"ALIENS: LAST STAND": Ein ALIENS - FAN FILM mit original Besetzung!

„ALIENS: LAST STAND“: Ein ALIENS – FAN FILM mit original Besetzung!

ALIENS: LAST STAND ist ein Fan-Film der deutschen Filmemacher Felix Berner und Dieter Joppich. Berner und Joppich, die beide Sci-Fi-Enthusiasten und Liebhaber des ALIEN-Franchise sind, begannen 2017 mit den Dreharbeiten. Unterstützt wurden sie dabei u.a. von den German Colonial Marines, einer deutschen Gruppe ALIEN-Fans, die 2016 von Felix Berner gegründet wurde (für weitere Infos s. unten) mit denen die beiden Filmemacher vor einem Greenscreen filmten.

ALIENS: LAST STAND spielt an Bord des Militärschiffes USS. Yotumo auf der Sergeant Davis (Ricco Ross, bekannt aus ALIENS von James Cameron) einen Notruf in die Weiten des Alls entsendet. Eine Truppe Marine Raiders, die auf dem nahegelegenen Mond LV-446 stationiert ist, macht sich auf den Weg zur U.S.S. Yotumo. Noch ahnen sie nicht, welche folgenschweren Konsequenzen das für sie haben wird und dass sie ihr Schicksal mit dem Betreten des Schiffes besiegeln.

Im Inneren der Yotumo lauern Kreaturen bereits auf ihre nächste Beute. Werden die Marines gegen die Xenomorphs bestehen können? Und wie ist es Sgt. Davis gelungen einen Notruf abzusetzen? Ladet eure Pulsgewehre und schnallt euch an, denn im Weltraum hört euch niemand schreien.

Bei ALIENS: LAST STAND handelt es sich um einen selbstfinanzierten Fanfilm, der den Originalfilmen die Ehre erweisen will. Die Geschichte ist geradlinig und der Fokus liegt auf den Kostümen und der düsteren Atmosphäre.

© Felix Berner

ALIENS: LAST STAND from Studio Berner on Vimeo.