ATM - Tödliche Falle (Universum© Film)

ATM – Tödliche Falle (Universum© Film)

 

In Zeiten der globalen Finanzkrisen und der ungerechten Verteilung der Mittel kann man als weniger begüterte 99% – Mehrheit schon auf so manche gedankliche Gemeinheit kommen, wenn man an die bessersituierte 1% – Minderheit des Finanzbusiness denkt.
Dies dachte sich wohl auch Drehbuchautor Chris Sparling, als er seine neue Geschichte ATM – Tödliche Falle um seine drei Hauptfiguren Corey, David und Emily schrieb, die alle als Anlageberater tätig sind. Der Zeitpunkt ist kurz vor Weihnachten, und dieses wird traditionell in der Firma gefeiert. Nach dieser Weihnachtsfeier möchte der eher schüchterne David (Brian Geraghty – The Hurt Locker) nach Hause gehen, als ihn die von ihm sehr geschätzte Emily (Alice Eve – Men in Black 3) anspricht. Man beschließt, noch irgendwo was essen zu gehen, als sich der etwas aufdringliche und eher nervige Kollege Corey (Josh Peck –Drake & Josh) den Beiden anschließt. Da er kein Bargeld dabei hat, beschließt man, einen Zwischenstopp an einen etwas abseits gelegenen ATM (Automatic Teller Machine – die amerikanischen, begehbaren Bankautomatencontainer) zu machen. Als sie im Container sind, bemerken sie plötzlich draußen eine unheimliche Gestalt im Parka, der plötzlich ohne Grund einen zufällig vorbeikommenden Passanten brutal ermordet.
Was nun? Kommt man an dem Killer unbeschadet vorbei, der sich zwischen Bankautomat und Auto positioniert hat? Oder ist es sicherer, sich in dem unbeheizten Container aufzuhalten? Ein Kampf ums Überleben beginnt.

ATM – Tödliche Falle ist ein überaus faszinierendes Thrillerdebüt von David Brooks, dem es gelingt, relativ schnell ein hohes Tempo einzuschlagen, und die Umgebung des begrenzten Schauplatzes hervorragend zu nutzen. Unterlegt mit einem treibenden und überaus passenden Soundtrack peitscht er die Spannung auf ein konstant hohes Niveau, und seine Darsteller zu überzeugenden Leistungen. Psychologische Duelle wechseln sich mit körperlichen Auseinandersetzungen ab, nicht nur der Terror von außen, sondern gerade die immer angespanntere Situation zwischen den Dreien entlädt sich in teils unkontrollierten Handlungen.
Brooks verzichtet aber zum Glück auf allzu explizit dargestellte Gewalt, sondern lässt diese eher im Kopf des Betrachters entstehen, was dem Realismus der Darstellung zugute kommt.

Die Blu-ray des am 03. August 2012 erscheinenden ATM – Tödliche Falle aus dem Hause Universum© Film liefert ein gewohnt gutes Bild und einen glasklaren und gut ausbalancierten Sound. Der Bonusbereich beinhaltet lediglich den Originaltrailer und eine Programmübersicht.

ATM – Tödliche Falle ist das überaus gelungene und sehr spannende Regiedebüt von David Brooks, dem es dank des guten und straff geschriebenen Drehbuchs von Chris Sparling (Buried – Lebendig begraben) und der guten Darsteller gelingt, trotz des begrenzten Schauplatzes einen soliden Thriller mit einer konstant hohen Spannungskurve zu kreieren. Krimifreunde sollten sich diesen kleinen und gemeinen Film nicht entgehen lassen!

Christian Funke-Smolka