Boogie - Sexistisch, gewalttätig und sadistisch (Schröder Media)

Boogie – Sexistisch, gewalttätig und sadistisch (Schröder Media)

Es zeugt ja schon von einer großen Portion Mut oder Größenwahn, einen Film diesen Titels auf den deutschen Markt zu werfen. Boogie – Sexistisch, gewalttätig und sadistisch, oh ja, da weiß man als Zuschauer, wo der Hammer hängt. Was soll ich sagen; nach Sichtung der vorliegenden Blu-ray aus dem Hause Schröder Media bleibt mir kaum mehr übrig, als zu bemerken, dass einem der Film genau das gibt, was der (aus meiner Sicht etwas zu subtil formulierte ^^) Titel verspricht. Und das sogar auf Wunsch noch in 3D!!!

Die Geschichte handelt von dem New Yorker Söldner, Auftragskiller und Vietnam – Veteran Boogie, der das macht, was er am besten kann: TÖTEN! Aus diesem Grunde ist er auch persönlich angesäuert, als der bekannteste Gangsterboss der Stadt einen anderen Killer als ihn anheuert, um einen lästigen Kronzeugen zu entsorgen. Da zwischen dem Auftragskiller Blackburn und unserem Protagonisten Boogie schon länger die Luft brennt, da dieser ihm immer wieder gutbezahlte Jobs wegschnappt, ist Kampf angesagt. Es gilt zu beweisen, wer der Bessere in seinem Metier ist. Dazu entführt Boogie jedoch zuerst die Kronzeugin, um Geld zu erpressen. Nun hat er nicht nur die Unterwelt, sondern auch noch die örtliche Polizei am Hals. Wird es Boogie dem Öligen gelingen, seine Haut zu retten?

Selten habe ich Filme im Player, bei denen mir laut ein „wtf ist das???“ rausrutscht. Hier war es wieder soweit! Der argentinisch-mexikanische Animationsfilm war mir als Filmfreund zugegebenermaßen nicht besonders geläufig, aber wenn ich mir den vorliegenden Film anschaue, habe ich auch kaum was anderes erwartet. Die Macher geben einen sch*** auf guten Geschmack und political correctness, sondern versuchen gar nicht erst, das Niveau aus dem Keller zu holen. Es wird geflucht, gesoffen und gehurt, wo man hin schaut. Die Morde sind blutig, die Witze oftmals tödlich. Manches ist dabei so überdreht, wild und hysterisch, dass man vor Staunen den Mund kaum zubekommt, anderes ist wirklich humorvoll gelungen. Nun gut, und einige Sprüche gehen dann aber auch völlig nach hinten los. So schwankt man dann als Zuschauer zwischen der Beurteilung „überirdisch“ hin zu „na ja, man ist jetzt schon länger nicht mehr in der Pubertät“.

Die Blu-ray bietet den Film in seiner 2D und 3D Fassung. Damit erschöpft sich aber auch schon der Inhalt der Disc, denn Bonusmaterial ist keines vorhanden.

Boogie – Sexistisch, gewalttätig und sadistisch ist ein böser, blutiger und völlig respektloser Animationsfilm für ein erwachsenes Publikum. Politisch korrekt wie Fritz the Cat und feinfühlig wie Heavy Metal wird die Geschichte mit simplen Zeichnungen und einer überaus gelungenen, interessanten Grafik präsentiert.
Zuschauer, die keine Warmduscher sind, und einen derben Sinn für Humor besitzen, kommen an diesem Film nicht vorbei, auf eine positive Besprechung seitens des Katholischen Filmdienstes wird man aber wohl noch warten müssen.

Christian Funke-Smolka