„Catherine the Great“ (Edel Germany) +++Rezension & Gewinnspiel+++

„Catherine the Great“ (Edel Germany) +++Rezension & Gewinnspiel+++

Sie ist intelligent, entschlossen und nicht zu unterschätzen! Katharina die Große – von einer unbedeutenden, verarmten Prinzessin Deutschlands zur Alleinherrscherin des riesigen russischen Reichs.

Nach der geplanten Ermordung ihres eigenen Ehemannes wird Katharina (Helen Mirren) die neue Zarin von Russland. Doch auch als mächtigste Frau Russlands kann sie niemanden vertrauen: Ihr Langzeitliebhaber fordert den öffentlichen Status eines Ehemannes, ihr ungeliebter Sohn Paul versucht seinen Thronanspruch geltend zu machen und selbst der ehemalige Kinds-Zar Ivan VI führt eine Verschwörung gegen sie an.

Doch Katharina behält trotz allen Widersachern die Nerven, denn schließlich beherrscht sie das Spiel um Macht besser als jeder Mann. Als der attraktive Leutnant Grigory Potemkin (Jason Clarke) am Hof von St. Petersburg auftaucht und ihr Vertrauter wird, beginnen die beiden eine leidenschaftliche Affäre und Katharina merkt schnell, dass sie mit Potemkin auch einen wichtigen Partner für die politische und militärische Zukunft Russlands gefunden hat. Mit seiner Hilfe führt die Zarin ihr Land ins 18. Jahrhundert und entwickelt es zu einer europäischen Großmacht.

© Edel Germany

Meinung zur Veröffentlichung:

Katharina II., genannt Katharina die Große (* 02. Mai 1729; † 06./17. November 1796), war ab dem 9. Juli 1762 Kaiserin von Russland und ab 1793 Herrin von Jever. Sie ist die einzige Herrscherin, der in der Geschichtsschreibung der Beiname die Große verliehen wurde. Die als Prinzessin Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst zur Welt gekommene spätere Herrscherin erregte bereits zu Lebzeiten durch ihre Liebschaften die Aufmerksamkeit, doch war sie so viel mehr. Ehrgeiz und Zielstrebigkeit waren nur zwei Attribute, die es ihr ermöglichten, nach ihrer Heirat nach Russland trotz einer unglücklichen Ehe am Hof zu integrieren, die Sprache zu lernen und mit den damaligen Philosophen Brieffreundschaften zu pflegen. Nach einem Staatsstreich wurde sie1762 zur Zarin von Russland gekrönt und regierte das Land die nächsten 34 Jahre. Sie schuf neue und wegweisende Verwaltungsreformen, versprach die Duldung aller religiösen Bekenntnisse und äußerte öffentlich Kritik an der Leibeigenschaft. Sie hatte noch viele Pläne, doch starb sie 1796 überraschend. Offiziell wurden die Folgen eines Schlaganfalls als Todesursache angegeben.

Auch die Golden Globe und Oscar-Preisträgerin Helen Mirren kann man als ehrgeizig und zielstrebig bezeichnen. So verkörperte sie bereits Elizabeth I und manch andere große fiktive oder historische Persönlichkeit. Hier nun verkörpert sie in dieser vierteiligen Serie die starke und unabhängige Zarin Katharina II. Dabei tritt sie nicht nur als Hauptdarstellerin, sondern auch als ausführende Produzentin dieses ambitionierten Projekts, einer Kooperation von HBO und Sky Atlantic, auf. Doch die Serie widmet sich nicht dem glorreichen Aufstieg der Zarin, sondern setzt im Jahr 1764 ein und zeigt eine gealterte, müde und politisch desillusionierte Herrscherin. Catherine the Great, nach einem Drehbuch von Autor Nigel Williams (Der Name der Rose, Moby Dick) inszeniert durch den erfahrenen Philip Martin (The Crown), ist ein scharfzüngiges, hervorragend besetztes und pompös ausgestattetes Historiendrama, welches sich ausgiebig den Skandalen und Intrigen, aber auch den politischen Ränkespielen widmet und mit einer unglaublich charismatischen Hauptdarstellerin überzeugen kann.

Edel Germany veröffentlicht die britisch-amerikanische vierteilige Miniserie Catherine the Great (Originaltitel: Catherine the Great, USA/Großbritannien 2019) auf DVD und Blu-ray. Die vier zwischen 50 und 57 Minuten langen Episoden befinden sich bei der von mir getesteten Blu-ray auf einer Disc, Bild (1080i/25 HD 16:9/2:1) und Ton (Deutsch & Englisch: dts-HD Master Audio 5.1) sind auf dem erwartet guten Niveau. Im Bonusbereich befindet sich neben einer Programmvorschau noch ein viertelstündiges Making-of.

Wer Spaß an perfekt in Szene gesetzten, farbenprächtigen Historiendramen hat, der kommt an Catherine the Great nicht vorbei. Dabei wird der Fokus inhaltlich weniger auf die weltpolitische, als mehr die persönliche und familiäre Situation der Zarin gerichtet und gibt so viel Raum für Intrigen und hofinterne Machtspielchen in unglaublich detailverliebten Settings. Das mag in seinem Gesamtbild historisch nicht alles korrekt sein, ist aber unglaublich unterhaltsam und macht entsprechend viel Spaß!

Gewinnspiel:

Ich freue mich, zum Verkaufsstart von „Catherine the Great“

1 x die Blu-ray

1 x die DVD

verlosen zu können.

Frage:

Was ist euer/eure liebster/liebste Helen Mirren-Film oder Serie?

Wer mir bis zum 05. Dezember 2019 eine Mail mit dem Betreff „Catherine the Great” (plus der Anschrift & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt.

Christian Funke