Die nackte Kanone 1-3 (Paramount Home Media Distribution)

Die nackte Kanone 1-3 (Paramount Home Media Distribution)

81TDmDury1L._SL1181_Der berühmteste Idiot mit Polizeiausweis sorgt für Lachmuskelkater: In der Blu-ray Box Die nackte Kanone 1-3 richtet Leslie Nielsen in seiner legendären Rolle als tollpatschiger Lieutenant Frank Drebin allerlei Schaden an.
Im ersten Teil wird er zur größten Gefahr für seine Schutzperson Königin Elisabeth.

In der Fortsetzung versucht der trottelige Polizist, eine Energiepolitik-Sabotage auf holprige Weise zu stoppen.

Davon genug, wird Drebin in der dritten Folge pensionierter Hausmann. Doch nach einer Attentat-Drohung auf die Oscar®-Verleihung wird er in seinen Job zurückgeholt und lässt kein Fettnäpfchen aus. Witzige Parodien, irrsinnig komische Gags und viel Humor machen die weltbekannte Komödie aus den 80er und 90er Jahren zum echten Klassiker.

Meinung zur Filmreihe:

Wenn man sich über die wohl nachhaltig prägendsten Komödienerlebnisse unterhält, kommt man als Zuschauer, der in den 80ern in der Lage war, alleine ins Kino zu gehen, zwangsläufig auf die Filme von Jim Abrahams und David & Jerry Zucker zu sprechen. Unter dem Kürzel ZAZ schrieben sie mit Filmen wie „Kentucky Fried Movie“ oder „Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug“ Kinogeschichte. Zur Legende jedoch wurden sie durch die Abenteuer von Lt. Frank Drebin, dargestellt von dem grandios agierenden Leslie Nielsen. Basierend auf der von ihnen konzipierten TV-Serie „Police Squad“ aus dem Jahr 1982 schuf man 1988 den ersten Film einer Reihe, die auf unnachahmliche Weise Schwachsinn, Slapstick und geniale Parodie zu kombinieren wusste. Als Vorbild bediente man sich der populären Polizeifilme und -serien, die man hier aber durch beinahe cartooneske Überzeichnung persiflierte und die Ernsthaftigkeit der Originale damit ad absurdum führt. Der Clou des verantwortlichen Trios war es jedoch, ihre Figuren mit genau den Darstellern zu besetzen, die zum Teil schon in den Originalfilmen mitspielten und die sich somit herrlich selbstironisch parodieren konnten.Leslie Nielsen, Jeannette Charles

Auf ewig mit seiner Rolle des schusseligen Lt. Frank Drebin verknüpft sein wird der 2010 verstorbene Schauspieler Leslie Nielsen, der zwar seit 1956 als Schauspieler aktiv war, aber erst mit dieser Rolle weltberühmt wurde. Nicht zu toppen ist seine Verkörperung des äußerlich sehr seriösen, charmanten, weißhaarigen älteren Mannes, der so völlig schmerzfrei von einem Fettnäpfchen ins nächste tappte. Ihm zur Seite stand die in allen drei Filmen gleiche Crew aus O.J Simpson als Detective Nordberg, George Kennedy als Captain Ed Hocken und Priscilla Presley als Jane Spencer. Markenzeichen war sowohl in der Serie als auch in allen drei Filmen der Hang zur überdrehten Albernheit, die aber oftmals in einer sehr seriösen Verkleidung daherkam und dadurch erst ihren Witz erhielt. Eine hohe Anzahl an running gags (ich denke da zum Beispiel an die total absurden Autounfälle), liebevolle Details, die oftmals unbemerkt im Hintergrund abliefen und Anleihen bei zu der Zeit aktuellen Kinofilmen präsentierten ein Witzaufkommen, bei dem zwar die Masse an einigen Stellen die Klasse überwog, dafür aber auch eine gagtechnisch hohe Trefferquote vorweisen konnte. Der große Erfolg des ersten Teils führte zu zwei Nachfolgern, die man eigentlich auch noch weiter fortsetzen wollte, jedoch durch die Mordvorwürfe gegen O.J Simpson kurz nach Drehende des letzten Teils daran gehindert wurde. Mit ihm konnte man nun nicht mehr drehen, ohne ihn wollte man nicht, weshalb man sich entschloss, die Reihe nach dem dritten Teil nicht mehr weiterzuführen.

LeslieParamount Home Media Distribution veröffentlicht hier alle drei Teile der Reihe als Blu-ray-Sammlung mit drei Discs. Alle drei Filme haben eine gute Bild- und Tonqualität, Bonusmaterial ist keines vorhanden.

Die nackte Kanone 1-3 ist auch aus heutiger Sicht eine Filmreihe, die ein wahres Feuerwerk an Gags abfeuert, die an einigen Stellen vielleicht nicht mehr so zünden mögen wie vor zwanzig Jahren, aber im Gesamtpaket auch aktuell zu unterhalten wissen. Da die Filme schon seinerzeit bis auf ein paar kleine Anspielungen sehr zeitlos gehalten wurden, macht sich das letztendlich für das Verfallsdatum der Witze bezahlt, die somit auch im neuen Jahrtausend noch funktionieren. Somit ist und bleibt die Reihe um Lt. Frank Drebin ein Konglomerat aus Irr-, Wahn- und Schwachsinn, das immer noch sowohl in den Dialogen als auch im Slapstick verdammt witzig ist!

Christian Funke-Smolka