“Ashfall” (Capelight Pictures)

“Ashfall” (Capelight Pictures)

Regie: Kim Byung-seo & Lee Hae-jun

Darsteller: Lee Byung-hun, Ha Jung-woo, Jeon Hye-jin, Ma Dong-seok, Bae Suzy

Nach einem Vulkanausbruch entlang der Grenze von China und Nordkorea, warnen Seismologen davor, dass eine weitere verheerende Eruption unmittelbar bevorsteht, die die gesamte Region in Schutt und Asche legen wird. Der renommierte Geowissenschaftler Bong-rae sieht nur einen Ausweg, um die Explosion zu stoppen: Durch den gezielten Einsatz von Atomsprengköpfen am Vulkan, soll die Katastrophe verhindert werden. Zusammen mit seinem Team wird der Sprengstoffexperte In-chang nach Nordkorea geschickt, um den inhaftierten Spion Joon-pyeong zu befreien. Der politische Überläufer weiß als Einziger, wo sich die Sprengköpfe befinden. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um ganz Korea zu retten.

© Capelight Pictures

Meinung zur Veröffentlichung:

„Sie haben nur eine Chance, um die ganze Nation zu retten!“

Baekdusan ist ein aktiver Vulkan an der Grenze zwischen China und Nordkorea, der kurz vor seinem Ausbruch steht. Eine erste Eruption richtet verheerende Schäden an, doch die Experten sagen noch drei weitere schwere Eruptionen voraus. Der hinzugezogene Seismologe Bong-rae (Dong-seok Ma, Train to Busan) schlägt einen waghalsigen Plan vor, um dies zu verhindern: man muss Atomsprengköpfe an bestimmten Stellen im Berginneren platzieren, um den Druck zu verringern und damit die Katastrophe zu verhindern. Doch der Plan lässt sich nicht so einfach umsetzen, denn der südkoreanische Elitesoldat In-chang (Jung-woo Ha, Die Taschendiebin) muss dazu nach Nordkorea, um dort Offizier Jun-pyeong (Byung-hun Lee, I Saw the Devil) zu finden und gemeinsam mit ihm die benötigten Sprengköpfe zu klauen…

Die Regisseure und Drehbuchautoren Byung-seo Kim und Hae-jun Lee präsentieren mit Ashfall einen wirklich unterhaltsamen und temporeichen Katastrophenthriller. Was Hollywood- und Emmerich können, können die Südkoreaner schon lange. So ist Ashfall ein tricktechnisch gelungener, stellenweise sehr humorvoller und insgesamt sehr liebevoll inszenierter Genrebeitrag, der das Katastrophensetting nutzt, um eine Truppe wagemutiger Soldaten auf eine unmögliche Mission zu schicken. Dabei geizt der Film nicht mit zahlreichen Anspielungen und politischen Spitzen, gewinnt aber an Reiz durch die unterschiedlichen und sich doch irgendwie ähnlichen Kontrahenten. Gut aufgelegte Darsteller, tolle Effekte und herrlich in Szene gesetzte Katastrophenszenarien sorgen für viel Spaß, dank der straffen Inszenierung gibt es zudem trotz der über zwei Stunden Laufzeit keine Hänger oder Leerlauf! Das man dabei nicht nur auf das Katastrophenszenario setzt, sondern zudem auch Elemente des Politthrillers und der Action- und Buddy-Komödie nutzt, lässt Ashfall positiv aus der Schar an Genrevertretern hervorstechen!        

Ashfall (Originaltitel: Baekdusan, Südkorea 2019) erscheint bei Capelight Pictures als DVD, Blu-ray, Video on Demand und einem gewohnt hochwertig verarbeiteten 2-Disc Limited Collector’s Edition. Letztgenanntes lag mir zur Ansicht vor und beinhaltete den Film und das Bonusmaterial auf DVD und Blu-ray. Die von mir getestete Blu-ray befand sich in Bild (2,39:1/1080p) und Ton (Deutsch & Koreanisch: dts-HD Master Audio 5.1) auf einem qualitativ sehr guten Niveau. Im Bonusbereich gab es neben einem dreiminütigen Charaktere-Featurette ein kurzes Making of, den Kinotrailer und Filmtipps. Abgerundet wird die Veröffentlichung mit einem 24-seitigen Booklet, welches neben zahlreichen Filmbildern Informationen über die Story, die Regisseure, Darsteller und die Dreharbeiten bereithält.

Auch wenn Ashfall in punkto Logik ähnlich hanebüchen ist, wie seine Hollywood-Pendants, ist der Film eine bunte Wundertüte voller Überraschungen, viel Krawall und Remmidemmi und wunderbar aufgelegten Darstellern. Der film ist kurzweilig, tempo- und actionreich und macht einfach Spaß!

Christian Funke