Don’t Be Afraid Of The Dark (Studiocanal)

Don’t Be Afraid Of The Dark (Studiocanal)

 

Wenn Regisseure einen gewissen Erfolgsstatus erreicht haben, neigen sie dazu, unerfahrenen Kollegen als Produzenten Rückendeckung zu geben.
Hier haben wir nun Guillermo Del Toro (Pans Labyrinth, Blade II, Helboy I & II), der nach seinem Ausflug in den Literaturbereich (eine Vampir-Trilogie in Kooperation mit dem Bestsellerautor Chuck Hogan) dem Regieneuling Troy Nixey als Produzent bei seinem Spielfilmdebüt Don’t be afraid of the Dark, ein Remake von Gate of Darkness (1973), zur Seite steht.

Die Geschichte handelt von der kleinen Sally (überzeugend: Bailee Madison – Dr. House, Brothers, CSI: NY), die mit ihrem Vater Alex (Guy Pearce – King‘s Speech, L.A. Confidential, Mildred Pearce) und dessen Lebensgefährtin Kim (Katie Holmes – Batman Begins, Jack and Jill, Nicht auflegen!) nach Rhode Island reisen. Dort wohnt man auf einem großen Anwesen namens Blackwood Manor, welches eine morbide Vergangenheit hat. Die kleine Sally beginnt, den Ursachen für die merkwürdigen Vorkommnisse auf den Grund zu gehen, und entdeckt ein für alle Beteiligten gefährliches Geheimnis.

Man merkt Don’t be afraid of the Dark deutlich den Einfluss seines Produzenten an, der es sich nicht nehmen ließ, dem Film seine persönliche, morbide und sehr gruselig-atmosphärische Note zu verleihen.
Der Film ist solide inszeniert, weiß durch die guten Schauspieler auch darstellerisch zu überzeugen, und transportiert dank des stimmigen Settings, gelungener Effekte und der guten musikalischen Untermalung von Marco Beltrami zu gefallen! Tempo und Spannungsniveau befinden sich auf einem konstant hohen Level was den Film zu einem fesselnden und kurzweiligen Vergnügen macht!

Bild und Ton der Blu-ray aus dem Hause Studiocanal sind sehr gut, und geben den atmosphärischen Film in einer sehr ansprechenden Qualität wider.
Im Bonussektor befinden sich neben dem Trailer noch kürzere Interviews und ein unterteiltes Making of, bestehend aus jeweils kurzen Beiträgen mit den titelgebenden Schwerpunkten Blackwood’s Mansion, The Story und The Creatures.

Der von Guillermo Del Toro produzieret und von Regisseur Troy Nixey inszenierte Don’t be afraid of the Dark ist ein gelungenes Remake, welches dem aus heutiger Sicht etwas langatmigen Original eine temporeiche und spannende Grundstimmung verpasst, und auf Grund der soliden Inszenierung und den grandiosen Darstellern durchweg zu überzeugen weiß! Genrefans sollten auf jeden Fall zugreifen!!!

Christian Funke-Smolka