Doku-Serie über die "Flying Steps" feierte am 13. März 2017 Premiere auf Red Bull TV

Doku-Serie über die „Flying Steps“ feierte am 13. März 2017 Premiere auf Red Bull TV

Die vierfachen Breakdance-Weltmeister Flying Steps haben sich mit ihren scheinbar unmöglichen Power-Moves, spektakulären Inszenierungen und ihrer beeindruckenden Akrobatik weltweit in Zuschauerherzen getanzt. Was 1993 auf einem Pappkarton am Berliner Kudamm begann, findet heute auf dem glänzenden Parkett der größten Bühnen der Welt statt. Ob in der Neuen Nationalgalerie in Berlin, im Burgtheater in Wien, in der Orchard Hall in Tokio oder im Teatro della Pergola in Florenz – die Flying Steps sind mit ihren Shows Red Bull Flying Bach (ECHO Klassik Sonderpreis 2010) und Red Bull Flying Illusion, die in Deutschland erfolgreich uraufgeführt wurden, durch über dreißig Länder getourt. Jetzt wagen sie den nächsten großen Schritt: Neben neuen Stopps in Europa wollen sie auch Amerika erobern und so Vartan Bassils Lebenstraum, eine eigene Show in Las Vegas zu spielen, ein gutes Stück näherkommen. „Follow the Steps – Breakin’ the World“ ist eine Produktion von Bewegte Zeiten für Red Bull TV. Gedreht wurde in Deutschland, Frankreich, Wien, Kosovo, Schweden und den USA.

Begleitet werden sie dabei von der Doku-Serie „Follow the Steps – Breakin‘ the World“, die am 13. März 2017 Premiere auf Red Bull TV feiert.

 

Über die sechs Protagonisten:

· Vartan Bassil: Weltmeister, Flying Steps-Mitbegründer und kreatives Mastermind. Vom Weddinger Jugendzentrum auf die Bühnen der Welt. Sein großer Traum ist eine eigene Show in der Hauptstadt des Entertainments: Las Vegas.

· Adnan Dushaku aka Lil Amok: Der krasseste und verrückteste Powermover der Welt. Lil Amok ist ein Ausnahmetalent, er battlete sich schon im Alter von zwölf Jahren mit der Weltelite. Als zweites Standbein baut er sich ein eigenes Modelabel auf.

· Benny Kimoto: Headspin-Master Benny hat die Breakdance-Szene nachhaltig geprägt. Er ist der Erfinder des Move Air Flare und Weltrekordhalter für Headspins. Benny hat viel erreicht, er tauchte in Videospielen, Music-Clips und Filmen auf. Was kommt nach seiner aktiven Zeit?

· Willy Hem aka Bboy Willy: Bei Willy sehen auch die schwersten Moves irgendwie leicht aus. Die Arbeit mit den Steps lässt ihn nicht nur persönlich reifen, sondern führt ihn auch auf die großen Bühnen dieser Welt.

· Anna Holmström: Die Contemporary-Tänzerin Anna vereint unterschiedliche Tanzstile wie keine andere. Die Schwedin tritt in große Tanz- Fußstapfen ihrer Vorgängerin und muss sich innerhalb der Crew beweisen.

· Christian Zacharas aka Robozee: Seine ersten Tanzerfahrungen machte Robozee mit Cha-Cha-Cha, Rumba und Samba. Ein Glück, dass er den lateinamerikanischen Standardtanz schnell an den Nagel hing. Bei Robozee ist der Name Programm: Er ist Meister im Popping, den roboterhaften Bewegungen im Takt. Er will Choreograph werden und kann hier erste Erfolge feiern.

Die Doku-Serie „Follow the Steps – Breakin ́ the World” wird ab 13. März 2017 auf Red Bull TV zu sehen sein. Sie ist ein spannender wie unterhaltsamer Blick hinter die Kulissen und hautnah dran am Alltag der Ausnahmetänzer. In sechs Episoden à 26 Minuten erhält der Zuschauer tiefe Einblicke in Motivationen, Träume sowie Ängste von sechs Charakteren auf und abseits der Bühne. Ihre Geschichten, familiären sowie kulturellen Hintergründe, persönliche Höhen und Tiefen und nicht zuletzt die faszinierenden Tanzperformances machen „Follow the Steps – Breakin ́ the World“ zu einem bewegenden Film-Erlebnis. „Follow the Steps – Breakin’ the World“ ist eine Produktion von Bewegte Zeiten für Red Bull TV. Gedreht wurde in Deutschland, Frankreich, Wien, Kosovo, Schweden und den USA. Die Doku-Serie feiert am 13. März Premiere auf Red Bull TV. Alle sechs Episoden sind im Original mit engl. Untertiteln und werden zeitgleich veröffentlicht.