"BLUMHOUSE präsentiert: Wahrheit oder Pflicht" (Kinostart 10. Mai) +++Blogger-Special, Feature & Gewinnspiel+++

„BLUMHOUSE präsentiert: Wahrheit oder Pflicht“ (Kinostart 10. Mai) +++Blogger-Special, Feature & Gewinnspiel+++

Darsteller:
Lucy Hale, Tyler Posey, Violett Beane, Hayden Szeto, Landon Liboiron, Sophia Taylor Ali, Nolan Gerard Funk

Regie:
Jeff Wadlow

In der neusten Produktion des Horrorthriller-Experten Blumhouse Productions (Happy Deathday, Get Out, Split) wird eine Gruppe junger Studenten in ein übernatürliches Spiel mit dem Tod verwickelt.

Die kalifornische College-Studentin Olivia lässt sich nur ungern von ihrer besten Freundin Markie überzeugen, den letzten Spring Break vor ihrem Abschluss in Mexiko zu verbringen. Dort angekommen, sind ihre Bedenken aber schnell vergessen und sie feiert ausgelassen mit ihren Freunden. Während einer Partynacht lernt sie den charmanten Carter kennen, der die Gruppe zu einer geheimnisvollen Höhle führt und sie überredet, das Partyspiel „Wahrheit oder Pflicht“ zu spielen. Die erst lustige Stimmung schlägt schnell um, als Carter anfängt, von einem Fluch zu erzählen.

Zurück in Kalifornien hat Olivia den Vorfall schon fast vergessen, als sie unheimliche Botschaften erreichen, die sie auffordern, zwischen Wahrheit oder Pflicht zu wählen. Anfangs hofft sie noch, dass sie sich alles nur einbildet, doch dann erkennt sie, dass sie die Regeln befolgen muss, um zu überleben.

„Wahrheit oder Pflicht“ wird zur unentrinnbaren Realität: Wer nicht die Wahrheit sagt oder eine Mutprobe verweigert, stirbt eines brutalen Todes. Der einzige Ausweg: Die Freunde müssen zusammenhalten und herausfinden, was vor langer Zeit in der Höhle in Mexiko geschah. Der Kampf ums Überleben beginnt …

Mit Lucy Hale (Pretty Little Liars) und Tyler Posey (Teen Wolf) als Hauptdarsteller holte sich Regisseur Jeff Wadlow (Kick-Ass 2) zwei aufstrebende Jungstars an Bord. Weitere Rollen verkörpern Violett Beane, Hayden Szeto, Landon Liboiron, Sophia Taylor Ali und Nolan Gerard Funk. Produziert wurde der Film von Jason Blum, dessen Thriller Get Out aktuell für vier OSCARs® in den Kategorien Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller (Daniel Kaluuya) und Bestes Originaldrehbuch nominiert ist.

Facebook-Page zum Film

© Universal Pictures International Germany

 

 

Blogger-Special:

Wer kennt es nicht, das alte Teenie-Spiel „Wahrheit oder Pflicht“. Da dieses Spiel nun für die neuste Blumhouse-Produktion BLUMHOUSE präsentiert: Wahrheit oder Pflicht wiederbelebt wurde, konnten wir todesmutigen Blogger es uns nicht nehmen lassen, es auch mal auszuprobieren. und uns dabei mal so richtig reinzulegen. Dazu hat mir der Markus von myofb eine Frage gestellt:

Bei welchem Horrorfilm hast du zuletzt vor Angst auf Pause drücken müssen oder die Augen geschlossen?

Ich wiederum habe Tobi von Kino7 eine Frage gestellt, die dieser wahrheitsgemäß beantworten muss, dieser stellte seine Frage dann Markus von myofb, damit sich der Kreis schließt. Die jeweiligen Antworten von myofb und Kino7 findet ihr hinter den Links!

Hier nun meine Antwort:

So, eines vorweg: ich bin bei Horrorfilmen kein besonders großer Angsthase, es gibt entsprechend wenig Filme, die mich richtig böse erschrecken. Ein Film, bei dem mir dies passiert ist, war seinerzeit der erste SAW-Film, bei dem ich die Schlusssequenz in Verbindung mit der musikalischen Untermalung sehr beeindruckend fand und seinerzeit sogar für ein oder zwei Nächste das Licht im Flur habe brennen lassen. Aktuell hingegen fand ich Ghostland und seine perfide Geschichte extrem unangenehm. Wenn es jedoch um Szenen geht, wo ich nicht hingucken kann, dann sind es Momente, wo es um Fingernägel geht, die abbrechen oder ausgerissen werden. Dies sind tatsächlich, sehr zur schadenfrohen Unterhaltung meiner Filmfreunde, die einzigen Momente, wo ich bei einem Horrorfilm wirklich immer angeekelt weggucken muss. Warum dies so ist, kann ich mir nicht erklären, aber alleine der Gedanke an solche Szenen verursacht mir schon eine Gänsehaut! Sehr gespannt bin ich schon auf die Beiträge meiner geschätzten Kollegen!

Gesellschaftsspiele Gone Wrong

Die Stimmung lockern, die Langeweile überbrücken oder einfach nur ein bisschen Spaß haben. Das Prinzip von Gesellschaftsspielen ist so einfach aber scheint, wenn man dem einen oder anderen Kinofilm Glauben schenken mag, große Gefahren zu bergen. Einmal falsch würfeln kann die unfreiwillige Reise in eine andere Welt bedeuten und eine verschwiegene Wahrheit muss unter Umständen mit dem Leben bezahlt werden. So im neuen BLUMHOUSE PRÄSENTIERT: WAHRHEIT ODER PFLICHT, der am 10. Mai in den deutschen Kinos startet. Der neueste Blumhouse-Horrorthriller handelt von einer Gruppe junger Studenten, die im Urlaub eine harmlose Runde Wahrheit oder Pflicht beginnen und daraufhin viel mehr als nur ein ungutes Gefühl mit nach Hause nehmen.

