DIE TRIBUTE VON PANEM (ab 22. März 2012 im Kino)

DIE TRIBUTE VON PANEM (ab 22. März 2012 im Kino)

Das Backup der Jungstars

Dieser Allstar-Cast brennt für DIE TRIBUTE VON PANEM

Regie: Gary Ross

Darsteller: Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth, Woody Harrelson, Elizabeth Banks, Stanley Tucci u. v.a.

Kinostart: 22. März 2012 im Verleih von STUDIOCANAL

Der Film DIE TRIBUTE VON PANEM (ab 22. März 2012 im Kino) zieht die Superlative an wie Motten das Licht: Von den Verkaufsrekorden der Buchvorlage über die Zahl der deutschen Facebookfans, die zwei Monate vor Filmstart bereits die 80.000-Marke sprengt, bis zu dem sagenhaften Hype, der die drei Hauptdarsteller seit Monaten begleitet. Doch das ist längst nicht alles, was der Film zu bieten hat: Elisabeth Banks, Stanley Tucci, Donald Sutherland, Woody Harrelson, Wes Bentley und Lenny Kravitz verschaffen als Nebendarsteller dem meisterwarteten Blockbuster-Ereignis des Jahres weitere Glanzpunkte.

Woody Harrelson (als Haymitch Abernathy)

Der Look einer Legende: Mit kurz geschorenem Haar, roter Sonnenbrille und Ohrring blickt das unverwechselbare Gesicht von Woody Harrelson aus dem Natural-Born-Killers-Plakat. Er ist der verschrobene Typ, der jedem Hollywoodfilm ein bisschen Independent-Würze verleiht. Serienkiller, gewalttätiger Sergeant (Wag the Dog) oder berüchtigter Porno-Produzent (Larry Flint) – die Figuren von Harrelson sind alles andere als durchschnittlich. In DIE TRIBUTE VON PANEM läuft er in der Rolle des sympathischen Außenseiters wieder zur Bestform auf: Haymitch ist der alkoholabhängige Mentor, der Katniss (Jennifer Lawrence) und Peeta (Josh Hutcherson) durch die Hungerspiele lotsen soll. Zuerst war er nicht überzeugt von der Rolle, doch für Regisseur Gary Ross kam schlichtweg niemand anderes in Frage. So berichtet Harrelson in einem Interview, dass er das Rollenangebot bereits abgelehnt hatte, als ihn Gary Ross anrief und sagte: „Wir haben keine zweite Option. Du bist unsere erste und einzige Wahl. Du musst es machen!“. Also las Harrelson die Bücher und war schließlich so begeistert von der Story, dass er zusagte und für den Look von Haymitch sogar seinen Bruder als Vorbild nahm.

Donald Sutherland (als Präsident Snow)

Eigentlich sollte diesem Schauspieler nur ehrfürchtiges Schweigen folgen, denn Donald Sutherland ist ein wirklich alter Hase des Showbiz. Davon zeugen nicht nur sein Stern auf dem Hollywood Boulevard und das ebenfalls große Talent seines Sohnes Kiefer. Typisch Engländer hat er über das Theater zum Film gefunden und ist in Filmklassikern (u.a. Wenn die Gondeln Trauer tragen, JFK – Tatort Dallas) genauso zu sehen wie in neuen Kassenschlagern (Stolz und Vorurteil, Kill the Boss). DIE TRIBUTE VON PANEM hält Sutherland für den einflussreichsten und positivsten Film, bei dem er seit langer Zeit mitwirken durfte. Auf seine Darstellung des skrupellosen Präsidenten Snow darf das Kinopublikum also zu Recht gespannt sein.

