubchen sind dann die Zeichnungen von Frank Miller! Diese heben das schön gestaltete Buch direkt auf ein höheres Level, sind sie doch nicht einfach nur Untermalung der Story, sondern zeigen den Künstler, der in der jüngsten Vergangenheit ja nicht immer verlässlich gute Qualität liefern konnte, in hervorragender Verfassung. Seine Bilder, die stilistisch unverkennbar Miller sind, zeigen starke, in ihrer Dynamik überhöhte Frauenfiguren, wie man sie auch aus seinem Klassiker Sin City kennt. Seine auf den ersten Blick groben Zeichnungen entfalten bei näherem Blick eine unglaubliche Detailfülle und wirken dynamisch und plastisch. So bekommt die phantasievolle Neuinterpretation eines klassischen Stoffes eine düstere Noir-Note, die mit ihren kontrastreichen Bildern ganz neue Perspektiven und Blickwinkel eröffnet.     

Cursed – Die Auserwählte (Originaltitel: Cursed, USA 2019) erscheint in einer Übersetzung aus dem amerikanischen Englisch von Michelle Gyo und Petra Koob-Pawis als gebundene Ausgabe (470 Seiten, €24,00) und als E-Book bei FISCHER Tor. Zeichner Frank Miller steuerte neben zahlreichen ein- oder doppelseitigen schwarz-weißen auch acht farbige Zeichnungen bei.  Im Anhang befindet sich eine kurze Danksagung von Miller und eine längere und sehr persönliche Danksagung von Thomas Wheeler.

Einhergehend mit der Planung der Serienadaption wurde die Neuinterpretation der Artussage von Autor Thomas Wheeler und Zeichner Frank Miller konzipiert. Beide übernahmen gleichzeitig auch die Produktion der Serie. Wer sich für die Thematik interessiert, wird mit einer dynamisch erzählten, sehr unterhaltsamen Geschichte belohnt, die zudem durch die tollen Zeichnungen Millers bereichert wird. Ich bin gespannt auf die Serienverfilmung, dass Buch war schon eine faszinierende Vorbereitung, von der es hoffentlich noch Fortsetzungen geben wird!

Christian Funke

© Header & Autorenfotos: Amazon, Fischer TOR, Frank Miller, Sophy Holland, Matt Mindlin