Apartment 143 - Residenz des Bösen (Universum© Film)

Apartment 143 – Residenz des Bösen (Universum© Film)

Der tragische Tod seiner Frau ist für Alan und die gemeinsamen Kinder Caitlin und Benny ein schwerer Schlag. Nachdem die Familie kurz nach dem Unglück auch noch von einer Reihe unerklärlicher Ereignisse Apartment_143_BD_Bluray_888837543798_3Dheimgesucht wird, beschließt sie, in eine neue Wohnung zu ziehen. Doch auch in Apartment 143 gehen seltsame, scheinbar übernatürliche Dinge vor sich. Als ein Team von Parapsychologen versucht, den mysteriösen Vorfällen auf den Grund zu gehen, ahnt noch keiner, in welche Gefahr sie sich begeben. Denn was die Wissenschaftler in Apartment 143 zu sehen bekommen, geht weit über ihre Vorstellungskraft hinaus…

Meinung zum Film:

Ich gebe es gerne zu, ich bin immer ein wenig voreingenommen. Sobald es heißt, dass es sich um einen spanischen Horrorfilm handelt, bin ich positiver gestimmt, denn häufig überzeugen diese Produktionen mich mehr, als die Genrebeiträge anderer Länder. Somit gab ich, obwohl ich kein Freund der unzähligen Spukhaus-Found-Footage-Beiträge bin, dem Film eine Chance. Regisseur Carles Torrens, der hier mit Apartment 143 nach einigen Kurzfilmen sein Spielfilmdebüt vorlegt, konnte mich dann auch direkt packen. Die Geschichte handelt von Alan White (Kai Lennox), der nach dem tragischen Tod seiner Frau mit den beiden Kindern Caitlin und Benny versucht, das Leben wieder in den Griff zu bekommen und plötzlich in seinem Haus geisterhafte Erscheinung sieht. Anscheinend spukt es. Nachdem er mit den Kindern aus dem Heim flieht, setzt man ein Parapsychologen-Team auf den Fall an, die nun den mysteriösen Vorkommnissen auf den Grund gehen wollen. Denn auch das neu bezogene Apartment bietet unerwünschte übersinnliche Phänomene.

Genrespezialist Rodrigo Cortez (Buried, Red Lights) zeigt sich bei diesem stimmigen Beitrag als Drehbuchverantwortlicher und Produzent, so dass es nicht verwundert, dass so mancher stilsichere cineastische Kniff positiv auffällt und der Film einen durchdachten und emotional in die Tiefe gehenden Eindruck hinterlässt.image005

Die Blu-ray aus dem Hause Universum© Film überzeugt durch ein gutes Bild- und Tonniveau. Im Bonusbereich befinden sich eben einem Making of mit Interviews und Szenen vom Dreh noch fünf kurze Featurettes über die unterschiedlichen Aspekte des Films, eine B-Roll, der Originaltrailer und eine Programmübersicht.

Apartment 143 ist ein stimmiger Gruselfilm mit einigen sehr gut platzierten Schockmomenten und einer durchgängig gelungenen Atmosphäre. Natürlich ist Apartment 143 keine Revolution des Genres, aber bietet dem Fan auf jeden Fall einen spannenden, gut gespielten und effektiv inszenierten Filmabend!

Christian Funke-Smolka