Elizabeth Banks (als Effie Trinket)

Vielfalt statt Einfalt: Sie ist Bush’s Ehefrau in W., die allseits beliebte Dr. Kim Briggs in der kultigen Arztserie Scrubs – Die Anfänger, die wimpernklimpernde Sekretärin in Spider-Man und die wegen Mordes angeklagte Todeskandidatin in 72 Stunden – The Next Three Days. Elizabeth Banks gelingt es immer, mit ihren Rollen einen überzeugenden Auftritt hinzulegen. In DIE TRIBUTE VON PANEM schlüpft sie als pinkhaarig-überdrehte Showdame Effie Trinket wieder in ein neues, schrilles Gewand. Privat ist sie dabei vollkommen auf dem Teppich geblieben, sie heiratete ihre Collegeliebe und gründete mit ihr Familie, liebt H&M und Schnäppchenkäufe und hat immer ein strahlendes Lächeln parat.

Lenny Kravitz (als Cinna)

Lennys musikalischer Erfolg ist so groß und offensichtlich, dass man wirklich keine Worte mehr darüber verlieren muss. Als Schauspieler ist er hingegen wohl den Wenigsten bekannt, obwohl er für seinen Debütfilm Precious – Das Leben ist kostbar gleich zwei Auszeichnungen (Black Reel Award und Boston Society of Film Critics Award) für das beste Ensemble erhielt. Spätestens seit dem Trailer von DIE TRIBUTE VON PANEM kann jeder davon ausgehen, dass der stilsichere Musiker auch einen großartigen Designer Cinna abgeben wird.

Wes Bently (als Seneca Crane)

Moment, dieses Gesicht kennt man doch! Denken wir uns den verschnörkelten Bart des Hungerspiele-Supervisors Seneca Crane (TRIBUTE VON PANEM) einmal weg und ein paar Jahre zurück. Na klar! Es ist der eigenwillig-anziehende, drogendealende Musterschüler und Nachbarsjunge aus American Beauty! Sein unglaubliches Schauspieltalent hat der damals 21-Jährige mit dieser Rolle in Stein gemeißelt. Doch dabei blieb es nicht. Auch danach sah man den erklärten Taoisten in den unterschiedlichsten Rollen: z.B. als britischer Offizier in Die vier Federn oder als Dämon Blackheart in Ghost Rider.

Stanley Tucci (als Caesar Flickerman)

Alleine die Anzahl der Filme, in welchen Tucci als Schauspieler bereits mitwirkte, ist kaum zu überblicken. Ganz zu schweigen davon, dass er auch noch als Produzent und Regisseur tätig ist. Auch er lässt sich nicht auf einen Rollentyp festlegen. Er spielt Streiche als naseweiser Shakespeare-Elf (Ein Sommernachtstraum), befolgt Vorschriften als überkorrekter Flughafenaufseher (Terminal) und übernimmt die künstlerische Leitung einer Modezeitschrift (Der Teufel trägt Prada). „The Tooch“, wie er von Fans und Medien manchmal auch genannt wird, konnte durch diese Wandlungsfähigkeit auch schon einige Nominierungen und Auszeichnungen entgegennehmen. Die Rolle des Showmasters Caesar Flickerman (DIE TRIBUTE VON PANEM), der die grausamen Hungerspiele moderiert, dürfte ihm erneut großes Lob einbringen.

Ein Film ist natürlich mehr als nur die Summe seiner Schauspieler. Aber oft genug macht ein tolles Ensemble eben auch einen sehr guten Film aus. Zu den bewährten Hollywoodgrößen fügt man noch ein paar frische und talentierte Hauptdarsteller (Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth) und wählt ein futuristisch-fantastisches Action-Adventure als Geschichte, die weltweit schon Millionen von Fans als Roman verschlungen haben. Und voilà! DIE TRIBUTE VON PANEM (ab 22. März 2012 im Kino) macht aus den perfekten Zutaten ein cineastisches Festessen, nach dem sich alle Kinofans jetzt schon die Finger lecken.

Offizielle deutsche Facebook-Seite:

http://facebook.com/TributeVonPanem

Offizielle Filmseite:

www.TributeVonPanem.de

Der Trailer auf Youtube:

http://www.youtube.com/watch?v=MTHd6A7JOKQ