“Dogman” (Alamode Film) +++Rezension & Gewinnspiel+++

“Dogman” (Alamode Film) +++Rezension & Gewinnspiel+++

Regie:

Matteo Garrone

Darsteller:

Marcello Fonte, Edoardo Pesce, u.a.

Irgendwo in einer verfallenen italienischen Küstenstadt, wo das Gesetz des Stärkeren gilt, lebt der sanftmütige Hundefriseur Marcello (Marcello Fonte). Mit seinem Salon verdient der schmächtige Mann den bescheidenen Unterhalt für sich und seine kleine Tochter Alida, die er über alles liebt. Der ganze Ort wird allerdings von dem ehemaligen Boxer Simone (Edoardo Pesce) tyrannisiert. Nach und nach drängt sich der soeben aus dem Gefängnis entlassene Mafioso auch in Marcellos Leben und bedroht dessen Existenz. Fest entschlossen, seine Würde zurückzugewinnen, schmiedet Marcello einen furchtbaren Racheplan.

DOGMAN ist eine düstere Parabel über die desolate Lage im heutigen Italien. Regisseur Matteo Garrone (GOMORRHA) erzählt die universelle Geschichte von einem guten Mann, der dem Bösen verfällt, zugleich fesselnd und sehr berührend vor einer faszinierenden, süditalienischen Landschaft. In der Hauptrolle ein herausragender Marcello Fonte, der für seine Leistung beim Filmfestival in Cannes als bester Darsteller ausgezeichnet wurde.

© Alamode Film

Meinung zur Veröffentlichung:

Der schmächtige Marcello (für seine darstellerische Leistung in Cannes ausgezeichnet: Marcello Fonte) ist ein zurückhaltender, eher unterwürfiger Mann, der als Hundefriseur in einer kleinen, ärmlichen Hafenstadt Italiens mehr schlecht als recht über die Runden kommt. Im Dorf respektiert, verdient er sich nebenbei ein paar Euro mit dem Verkauf von Kokain an seinen grobschlächtigen, raubeinigen Bekannten Simoncino (grandios in seiner Rolle als gewalttätiger, extrem impulsiver Proll: Edoardo Pesce). Da er diesem mit seinen Launen nahezu hilflos gegenübersteht, lässt er sich von einer in die nächste Misere hineinziehen. Doch jeder Mensch hat irgendwann eine persönliche Grenze erreicht…

Regisseur und Drehbuchautor Matteo Garrone ist ein scharf beobachtender Chronist des gegenwärtigen Italiens. Seine Filme, hier vor allem der vielgelobte Gomorrha – Reise in das Reich der Camorra und ganz speziell der aktuelle Dogman, zeichnen ein tristes Bild über Menschen am existenziellen Minimum, der Jagd nach verlorenen Träumen und dem (erfolglosen) Streben nach Freiheit und Glück. Dabei erweist sich Marcello Fonte als Hauptdarsteller als ein Glücksgriff, gelingt es ihm doch durch Mimik und Gestik, mehr auszudrücken, als es tausend Worte vermocht hätten. Seine Figur des devoten, von allen akzeptierten, jedoch permanent ausgenutzten „kleinen Mannes“ ist eine tragische Gestalt, die laut aussage des Regisseurs wie ein Protagonist aus einem längst vergangenen Italien wirkt. Basierend auf einen realen Fall lag das Skript mehr als zwölf Jahre in der Schublade, um in regelmäßigen Abständen aktualisiert und angepasst zu werden. Herausgekommen ist eine Parabel, in der sich der Regisseur, dem Märchen nicht unähnlich, der Tiere als Sinnbild für die unterschiedlichen Charaktere, aber auch der persönlichen Entwicklung seiner Hauptfigur bedient und uns letztendlich am tragischen Weg eines feinfühligen Mannes teilhaben lässt.   

Dogman (Originaltitel: Dogman, Italien/Frankreich 2018) erscheint bei Alamode Film als DVD und Blu-ray mit zwei Cover-Motiven, mir lag zur Ansicht die Blu-ray vor. Bild (2,35:1/1080p) und Ton (Deutsch & Italienisch: dts-HD Master Audio 5.1) sind auf einem qualitativ sehr guten Niveau, im Bonusbereich gibt es zudem ein viertelstündiges Behind-the-Scenes-Special, ein knapp zwanzigminütiges Interview mit Regisseur Matteo Garrone und Darsteller Marcello Fonte, den Trailer und eine Programmübersicht.

Mit Dogman präsentiert Regisseur Matteo Garrone eine in ihrer Tristesse bildgewaltige, unglaublich gut gespielte, intensive Parabel, die einen noch lange nach dem Abspann beschäftigen wird. Ein verqueres, widerspenstiges Meisterwerk, welches ich unbedingt empfehlen kann!

Gewinnspiel:

Ich freue mich, zum Verkaufsstart von „Dogman”

2 x die DVD

verlosen zu können.

Frage:

Was ist euer liebster italienischer Film?

Wer mir bis zum 14. März 2019 eine Mail mit dem Betreff “Dogman” (plus der Anschrift & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt.

Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinner stehen fest und wurden per Mail informiert. Die DVDs sind bereits auf dem Weg, viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!

Christian Funke