Cherry Tree Lane

Cherry Tree Lane

Cherry Tree Lane
(störKanal/ I-On New Media)

 

Mit Cherry Tree Lane erscheint ein weiterer Film in der Reihe StörKanal aus dem Hause I-On New Media, der sich mit Personen befasst, welche aus ihrem normalen Familienalltag gerissen werden, und in einer gewalttätigen Grenzerfahrung für sich die Entscheidung treffen müssen, wie sie reagieren. Hier werden tiefverwurzelte moralische Ansichten plötzlich in Frage gestellt! Wie weit würde ich gehen, um zu überleben!

Mike und Christine sind ein normales, englisches Mittelstands-Ehepaar, welches gemeinsam einen gewöhnlichen, entspannten Abend bei einem Glas Rotwein verbringen will. Als es an der Tür klingelt, dringen plötzlich fremde Jugendliche ein, die mit dem nicht anwesenden Sohn der Familie noch eine vermeintliche Rechnung offen haben. Das Ehepaar wird geknebelt, und erfährt nun über die Gespräche der Eindringlinge, dass ihr Sohn wohl einen Drogendealer, der verwandt mit einem der drei Anwesenden war, bei der Polizei verraten hat, woraufhin dieser nun im Gefängnis sitzt, und Rache an dem Verräter erwartet. Die Situation spitzt sich zu, die Stimmung wird aggressiver, bis es zur anschließenden Eskalation kommt.

Cherry Tree Lane macht es dem Zuschauer nicht leicht. Mit einer Lauflänge von 74 Minuten lässt er sich nicht viel Zeit für einen komplexen Storyaufbau, und verzichtet dabei auch noch auf die typischen Sympathieträger. Das Ehepaar pflegt einen realistisch-alltäglichen, teils zickigen und angespannten Umgangston, die Jugendlichen sind durch die Bank gewaltbereit und abgestumpft, also nichts, wo man als Zuschauer vor Zuneigung zerfließen möchte. Interessant ist der Aspekt, dass der Film quasi in Echtzeit abläuft, und Regisseur Paul Andrew Williams (London To Brighton, The Cottage) den Zuschauer damit in der gleichen Zeitspanne mitfiebern, wie er die Protagonisten in dieser Zeit leiden lässt.
Die Darsteller sind durchweg glaubhaft und füllen ihre Rollen entsprechend aus, trotzdem wäre an einigen Stellen eine etwas detailliertere Ausarbeitung wünschenswert gewesen, da zum Ende hin einige Fragen ungeklärt sind.

Bild und Ton der Blu ray sind auf einem hohen Niveau, im Bonusbereich befinden sich dann zudem noch Filmclips, Outtakes, Szenen vom Dreh, Interviews, Trailer und Programmhinweise.

Cherry Tree Lane wurde auf vielen Festivals (zum Beispiel in Stockholm, Edinburgh, Lissabon) vom Publikum begeistert aufgenommen, und ist ein typischer StörKanal-Film. Hart, intensiv, verstörend und selbst in seinen Gewaltausbrüchen kühl und sachlich!

CFS