Doc West – Nobody ist zurück

Doc West – Nobody ist zurück

Doc West – Nobody ist zurück
(Sunfilm Entertainment)

Ich muss gestehen, dass ich nicht mehr damit gerechnet hatte, den von mir sehr geschätzten Terence Hill (Mein Name ist Nobody, die rechte und die linke Hand des Teufels, Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle ) nochmals in einem Western zu erblicken. Sein letzter Ausflug in dieses Genre, dazu noch mit seinem langjährigen Filmpartner Bud Spencer und unter eigener Regie, war der Film Die Troublemaker aus dem Jahr 1994. Seit Anfang 2000 drehte er dann für das italienische Fernsehen (zum Beispiel die Serie Don Matteo) bis er sich entschloss, wieder das Genre zu beehren, in welchem er seinen größten Ruhm erlangte: den Western! Wieder unter eigener Regie und mit Unterstützung toller Kollegen (zum Beispiel Paul Sorvino – Casino, Goodfellas, Nixon und Vater von Mira Sovino) drehte er erneut für das italienische Fernsehen den vorliegenden Film Doc West (in Deutschland mit dem Zusatztitel Nobody ist zurück veröffentlicht) welche in seiner Heimat mittlerweile mit dem Film Triggerman fortgesetzt wurde.

Terence Hill, der trotz des fortgeschrittenen Alters blendend aussieht, spielt Doc West, einen ehemaligen Arzt, der nach einer misslungenen Operation, bei welcher eine junge Mutter verstarb, seinen Beruf aufgegeben hat. Nun zieht er als professioneller Pokerspieler und Revolverheld durch die Lande. Während der ganzen Jahre hat er sein Geld angespart, da er dies der Tochter der bei der misslungenen Operation verstorbenen Frau übergeben möchte. Als er das Geld jedoch in der Poststation aufgibt, wird diese von Banditen überfallen und ausgeraubt. Auf der Suche nach den Banditen gerät Doc West in die kleine Stadt Holysand, wo es zu einigen Verwicklungen mit den Bewohnern kommt, und er plötzlich die erst verlorene Spur der Banditen wieder aufnehmen kann.

Gedreht wurde Doc West als TV-Miniserie, vermarktet nun als eigenständiger Film mit der eingangs erwähnten Fortsetzung. Interessant ist, dass aber Darsteller, die im Cast von Doc West angekündigt werden (wie zum Beispiel die grandiose Ornella Muti, Gib dem Affen Zucker, Casanova) ihren Auftritt erst im zweiten Teil haben!

Doc West (ich lasse den Zusatz Nobody ist zurück mal weg, denn mit dem ersten Nobody-Film hat Doc West nun gar nichts zu tun) macht einfach Spaß! Terence Hill gelingt ein einfühlsamer, charmanter und voll überzeugender Film, den er auch als Hauptdarsteller auf sympathische Art meistert. Er gibt seinem Charakter eine menschliche Tiefe und verkörpert den Doc mit Humor und einer Prise Nachdenklichkeit.
Ein aus meiner Sicht wundervolles Genre-Comeback!

CFS