10 Cloverfield Lane (Universal Pictures Germany/Paramount Pictures) +++Rezension & Blogger-Special+++

10 Cloverfield Lane (Universal Pictures Germany/Paramount Pictures) +++Rezension & Blogger-Special+++

0

Produzent: J.J. Abrams
Director: Dan Trachtenberg
Starring: John Goodman, Mary Elizabeth Winstead, John Gallagher Jr.
Writers: Josh Campbell & Matthew Stuecken

Draußen lauern Gefahren … Drinnen wartet ein wahrer Albtraum im neuen, mit nervenzerreißender Finesse inszenierten Psychothriller von Produzent J. J. Abrams.

Nac10 CLOVERFIELD LANEh einem schweren Autounfall erwacht die junge Michelle (Mary Elizabeth Winstead, „Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben“) im Bunker des Überlebensexperten Howard (John Goodman, „Argo“). Der behauptet, er habe sie mit der Bergung vor dem sicheren Tod bewahrt, da die Erdoberfläche durch eine Katastrophe apokalyptischen Ausmaßes verseucht und unbewohnbar geworden sei.

Als Howards Glaubwürdigkeit durch sein verdächtiges Verhalten zusehends schwindet, wird Michelle klar, dass eine Flucht ihre einzige Chance ist, um die Wahrheit herauszufinden.

© Universal Pictures Germany/Paramount Pictures

10 CLOVERFIELD LANE

Meinung zur Veröffentlichung:

Mhhh, 10 Cloverfield Lane macht es einem nicht leicht. Auf der einen Seite sollte man ihn ohne jegliches Vorwissen genießen, um so in den vollen Genuss der Überraschung zu kommen. Allerdings weist die Vermarktung und der Titel schon in eine bestimmte Richtung, die, wenn man den 2008 entstanden Film Cloverfield kennt, nur einen Schluss zulässt und somit das Überraschungsmoment ruiniert. Ich persönlich hab10 CLOVERFIELD LANEe die ersten 90 von 104 Minuten absolut genossen, denn die Idee des unfreiwilligen Zusammenlebens in einem unterirdischen Bunker mit einem exzentrischen älteren, zu cholerischen Anfällen neigenden Herren bietet viel unverbrauchtes Potenzial und weiß dieses auch erstaunlich gut zu nutzen. Regiedebütant Dan Trachtenberg und sein umtriebiger Produzent J.J. Abrams präsentieren hier ein wunderbar durchdachtes, herrlich aufgebautes Kammerspiel, welches seine beklemmende Spannung dank seiner drei herausragenden Darsteller John Goodman, Mary Elizabeth Winstead und John Gallagher Jr., so wie der geschickten Kameraarbeit von Jeff Cutter (Orphan – Das Waisenkind) konsequent aufbaut und hält. Wo man nun jedoch auf ein völlig überraschendes Finale hätte hinsteuern können, wird nun dem Titel und der (aus meiner Sicht unnötigen) Andockung an den Originalfilm Tribut gezollt, so dass es zwar ein spannendes, solide inszeniertes aber leider völlig überraschungsarmes Ende ist.

 

 

10 Cloverfield Lane erscheint als DVD, Blu-ray und Video on Demand im Vertrieb v10 CLOVERFIELD LANEon Universal Pictures Germany, mit lag zur Ansicht, als Bestandteil eines herrlichen Fanpaketes (vielen Dank, Daniel!!), die DVD vor. Diese befindet sich in Bild (2,40:1 Letterbox) und Ton (Deutsch, Englisch & Italienisch: Dolby Digital 5.1 Surround) auf einem soliden Niveau, im Bonusbereich gibt es neben einem Audiokommentar von Regisseur Dan Trachtenberg und Produzent J. J. Abrams die Featurettes „Auch Cloverfield“, „Bunkermentalität“ und „Ende der Geschichte“.

Der als Sequel zum Originalfilm Cloverfield inszenierte 10 Cloverfield Lane ist ein sehr spannendes, gut gespieltes und inszeniertes Kammerspiel, welches jedoch durch die Vorgabe der Fortsetzung deutlich an Wirkung verliert. Der Originalfilm bräuchte keine Fortsetzung, das Sequel wiederum würde als eigenständiger Film auch wunderbar, vielleicht sogar besser, bestehen können. Deshalb empfehle ich, sich 10 Cloverfield Lane anzuschauen, ohne zuviel an Cloverfield zu denken 🙂

10 CLOVERFIELD LANE

Blogger-Special:

Leben ohne Internet – Blogger schildern ihr Leben im Bunker

Nicht nur außerhalb des Bunkers treibt sich das Böse herum – auch im Bunker lauern Gefahren, die nicht unterschätzt werden dürfen. Das gefährlichste aller Risiken für Blogger? Kein WLAN! Dies war die gedankliche Grundvoraussetzung für ein Gedankenspiel, welches bei mir als Blogger bei näherer Betrachtung für zittrige Finger sorgte. Natürlich kann ich auch ohne Internet existieren, aber der Luxus, ständig online sein zu können, ist mittlerweile so ein fester Bestandteil meines Lebens, dass ich erst merke, wie oft ich ins Netz gehe, wenn ich mal keinen Empfang habe und es mir nicht möglich ist. Sollte ich jedoch irgendwann in einer Situation stecken, wie die der Michelle in 10 Cloverfield Lane, müsste ich mich natürlich zwangsläufig damit arrangieren. An dieser Stelle gehe ich mal davon aus, dass mich lediglich der äußere Zwang, nicht rausgehen zu dürfen, in diesem Bunker festhält und ich zudem in Begleitung einiger netter und interessanter Menschen bin. Da Beschäftigungen wie Pokemon GO, GTA Online oder Candy Crush wegfallen würden, müsste ich mich auf die traditionelle Art unterhalten. Endlich hätte ich somit mal die Zeit, mich ausgiebig den Hundertschaften ungelesener Bücher und Graphic Novels zu widmen, festzustellen, dass beim 15.000 Teile – Puzzle „Weißer Hirsch auf weißem Grund“ die letzten zwei Teilchen fehlen, oder einfach mal die Muße zu haben, mich kreativ zu betätigen und beispielsweise das Zeichnen oder Schreiben wieder anzufangen.

Da ich sehr gerne koche, wird dies wahrscheinlich eine deutlich größere Herausforderung, da es wohl keine Möglichkeiten geben wird, frische Zutaten zu bekommen (und ich für den Pizzaboten wiederum Netz bräuchte). Hier gilt es also zu improvisieren. Natürlich kann man schöne Sachen aus Hülsenfrüchten und Teigwaren kochen oder backen, allerdings wird dies auf Dauer etwas eintönig! Da ich aber auch kein großer Freund der Dosenkost bin, müsste ich hier wohl etwas umdisponieren, die wahrscheinlich doch nicht so interessanten Mitbewohner rauswerfen und Platz für den Kleingarten und die Viehzucht schaffen…

Ich merke schon, dass ich mit meinen Ideen wahrscheinlich gut beschäftigt sein werde, so dass der kalte Internet-Entzug wahrscheinlich nur sehr kurz andauern wird.

Hier kommen die Beiträge der geschätzten Kollegen: Millus, Myofb, Cinekie und Kino7.

 

Christian Funke