Black Rose – Das dunkle Geheimnis

Black Rose – Das dunkle Geheimnis

Mit der vorliegenden DVD – Veröffentlichung Black Rose präsentiert Sunfilm den 2001 gedrehten einzigen Langfilm der Regisseurin Fiona Mackenzie. Dieser wurde vor einigen Jahren schon mal unter dem Originaltitel Deadly Little Secrets veröffentlicht. Black Rose ist ein kleiner und feiner Thriller, der auf Grund seiner guten Darsteller wie zum Beispiel Dina Meyer (Starship Trooper, Saw I-IV), Craig Sheffer (Psych, Into the West) oder Dylan Walsh (Nip/Tuck) zu unterhalten weiß!
Die Geschichte dreht sich um den attraktiven, aber sadistischen und skrupellosen Arzt Dr. Gordon Childs (Craig Sheffer), welcher seinen Liebhaberinnen zwar ein schönes Leben mit Reichtum, Partys, Schmuck und teurer Kleidung und Drogen bietet. Als es aber zu einem Doppelmord kommt, setzt sich ihm der ehemalige Polizist Cole Chamberlaine (Dylan Walsh) auf die Spur, da er den Verdacht hat, dass der Doktor ein Mörder ist, der unter anderem auch Coles Bruder auf dem Gewissen hat. Um an Beweise zu kommen, macht er sich an die Ex-Freundin des Doktors, Stephanie (Dina Meyer) ran. Aber Childs lässt sich nicht so einfach in die Ecke drängen und hat noch so manche tödliche Überraschung auf Lager.
Black Rose bietet solide und kurzweilige Unterhaltung, ist aber nicht in der Lage, dem Genre neue Impulse beizusteuern. Die Darsteller wissen allesamt mit ihren Leistungen zu überzeugen.
Die Neuauflage wirkt im Bild teilweise unscharf und an den Rändern etwas verwaschen, der Ton, der bei solch einer Produktion eh nicht im Vordergrund steht, kann als gut bezeichnet werden. Im Bonusbereich findet man neben Text – Biografien der Hauptdarsteller noch eine Programmshow mit damalig aktuellen Veröffentlichungen.
Somit ist ein teils in düsterer Atmosphäre gedrehter Thriller, der jedoch mit einem besseren Drehbuch einen höheren Unterhaltungswert hätte bekommen können. Somit bietet er über die Lauflänge spannende Unterhaltung, bleibt aber nicht länger in Erinnerung haften.

Black Rose – Das dunkle Geheimnis
(Sunfilm Entertainment)

CFS