Chained (Capelight Pictures)

Chained (Capelight Pictures)

81+AqLOMg8L._SL1269_Nach einem Kinobesuch verschleppt ein Taxifahrer den kleinen Tim und seine Mutter in sein abgelegenes Haus. Dort muss Tim mit ansehen, wie seine Mutter kaltblütig abgeschlachtet wird. Den Jungen verschont der Killer und kürt ihn zum Komplizen bei der Verwirklichung seiner perversen Rachephantasien. Für Tim folgen dunkle Jahre voller Angst und Gewalt an der Seite seines „Mentors“. Angekettet in dem trostlosen Haus erlebt er, dass der Psychopath dann und wann eine neue Besucherin mitbringt, und jedes Mal muss er kurz darauf deren blutige Überreste im Keller vergraben.

Meinung zum Film:

Mit dem vorliegenden Film Chained legt uns Regisseurin Jennifer Chambers Lynch ihren dritten und bisher reifsten Film vor. Ihr verstörender Psychothriller über einen Serienmörder, der einen Jungen entführt und diesen gegen seinen Willen zu seinem Komplizen macht ist sowohl schockierend wie tiefsinnig, beängstigend wie beeindruckend. Die Leistungen sowohl der Regisseurin als auch der Beteiligten vor der Kamera sind dabei auf einem extrem hohen Niveau. Der Psychopath Bob wird von einem großartig agierenden und auf verstörende Art überzeugenden Vincent D’Onofrio dargestellt, dem es gelingt, sowohl die bösartige als auch die traumatisierte Seite seiner Figur spürbar zu machen. Auf einem ähnlichen Level spielt Eamon Farren, der den älteren Tim, genannt „Rabbit“ in all seinen Facetten perfekt verkörpert.71ixGDbcrJL._SL1500_

Chained ist eine kammerspielartig inszenierte Studie über Gewalt und Gegengewalt, frühkindliche Traumata und was sie mit einem machen, ein Film über Dominanz und Gehorsam und über Abhängigkeit und Selbstbestimmung. Nahezu perfekt erzählt Jennifer Chambers Lynch ihre Geschichte, die so kraftvoll wie grausam ist, dass es einem den Atem raubt.

Die lobenswerterweise unzensierte Blu-ray von Chained ist bei Capelight Pictures in einer tollen Steelcase-Edition erschienen. Das stimmige und sehr düster gehaltene Artwork wird im Innenteil konsequent fortgeführt. Die Bild- und Tonqualität sind auf einem sehr guten Niveau. Bis auf wenige Ausnahmen spielt der Film in den Räumlichkeiten des Hauses, hier sind die Bilder entsprechend in gelblich-braunen Tönen gehalten, was hier eindeutig als Stilmittel zu sehen ist, denn bei den selten auftretenden Außenaufnahmen zeichnet sich das Bild durch einen Detailreichtum und eine gute Tiefenschärfe aus.
Im Soundsektor zeigt sich ein ähnlich gutes Ergebnis. Sowohl die deutsche als auch die englische HD-Tonspur liefert ein hervorragendes, klar verständliches und räumlich gut ausbalanciertes Hörerlebnis.
Der Bonussektor beinhaltet neben dem Originaltrailer noch eine Programmübersicht.7180Y18RdML._SL1500_

Chained ist ein Film, der in etwa so entspannend ist wie ein Tritt vor den Kopf. Eine wirklich unangenehme und sehr belastende Geschichte wird düster und überaus bedrohlich inszeniert. Der Regisseurin gelingt es auf beeindruckende Weise, Gewalt spürbar zu machen, ohne dabei permanent in die Gore-Kiste greifen zu müssen. Die im Film vorhandenen Härten sind dabei für den Zuschauer sehr schmerzhaft anzuschauen, wirken aber nie aufgesetzt oder selbstzweckhaft. Chained ist ein Film, der dem Zuschauer nichts schenkt und nichts erspart, der verstörend ist, aber gleichzeitig auf eine beeindruckende Art fesselnd und morbide faszinierend wirkt. Ein erschreckend intensiver Film, der auch lange nach seinem Abspann noch beschäftigt und zum nachdenken anregt.

Christian Funke-Smolka