“Ausgelöscht” (Koch Films) +++Rezension & Gewinnspiel+++

“Ausgelöscht” (Koch Films) +++Rezension & Gewinnspiel+++

Regie: Walter Hill

Darsteller: Nick Nolte, Powers Boothe, Michael Ironside, Maria Conchita Alonso, Rip Torn u.a.

Einst waren sie Schulfreunde, jetzt stehen sie auf verschiedenen Seiten des Gesetzes und der Grenze zwischen Texas und Mexiko: Texas Ranger Jack Benteen (Nick Nolte) und Drogenhändler Cash Bailey (Powers Boothe). Und außer, dass sie dieselbe Frau lieben, leben sie längst in getrennten Welten. Als seine Ermittlungen gegen den ehemaligen Freund durch das Eingreifen einer geheimen Eliteeinheit eine tödliche Wendung nehmen, sucht Benteen die direkte Konfrontation. In Mexiko kommt es zum erbitterten Showdown der beiden Männer.

Regisseur Walter Hill (NUR 48 STUNDEN), Drehbuchautor John Milius (CONAN, DER BARBAR) und die beiden Hollywoodstars Nick Nolte und Powers Boothe: Mit AUSGELÖSCHT schuf Regie-Ikone Hill einen der Höhepunkte des von brutaler Action und beinharten Männern geprägten Genrekinos der 1980er Jahre. Einen extrem harten Hybriden aus Western- und Thrillerkino.

© Koch Films

Meinung zur Veröffentlichung:

Auf der einen Seite steht Cash Bailey (Powers Boothe), ein skrupelloser Drogenhändler, der seine Ware von Mexiko aus über die US-Grenze schmuggelt, auf der anderen Seite der stoische und unbestechliche Texas-Ranger Jack Benteen (Nick Nolte). Beide verbindet eine gemeinsame Vergangenheit, die heute noch Auswirkungen zeigt, da Benteen mit der Sängerin Sarita Cisneros (Maria Conchita Alonso) liiert ist, die vorher eine Beziehung mit Bailey hatte. Da Bailey immer noch Gefühle für sie hegt, ist Ärger vorprogrammiert, der noch verstärkt wird durch eine Gruppe offiziell für tot erklärter Soldaten, die einen großen Coup planen.

Regisseur Walter Hill verfilmt hier ein Drehbuch, welches unter anderem von John Milius verfasst wurde. Beide sind Filmschaffende, die ihre Vorliebe für Western und Geschichten harter Männer, die in schwierigen Situationen tun müssen, was ein Mann eben tun muss, nie geleugnet haben. Und so haben wir auch hier die klassischen wortkargen Kontrahenten, zwischen ihnen eine Frau und ganz viele unausgesprochene Dinge, die man nur noch mit einem Kampf auf Leben und Tod klären kann. Hill, der zudem noch ein großer Fan des Kinos von Sam Peckinpah ist, zeigt dann auch recht schnell, worum es ihm geht. Auch wenn der Film mit eingangs erwähnter Soldatentruppe startet, die meiner Meinung nach jedoch nur von dem primären Plot der beiden desillusionierten Männer ablenkt, erleben wir einen ruhig erzählten Thriller, dessen unterschwelliges Gewaltpotenzial immer dann erkennbar wird, wenn etwas in die Luft gejagt wird, oder es zu einer in der hier vorliegenden unzensierten Fassung extrem blutigen Auseinandersetzung kommt. Walter Hill, für den es in der heutigen Filmlandschaft leider keinen Platz mehr zu geben scheint, präsentiert hier einen staubtrockenen, lakonischen und mit Clancy Brown, Powers Boothe, Rip Torn, Nick Nolte, Michael Ironside und William Forsythe extrem gut besetzten Actionthriller, der so nahe am klassischen Western ist, wie es ein Walter Hill –Actionfilm nur sein kann. Es mag vielleicht nicht der beste Film von ihm sein (dafür schätze ich Die letzten Amerikaner zu sehr und warte immer noch sehnsüchtig auf eine angemessene Blu-ray), aber Ausgelöscht – Extreme Prejudice ist ein knüppelharter, sehr spannender und zwischenmenschlich intensiver Actioner, der grandios gespielt und speziell in den Actionsequenzen hervorragend in Szene gesetzt ist.

© Trailer: WorleyClarence

Koch Films präsentiert Walter Hills modernen Western Ausgelöscht (Originaltitel: Extreme Prejudice, USA 1987) ungekürzt mit einer FSK 18-Freigabe erstmals in High Definition als Mediabook in zwei Variationen. Bild (1,85:1/1080p) und Ton (Deutsch & Englisch: dts-HD Master Audio 2.0 Stereo) der von mir getesteten Blu-ray waren auf einem qualitativ ordentlich aufbereiteten Niveau. Im Bonusbereich befanden sich die ungekürzte Vollbildfassung, ein knapp vierzigminütiges Interview mit Regisseur Walter Hill, ein siebenminütiges Making of, Trailer und Teaser und eine Bildergalerie. Abgerundet wird das Mediabook, welches eine Blu-ray und eine DVD (mit identischem Inhalt) beinhaltet, durch ein Booklet, welches mir zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht vorlag.

Kaum jemand prägte den Begriff Männerkino so, wie es Walter Hill und John Milius tun (ausgenommen vielleicht Sam Peckinpah, den man hier fleißig zitiert. Entsprechend zeigen sie auch mit Ausgelöscht – Extreme Prejudice, wie ein beinharter moderner Action-Western, der zudem in den letzten drei Jahrzehnten sehr gut gealtert ist, auszusehen hat. Zudem wird einem schmerzhaft deutlich, welch eine Lücke Powers Boothe und Rip Torn hinterlassen haben. Ein Film, wie er heute wahrscheinlich nicht mehr möglich wäre und gerade deshalb ein absoluter Pflichtfilm in jeder gut sortierten Sammlung. Erst recht, wenn es solch eine schöne Veröffentlichung ist, wie die von Koch Films!

Gewinnspiel:

Ich freue mich, zum Verkaufsstart von „Ausgelöscht”

2 x die Blu-ray

verlosen zu können.

Frage:

Was ist euer liebster Walter Hill – Film?

Wer mir bis zum 09. August 2019 eine Mail mit dem Betreff „Ausgelöscht” (plus der Anschrift, den Altersnachweis & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt.

Christian Funke