20 Minutes – The Power of Few (New KSM)

20 Minutes – The Power of Few (New KSM)

51zy5dSVEWLEin Nachmittag in New Orleans. Hier kreuzen sich die Wege und Schicksale von rund einem Dutzend Menschen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Ein verzweifelter Teenager greift eine schwangere Drugstore-Verkäuferin an, um für sein Brüderchen Medikamente zu besorgen. Eine risikofreudige Kurierfahrerin liefert ein geheimnisvolles Paket aus und verhilft einem hübschen Unbekannten zur Flucht. Zwei Undercover-Agenten sind einem mutmaßlichen Bombenleger auf der Spur. Und schließlich sind da noch zwei Stadtstreicher, die einem Polizisten die Dienstwaffe klauen und ausgerechnet an den Falschen verkaufen. Ein rätselhafter Nachmittag voller Gewalt, Verbrechen und Gefahren. Die Eskalation scheint unvermeidbar bevor zu stehen …

Ein atemberaubender Mix aus Cop-Krimi und Action-Thriller mit Ausnahmeschauspieler und Oscar-Gewinner Christopher Walken („Die durch die Hölle gehen“) und Christian Slater („True Romance“) hervorragend besetzt. Diesen ambitionierten und brillant fotografierten Film hat Regisseur Leone Marucci mit Online-Castings und interaktiver Beteiligung von Filmfans auf die Beine gestellt. Ein Episodenfilm, der unter die Haut geht.

Meinung zum Film:

Regisseur Leone Marucci (Meddle And Steal, Reaction) scheint ein echter Finanz-Jongleur zu sein, gelang es ihm doch bei seinem aktuellen Film 20 Minutes – The Power of Few, diesen alleine durch Crowdsourcing-Prozesse finanziert bekommen. Zudem inszenierte er Online-Castings und ließ die Filmfans sich weltweit interaktiv am Entstehungsprozess beteiligen. So was braucht natürlich seine Zeit, weshalb die Vorbereitungen zum endgültigen Film schon 2006 begannen. Herausgekommen ist ein Episodenfilm klassischen Formats, der mit einer Vielzahl an hochkarätigen Schauspielern, aber auch einer hohen Zahl an Laiendarstellern auszuwarten weiß. Hier findet man neben Christopher Walken und Christian Slater noch Q’orianka Kilcher (Sons of Anarchy, The Killing), Anthony Anderson (The Shield, Scream4) oder Moon Bloodgood (Terminator: Die Erlösung, Pathfinder), die sich in fünf Episoden, die als Rahmenhandlung und Schnittpunkt ein Verbrechen haben, in ihren teils herrlich skurrilen Rollen austoben. Hier fällt natürlich Charaktergesicht Christopher Walken als Obdachloser Doke auf, der sichtlich Spaß an seiner Rolle hatte und das Forum, was ihm dieser Film bietet, deutlich mit einer großen Präsenz nutzt.
Man sollte jedoch trotz der Inhaltsangabe keinen klassischen Action-Thriller erwarten, viel mehr versucht Drehbuchautor und Regisseur Marucci, die Atmosphäre New Orleans und die Lebendigkeit der dort lebenden Menschen innerhalb der inhaltlichen Zeitspanne von zwanzig Minuten einzufangen. Durch ständige Blick- und Perspektivenwechsel kann man deshalb als Zuschauer am Ende des Films alle Handlungsmotivationen verstehen und sich die Geschichte zur Gänze erschließen.51ozMgyqypL

20 Minutes – The Power of Few ist ein interessantes filmisches Experiment, als welches es auch von den Machern verstanden wird. So gibt die in Bild und Ton gute Blu-ray, welche bei New KSM erscheint, in ihrem Bonusmaterial Einblicke in die Gemeindearbeit von „The Power of Few“, wo sich alle Beteiligten über die Arbeit an dem Film und die Online-Castings äußern. Darüberhinaus gibt es Szenen vom Dreh, eine Programmübersicht und eine Bildergalerie.

20 Minutes – The Power of Few ist ein interessantes Projekt, welches eine neue, innovative Art des Filmemachens darstellt und dem Zuschauer mehr Möglichkeiten der Mitbestimmung und der Gestaltung am fertigen Film gibt. Dadurch wirkt die Inszenierung mit ihrer Mischung aus professionellen Schauspielern und Laiendarstellern sehr authentisch und bietet eine interessante Abwechslung im aktuellen Filmangebot!

Christian Funke-Smolka