Wir präsentieren die riskantesten Gesellschaftspiele der Filmgeschichte, in denen alle Beteiligten anstatt einer Spielfigur ihr Leben aufs Spiel setzen.

Courtesy of Universal Pictures International

Ouija

Das Brettspiel, das neben dem allgemeinen Teamspirit auch ein paar verstorbene Seelen wecken soll. In der Praxis sieht das so aus, dass alle Spieler zwecks Geisterkontaktaufnahme ihre Hände auf einen auf dem Brett liegenden Zeiger platzieren und die Seelen mittels Bewegung dieses Zeigers mit den Spielern kommunizieren sollen. Wie der Horrorfilm Ouija – Spiel nicht dem Teufel zeigt, lädt man mit der Öffnung der Tür ins Jenseits nicht zwangsläufig ein paar nette, alte, verstorbene Seelen zum Plaudern ein, sondern unter Umständen auch ein paar rachsüchtige Geister. Der 2014 erschiene Horrorthriller begleitet die Mädchen Laine und Debbie, die eines Abends mit einem Ouija-Brett experimentieren, woraufhin sich Debbie am Folgetag das Leben nimmt. Schnell bestimmt das gespenstische Ouija-Brett das Leben von Debbies Freunden, während diese versuchen den Selbstmord ihrer Freundin aufzuklären und im gleichen Zuge mit bösen Mächten zu kämpfen haben.

Courtesy of Warner Bros. Pictures

Game Night

Eine Gruppe Freunde, ein lustiger Spieleabend und ein spannendes Krimispiel. Was soll da schon schiefgehen? In der Regel versetzen sich die Teilnehmer eines solchen Murder-Mystery-Spiels in die Rolle des Ermittlers und versuchen anhand von Hinweisen einen spannenden Fall zu lösen. In der Krimikomödie Game Night (2018) muss eine Gruppe Pärchen jedoch feststellen, dass der Fall, den sie an ihrem Spieleabend lösen wollten, alles andere als fiktiv ist. Als ihr Gastgeber Brooks schließlich von maskierten Bewaffneten entführt wird, wird das harmlose Spiel zum blutigen Ernst und die komplett überforderten Mitspieler zu echten Ermittlern. Mit allen Kräften versuchen sie ihrem Freund zu helfen, während sie sich immer tiefer in einem echten Kriminalfall verstricken, für den sie alles andere als gut vorbereitet waren.

Courtesy of Sony Pictures Entertainment

Jumanji

Der Würfel muss 6 oder 8 ergeben, sonst musst du ewig im Dschungel leben! Während eine unglückliche Würfelkombination im realen Leben schlimmstenfalls den Sieg kosten kann, bedeutet jeder Wurf im Abenteuerfilm Jumanji ein neues verheißungsvolles Schicksal. Das im Film thematisierte Brettspiel Jumanji basiert allen Vermutungen nach auf dem indischen Gesellschaftsspiel Pachisi, oder der in Deutschland besser bekannten Variante „Mensch ärgere Dich nicht“, in der jeder der vier Spieler versucht, mit zwei Würfeln seine Spielfigur am schnellsten ins Ziel zu bringen. In der Erstverfilmung aus dem Jahre 1995 wird der kleine Alan Parrish (gespielt von Robin Williams) bei einer Runde Jumanji nach einem unglücklichen Wurf in das Spiel gesogen und kommt erst 26 Jahre später wieder frei, als zwei Kinder das Spiel entdecken. Zusammen mit dem sichtbar verstörten und 26 Jahre älteren Alan versuchen die beiden Kinder und Alans frühere Mitspielerin Sarah, das Spiel zu Ende zu spielen und somit den Bann zu brechen.

Courtesy of Universal Pictures International

Blumhouse präsentiert: Wahrheit oder Pflicht

Die Wahrheit, die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit. Das insbesondere unter Teenies beliebte Partyspiel stellt seine Spieler vor die Wahl, auf eine private Frage ehrlich zu antworten oder sich, ohne vorher zu wissen was auf sie zukommen wird, zur Erfüllung einer Pflichtaufgabe bereit zu erklären. Was im echten Leben nur ein unschuldiger Spaß ist, ist im neuen Horrorfilm BLUMHOUSE PRÄSENTIERT: WAHRHEIT ODER PFLICHT bitterer Ernst. Als eine Gruppe Studenten in ihrem Mexiko-Urlaub beginnt, eine Runde Wahrheit oder Pflicht zu spielen, finden sie schnell heraus, dass sie für das Verschweigen einer Wahrheit oder das Verweigern einer Pflicht mit ihrem Leben zahlen müssen. In einem harten Kampf auf Leben und Tod versuchen sie, die Pläne des Schicksals zu durchkreuzen. Das neueste Werk aus der Blumhouse-Horror-Schmiede kommt am 10. Mai in die deutschen Kinos.

Gewinnspiel:

 Ich freue mich, zum Kinostart von „BLUMHOUSE präsentiert: Wahrheit oder Pflicht“ ein Fan-Paket, bestehend aus einem Bluetooth Speaker mit Uhr und einem Filmplakat verlosen zu können.

Frage: Was ist euer liebster Jason Blum-Film?

Wer mir bis zum 14. Mai 2018 eine Mail mit dem BetreffWahrheit oder Pflicht“ (plus der Anschrift & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt und unter diesem Post genannt.

Christian Funke