Escapee - Nichts kann ihn stoppen

Escapee – Nichts kann ihn stoppen

Escapee – Nichts kann ihn stoppen
(Universum Film ©)

 

Es ist erstaunlich, wie eng manche Genres manchmal zusammenkommen…. Der hier vorliegende Film Escapee – Nichts kann ihn stoppen von Regisseur Campion Murphy wird dem Zuschauer als Thriller präsentiert, würde man dem im Film vorkommenden Killer jedoch eine Maske aufsetzen, wäre er sofort dem Genre des Horrorfilms zuzuordnen. Aufbau, Atmosphäre und Geschichte gleichen den großen Vorbildern Halloween oder Scream, dass es für den Fan dieser Gattung eine wahre Freude ist.

Die Geschichte zeigt uns eine Gruppe junger angehender Psychologen, welche zu Studienzwecken die örtliche Psychiatrie besuchen. Dort sitzt der gemeingefährliche Patient Harmon Porter (Dominic Purcell, nach Prison Break endlich mal wieder in einer größeren Rolle, aber auch hier wieder mal sehr wortkarg), der bei dem Besuch der Studenten eine Obsession für die junge Abby Jones entwickelt.
Abends versucht Harmon einen gewalttätigen Ausbruch aus der geschlossenen Anstalt, und ihm gelingt in dem aufziehenden Sturm die Flucht. Er macht sich auf, Abby zu suchen, welche sich gerade mit Freundinnen verabredet hat. Dabei hinterlässt er eine blutige spur, denn nichts kann ihn stoppen.

Escapee – Nichts kann ihn stoppen beginnt mit einem atmosphärisch starken Einstieg. Dies kann aber leider nicht über die gesamte Lauflänge beibehalten werden. Dominic Purcell gibt sich zwar herrlich gemein, aber ihm bei seiner Hatz zuzuschauen, gestaltet sich stellenweise, da sich in der dunklen, stürmischen Szenerie vieles ähnelt, als ab und an sehr eintönig. Trotzdem weiß der Regisseur dies immer wieder mit kleinen Anspielungen auf oben genannte Filme und gezielten Schockmomenten zu durchbrechen, aber viele Verhaltensmuster und Dialoge sind, auch hier wieder ein Verweis auf die genannten Filme, zum Teil sehr Klischeebehaftet.

Die Blu ray aus dem Haus Universum Film © (Veröffentlichung am 20.01.2012) zeigt sich in Bild und Ton auf gewohnt hohem Niveau. Im Bonussektor befinden sich dann neben einem kurzen Making of noch Einspieler vom Regisseur Campion Murphy und dem Hauptdarsteller Dominic Purcell so wie dem Trailer.

Escapee – Nichts kann ihn stoppen ist im Großen und Ganzen ein unterhaltsamer und kurzweiliger Beitrag, der die Zutaten des Genres geschickt zusammensetzt, um ein entsprechendes Ergebnis zu erzielen. Ein wenig mehr Abwechslung hätte zwar nicht geschadet, aber trotzdem wird der Filmfreund gut bedient.

CFS