„Bodies at Rest“ (EuroVideo Medien) +++Rezension & Gewinnspiel+++

„Bodies at Rest“ (EuroVideo Medien) +++Rezension & Gewinnspiel+++

Regie: Renny Harlin
Darsteller: Nick Cheung, Richie Jen, Yang Zi


Als ein gewissenhafter Gerichtsmediziner und seine Assistentin in einem Leichenschauhaus ihrer Arbeit nachgehen, werden sie plötzlich von drei maskierten und schießwütigen Einbrechern überrascht. Sie wollen ein Beweisstück vernichten, das sich in einer Frauenleiche befindet. Doch der Pathologe gibt sich nicht kampflos geschlagen und ein gefährliches Katz-und- Maus-Spiel beginnt.

Testosteron, Blutvergießen und Crime-Action: Renny Harlin, der Erfolgsregisseur von „Stirb Langsam 2“, „Cliffhanger“ und „Deep Blue See“, meldet sich mit seinem neuesten Hongkong-Thriller zurück. In den Hauptrollen sind Nick Cheung („Beast Stalker“, „Unbeatable“), Richie Jen („Breaking News“, „Exiled“) und Yang Zi („Ode to Joy“, „Ashes of Love“) zu sehen.

© 2017 EuroVideo Medien GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Meinung zur Veröffentlichung:

Eigentlich hoffen der verwitwete Gerichtsmediziner Nick Chan (Nick Cheung, Beast Stalker) und seine KolleginLynn Qiao (Andy Yang Zi, The Bravest) auf einen ruhigen Weihnachtsdienst. Doch dies soll sich schlagartig ändern, als drei Maskierte Männer das Gebäude stürmen und eine ganz bestimmte Leiche sehen wollen. Denn in dieser steckt ein als Beweismittel belastendes Projektil, welches auf diesem Weg beseitigt werden soll. Doch die Situation eskaliert…

Lauri Mauritz Harjola, besser bekannt als Renny Harlin, hat dem Filmfan Genreperlen wie Stirb Langsam 2, Prison, Deep Blue Sea, Nightmare on Elm Street 4 und Cliffhanger beschert. Doch irgendwie lief dann alles aus dem Ruder und der ehemalige Garant für sauber inszenierte Action und spannende Filme blieb dies zwar weiterhin, nur nicht mehr auf der großen Leinwand. Seit einigen Jahren nun hat er sein kreatives Schaffen in den asiatischen Raum verlegt, so dass auch der hier vorliegende Actionthriller Bodies at Rest eine Hong Kong/China-Produktion ist. Die Story ist dabei nicht unbedingt eine intellektuelle Offenbarung, erzählt sie ihre Geschichte doch relativ geradlinig und ohne all zu große Überraschungen. Überzeugen jedoch kann der Film mit einer straffen, auf den Punkt genauen Inszenierung, seinen leidenschaftlich spielenden Darstellern und dem begrenzten Setting der Gerichtsmedizin. So gelingt es dem Filmemacher, ein Maximum an Spannung aus seiner kleinen Hetzjagd herauszuholen und sämtliche Möglichkeiten dieser Räumlichkeiten auszunutzen. Dabei spart er weder mit sauber choreografierten Fights, noch mit so manchem morbiden Einfall. Natürlich definiert Bodies at Rest das Genre nicht neu, ist aber ein durchweg solider, gut gespielter Film ohne große inhaltliche Längen.

© Trailer: GelberDrachen 1971

Bodies at Rest (Originaltitel: Bodies at Rest, Hong Kong/China 2019) erscheint bei EuroVideo Medien mit einer Freigabe 16 Jahren als DVD und Blu-ray. Mir lag zur Ansicht die DVD vor, die in Bild (2,40:1/16:9) und Ton (Deutsch & Kantonesisch: Dolby Digital 5.1) auf einem durchweg soliden Niveau überzeugen konnte. Im Bonusbereich befand sich neben einer selbstablaufenden Trailershow zu Beginn der Originaltrailer.

Renny Harlin, der uns so manchen Action- und Horrorklassiker der späten 1980er und 90er präsentiert hat, ist irgendwann in den frühen 2000ern komplett in den B-Movie und Direct-to-Video-Sektor abgetaucht. Dies ändert sich auch nicht mit dem in Hong Kong und China produzierten Actionthriller, der das Genre zwar um keinen neuen Impuls zu bereichern vermag, allerdings auch temporeich und unterhaltsam inszeniert ist. Wer Spaß an einem spannenden und solide inszenierten Thriller hat, sollte hier ruhig einen Blick riskieren.

Gewinnspiel:

Ich freue mich, zum Verkaufsstart von „Bodies at Rest”

1 x die Blu-ray

verlosen zu können.

Frage:

Was ist euer liebster Renny Harlin-Film?

Wer mir bis zum 07. November 2019 eine Mail mit dem Betreff „Bodies at Rest” (plus der Anschrift & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt.

Christian Funke