Die Filme des Uli M Schueppel

Die Filme des Uli M Schueppel

 
Uli M Schueppel bringt als erster unabhängiger Filmemacher in Deutschland
seine komplette Filmographie direkt von der eigenen Homepage als VoD heraus.
 
Neben Schueppels aktuellen Arbeiten, die in den letzten Jahren u.a. auf der „Berlinale“ Premiere feierten, in den deutschen Kinos & TV-Sendern liefen, oder bisher nur auf internationalen Festivals gezeigt wurden, sind auf dieser Online-Veröffentlichung auch ältere, längst als DVD vergriffene Filme, wie der Nick Cave & The Bad Seeds-Tourfilm „THE ROAD, to God Knows Where“, oder der 80erJahre WestBerlin Kultfilm „NIHIL, oder Alle Zeit der Welt“ (mit Blixa Bargeld) zu sehen.
 
Am 8.Juni 2013 feiert Schueppels Dokumentarfilm „BRÖTZMANN – Da gehört die Welt mal mir“ (Berlinale 2012) hier Online-Premiere!
Zu erleben auf der Homepage: www.schueppel-films.de/films-online
 
„Es ist ein langer Traum von mir die Filme endlich von unserer Homepage aus überall in der Welt verfügbar zu machen. Vom Autor – direkt zu den ZuschauerInnen! Ohne die bisher üblichen Zwischenhändler, wie Filmplattformen, Verleihern, Vertrieben, etc. Auf diese Möglichkeit habe ich lange gewartet, und ich denke es wird vielen FilmemacherInnen so ähnlich gehen. Da werden sich ganz neue Möglichkeiten des Direktvertriebs für den Independent-Film offenbaren.
Mir war es wichtig alle meine Filme an einem Ort (schueppel-films) vorzustellen. Ich wollte sie immer wie in einer Web-Edition präsentiert wissen, da die Filme in direktem Bezug zueinander stehen. Dies war auch der Grund, warum ich Angebote für einzelne Filme von den einschlägigen Videoportalen immer abgelehnt habe, denn zum einen wollte ich das „Werk“ nicht auseinander gerissen sehen, zum anderen empfinde ich gängige Online-Vertriebe mit „Flatrates“, wegen der sich daraus verändernden ‚Sehweise‘ , gegenüber den einzelnen Filmen (und ihren Machern) als eine Art Ausverkauf“ 
(Uli M Schueppel, Mai 2013)
 
Möglich gemacht hat dieses neue Modell die schottische Firma „distrify“, die ein Webtool entwickelte, mit dem sich Filme unabhängig von Filmportalen, iTunes, etc im Internet als VoD anbieten lassen. Gleichzeitig wird hier der Service geboten die Filme „teilen“ zu können, d.h. sie in alle Webseiten, Blogs und soziale Netzwerke einzubinden. Besonders interessant daran ist, dass diejenigen, die die Filme weiterleiten/teilen und auf deren Seiten sie angeschaut werden, dabei direkt mit 10% am Umsatz beteiligt werden.
Dieses Tool wird bereits international von vielen unabhängigen FilmemacherInnen genutzt. Aber auch etablierte Filmer, so  z.Bsp. Terry Gilliam, oder Institutionen wie BFI (British Film Institut) und Glasgow Filmfest haben erkannt, dass sie über dieses System einen direkteren Kontakt mit ihren Zuschauern herstellen können.
 
Bisher sind bereits die folgenden 6 Filme von Uli M Schueppel als VoD verfügbar (alle mit engl. Untertiteln):
 
– Tranzania.Living.Room. Eine atmosphärische Reise durch die Zwischenräume der Imagination – Tanzania/Deutschland.
– Elektrokohle – Von Wegen (Off Ways) Dokumentarfilm über das erste Konzert der Band EINSTUERZENDE NEUBAUTEN in Berlin-Ost, am 21. Dezember 1989. (Leider nicht in Deutschland, Österreich, Schweiz verfügbar!)
– BerlinSong Mit internationalen MusikerInnen aus dem Untergrund der aktuellen Berliner NewUrban-Folk-Szene ins Innere des Mythos Berlin.
– Planet Alex Berlin Alexanderplatz 2000 – innerhalb von 24 Stunden kreisen etliche Geschichten zwischen den Höhen und Tiefen des Platzes, und finden erst nach und nach überraschend zueinander…        
– The Road, to God Knows Where Dokumentarfilm über die NICK CAVE & THE BAD SEEDS Tour durch Nord-Amerika 89.
– Nihil,, oder Alle Zeit der Welt . Ein expressiver Alptraum aus dem Berlin der 80er Jahre.
(Weitere 7 Filme werden monatlich im Laufe des Jahres hinzukommen – Stand Mai13)