Episode 50  (Universum© Film)

Episode 50 (Universum© Film)

image003

Ab 22. Februar 2013 als DVD, Blu-ray und Video on Demand erhältlich!

Das neue Jahr verspricht eine gehörige Portion Nervenkitzel, denn der packende Schocker EPISODE 50 wird nicht nur Genre-Fans begeistern. Rätselhafte Ereignisse und fesselnde Spannung werden die Zuschauer bis zur letzten Minute in image006Atem halten. Das Drehbuch des Found Footage-Horrorfilms stammt aus der berühmten Feder von Ian Holt, der als Co-Autor des internationalen Bestsellers „Dracula – Die Wiederkehr“ auf sich aufmerksam machte. Mit Kieron Elliott und weiteren talentierten Newcomern zeichnet EPISODE 50 eine einzigartige und erschreckende Vision einer geisterhaften Begegnung und zeigt den Zuschauern was wirklich passiert, wenn Tote Kontakt aufnehmen wollen! Ein schockierender Horrorthriller im Stil von „Paranormal Activity“ und „The Blair Witch Project“.
EPISODE 50 ist ab 22. Februar 2013 auf DVD, Blu-ray und Video on Demand erhältlich!

49 Episoden lang lief die beliebte Reality-Show „Paranormal Inspectors“ im Fernsehen. In dieser suchen zwei Teams von Geisterjägern nach paranormalen Phänomenen. Doch nach der 50. Episode wird die Serie überraschend eingestellt. Eine offizielle Erklärung dafür gibt es nicht und die letzte Episode wird nie gezeigt. Denn was in jener besagten Episode geschah, ist unvorstellbar verstörend und sollte besser ein Geheimnis bleiben…

Meinung zum Film:

Episode 50 ist ein Film, dessen Story definitiv Potential gehabt hätte. Auch wenn die Idee mit den eingestreuten Interviews der Betroffenen nicht unbedingt neu ist, lockert dies das Geschehen ein wenig auf und gibt dem Film einen charmanten pseudo-realistischen Anstrich. Allerdings ruiniert es auch die immer wieder mühsam aufgebaute Atmosphäre, die nun mal das „A“ und „O“ eines solchen Films ist, denn ohne durchgehend morbide Grundstimmung lässt es sich episode-50-8nun mal schwer gruseln. Da die Darsteller zwar recht passabel spielen, aber dennoch allesamt nicht in der A-Liga agieren, können sie das Spannungs-Ruder in den Momenten, die sich dem Schock widmen, nur ansatzweise rumreißen. Hierauf hätte man den Fokus seitens der Regie deutlich intensiver richten sollen, denn was bringt einem ein Schockmoment ohne wirklich überzeugenden Schock?

Man merkt deutlich die kreativen Ideen, die hinter dem Drehbuch steckten, doch Unerfahrenheit und geringes Budget fordern letztendlich ihren Preis, so dass man ansatzweise wirklich gelungene Momente vorweisen kann, die aber nicht durchgehend beibehalten wurden. Zu oft werden interessante Ansätze nicht weiterverfolgt oder gute und stimmungsvolle Momente nicht aufrechtgehalten.

Die Blu-ray Episode 50 erscheint bei Universum© Film in einer super Bild- und Tonqualität, der Bonussektor setzt sich aus einem Originaltrailer und einer Programmübersicht zusammen.

Episode 50 ist ein Genrebeitrag, der versucht, auf der „Found Footage“-Welle zu reiten. Erfreulicherweise wird auf die mittlerweile doch nervende Wackeloptik verzichtet, auch die Sounduntermalung und die atmosphärische Visualisierung können überzeugen, doch ist für einen knapp 80 Minuten langen Film zu wenig Spannung vorhanden. Es gelingt den Regisseuren Joe und Tess Malley nicht, einen konstanten Spannungsbogen zu erzeugen, dafür ist die Inszenierung zu sprunghaft und wenig effektiv. Somit bleibt Episode 50 ein kurzweilig unterhaltsamer Genrefilm ohne langanhaltenden Nährwert.

Christian Funke-Smolka