Europa Report - Sind wir alleine? (Ascot Elite Home Entertainment)

Europa Report – Sind wir alleine? (Ascot Elite Home Entertainment)

cover_brWas ist mit Raumschiff „Europa One“ passiert? Das Shuttle ist mit sechs Astronauten auf dem Weg zum Jupitermond Europa. Unter seiner mächtigen Eisschicht wird ein Ozean vermutet, der ungewöhnliche Wärmezonen aufweist. Könnten dort Spuren von Leben existieren? Kurz vor dem Ziel ist der Kontakt zum Raumschiff abgerissen. Nach Monaten ohne Lebenszeichen geht man davon aus, dass die Mission gescheitert ist. Da treffen plötzlich wieder Signale ein. Es sind Aufzeichnungen von den letzten Tagen der Crew. Trotz technischer Probleme hatte das Team mit der kühlen Rationalität von Wissenschaftlern und dem Heldenmut wahrer Entdecker entschieden, so weit wie möglich ins Unbekannte vorzustoßen. Ein Entschluss, der durch die letzten Funkdaten des Schiffs mehr als gerechtfertigt wird…

Meinung zum Film:

Regisseur Sebastián Cordero, dem Publikum eventuell durch seinen fesselnden Film „Crónicas“ bekannt, geht in seinem aktuellen Beitrag Europa Report, basierend auf dem Drehbuch von Philip Gelatt, der Frage nach, die sich schon viele Menschen vor ihm gestellt haben: gibt es Leben außerhalb der Erde!
Europa Report, mein wohl erster Science Fiction-Found-Footage-Film, zeigt uns die Crew der „Europa One“, die auf dem Weg zum Jupitermond „Europa“ ist, um nachzuforschen, ob es unter den entdeckten Eisschichten eventuell Leben gibt. Da der Kontakt zur Crew abgebrochen ist, erleben die Zuschauer und das Bodenpersonal die Vorgänge an Bord durch das zeitverzögert empfangene Videomaterial, welches sich aus Szenen der unterschiedlichsten Bord- und Handkameras zusammensetzt. Unterbrochen wird dieses Material mit Interviews und diversen Einspielungen von hinzugezogenen Fachleuten, die die Thematik wissenschaftlich unterfüttern. An dieser Stelle möchte ich jedoch nicht mehr als nötig über die Story erzählen, um den Spannungsbogen nicht zu kappen.

Sebastián Cordero ist mit Europa Report ein stimmungsvoller, atmosphärischer Genrebeitrag gelungen, der sein eher geringes Budget (gerade in den hervorragenden Innenauszenenbild_1fnahmen) gut zu kaschieren weiß und einen kontinuierlich ansteigenden Spannungsbogen aufbaut. Dies verdankt er zum Teil einer Geschichte, die zu Beginn unterschiedliche aber dem Fan geläufige Genreelemente nutzt, diese dabei gut kombiniert und somit nicht in allzu bekanntes Fahrwasser gerät. Die gute Darstellerriege ( Michael Nyqvist, Daniel Wu, Sharlto Copley), eine in sich schlüssige und gut recherchierte, wissenschaftlich fundierte Story so wie eine hypnotisch-stimmungsvolle Kameraarbeit machen aus Europa Report einen auf Realismus bedachten gruselig-spannenden Science Fiction – Film. Diesen positiven Eindruck hält der Film erstaunlich lange aufrecht, verliert jedoch zum Ende hin etwas an Realismus und Logik, was dem positiven Gesamteindruck zwar nicht in Gänze Abbruch tut, aber etwas schmälert.

Die Blu-ray erscheint bei Ascot Elite Home Entertainment als sehr gelungene Veröffentlichung. Die Bild- und Tonqualität ist gelungen, die Aufmachung mit einem Pappschuber ebenfalls. Das Umfangreiche Zusatzmaterial rundet das positive Bild dann noch ab. Hier findet der interessierte Zuschauer neben einem Making of noch eine Fotogalerie, Material von den Dreharbeiten, alternative Poster-Entwürfe, Informations-Texttafeln zu den im Film thematisierten Jupitermonden, der Originaltrailer und eine Programmshow.

Europa Report ist ein durchaus stimmungsvoller, gut besetzter und gelungener Low-Budget-Genrevertreter, der dem Fan gute Unterhaltung bietet, aber leider zum Ende hin etwas nachlässt. Trotzdem bleibt der Film einer der besseren Vertreter seiner Zunft, da gelungene Bilder, ein sehr guter Soundtrack und überzeugende Darsteller zu überzeugen wissen. Genrefans sollten somit auf jeden Fall zugreifen!

Website: http://www.europaventuresllc.com/
Facebook: https://www.facebook.com/EuropaVenturesLLC

szenenbild_3

Gewinnspiel:

Ich freue mich,

1 x die DVD
1 x die Blu-ray

von Europa Report verlosen zu können!

Wer mir bis zum 31. Oktober 2013 eine Mail mit dem Betreff “Europa Report” (plus der Anschrift & dem Wunschformat) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel auf Facebook teilt und mir eventuell noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt und unter diesem Post genannt.

Christian Funke-Smolka

Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinner stehen fest, die Filme sind bereits auf dem Weg… viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!