“Bad Spies” (StudioCanal) +++Rezension & Gewinnspiel+++

“Bad Spies” (StudioCanal) +++Rezension & Gewinnspiel+++

Das hätte sie ja nicht ahnen können! Die neurotische Audrey (Mila Kunis) fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass ihr langweiliger Exfreund in Wirklichkeit ein internationaler Spion war. Als sie gemeinsam mit ihrer chaotischen Freundin Morgan (Kate McKinnon) einen Mordanschlag auf ihn beobachtet, treten die beiden Hals über Kopf die Flucht durch die Hauptstädte Europas an. Immer im Gepäck: Ein USB-Stick mit brandgefährlichen Informationen, den sie bei Audreys Verflossenem gefunden haben. Während ihnen die CIA, osteuropäische Killer sowie ein mysteriöser Agent ständig auf den Fersen sind, wird schnell klar: Audrey und Morgan haben wirklich wenig von dem Talent, das man als internationaler Agent braucht…

Mit BAD SPIES ist Susanna Fogel eine urkomische Actionkomödie gelungen: Emmy Award-Gewinnerin Mila Kunis („Bad Moms”) und „Saturday Night Live“-Star Kate McKinnon („Ghostbusters“) überzeugen als tollpatschiges Duo, das keine geringeren Absichten hat, als die Welt zu retten. Produziert wird die dynamische Eskapade von Brian Gazer und Ron Howard („The Da Vinci Code – Sakrileg“).

© StudioCanal

Meinung zur Veröffentlichung:

Ihren 30. Geburtstag hat sich Audrey (Mila Kunis) definitiv anders vorgestellt. Denn kurz vorher hat sich ihr Freund Drew (Justin Theroux) per SMS von ihr getrennt. Kurzerhand beschließt sie mit ihrer besten Freundin Morgan (Kate McKinnon), seine sich noch in ihrer Wohnung befindenden Sachen zu verbrennen. Fairerweise warnt ihn Audrey jedoch vor. Doch dadurch erfährt sie, dass Drew ein Topspion ist, in dessen Besitz sich ein brisanter USB-Stick befindet, der sich jedoch nun in ihrer Wohnung befindet. Da die Gegenseite nun Jagd auf Audrey macht, begibt sie sich mit Morgan auf eine wilde und nicht ungefährliche Reise, um den Stick mit seinen Daten vor den Angreifern zu beschützen…

Die Drehbuchautorin und Regisseurin Susanna Fogel (Chasing Life) hatte die Idee, einen Film zu drehen, in dem sich zwei ganz normale junge Frauen plötzlich in der harten Agentenwelt behaupten müssen. Herausgekommen ist Bad Spies, eine Action-Komödie, die derben, teils pubertär-zotigen, teils grandios bissigen Humor und Slapstick mit perfekt choreografierter Action paart. Diese wurde von Stuntman und -choreograf Gary Powell umgesetzt, der schon die Bourne– und James Bond-Reihe, aber auch Braveheart oder Der Soldat James Ryan betreute. Entsprechend sind die Actionsequenzen und Shoot-outs toll in Szene gesetzt, für eine Komödie allerdings erstaunlich hart. Hier wird schmerzhaft gekämpft und blutig gestorben! Die beiden Hauptdarstellerinnen, aber auch die prominent besetzten Nebenfiguren (wie beispielsweise Gillian Anderson und Justin Theroux) sind mit offensichtlichem Spaß bei der Sache und meistern sowohl den Humor- als auch den Actionpart souverän. Herausgekommen ist ein Film, der augenzwinkernd die Klischees des Agentenfilms überspitzt darstellt und mit Humor, der sich auch nicht scheut, in die pubertär-zotigen Sphären abzutauchen, anreichert. Diese Kombination passt an manchen stellen wie die sprichwörtliche „Faust auf’s Auge“, an anderen Stellen jedoch funktioniert der Slapstick, bei dem stellenweise auf sehr zynische Weise gestorben wird, nicht immer zu 100%. Im Gesamteindruck jedoch ist Bad Spies ein überraschend unterhaltsamer, trotz seiner zweistündigen Laufzeit extrem kurzweiliger Film mit zwei wunderbar harmonisierenden Hauptdarstellerinnen, den man sich sehr gut anschauen kann.          

Bad Spies (Originaltitel: The Spy Who Dumped Me, USA 2018) erscheint bei StudioCanal auf DVD, Blu-ray und Video on Demand, mir lag zur Ansicht die Blu-ray vor. Diese war in Bild (2,40:1/1080/24p/Full HD) und Ton (Deutsch & Englisch: dts-HD Master Audio 5.1) qualitativ auf dem erwartet sehr guten Niveau, im Bonusbereich gab es zudem zahlreiche zusätzliche Informationen. Neben elf entfernten Szenen gab es ein neunminütiges Special zu den Actionszenen und ihrem Choreografen Gary Powell, dass  Featurette „Making friends with Hasan Minhaj“, ein elfminütiges Making of, dass Featurette „Impro am Set“, Outtakes, den Trailer und Programmhinweise.

Bad Spies bedient sich aller klassischen Versatzstücke des modernen Agenten-Action-Kinos und reichert sie an mit einer Reihe kruder bis grandioser Witze und spielfreudigen Darstellern. Wer Spaß an derben Humor, einem gewollt grausamen Soundtrack und teils erstaunlich harter Action hat, kommt hier voll auf seine Kosten.

Gewinnspiel:

Ich freue mich, zum Heimkinostart vonBad Spies“

1 x die Blu-ray

1 x die DVD

verlosen zu können.

Frage:

Was ist euer liebster Mila Kunis-Film?

Wer mir bis zum 15. Januar 2019 eine Mail mit dem BetreffBad Spies“ (plus der Anschrift & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt.

Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinner stehen  fest und wurden per Mail informiert. Die Filme sind auf dem Weg, viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!

Christian Funke