Extras - Statisten: Die komplette Serie  (Turbine Medien)

Extras – Statisten: Die komplette Serie (Turbine Medien)

Andy Millman vergisst nie seinen Text.
Er hat keinen.

CoverAndy Millman hat nur einen Wunsch: Filmstar zu sein! Doch die Rollenangebote halten sich in Grenzen und sein unfähiger Agent trägt zu seinem Ruhm ebenfalls wenig bei. Nicht genug damit, dass er nur als Komparse eingesetzt wird, fallen „seine“ Szenen auch gerne mal dem Schnitt zum Opfer. Also schreibt er die Pilotfolge für eine Sitcom, die wundersamer Weise durch Vermittlung von Patrick Stewart tatsächlich für die BBC gedreht wird. Dass von dem ursprünglichen Konzept nicht mehr allzu viel übrig bleibt, ist fast schon Nebensache. Immerhin steigt Andys Bekanntheit, doch damit gehen die Turbulenzen erst so richtig los.

Die geniale Comedy-Serie von Ricky Gervais (THE OFFICE) zeigt einen außergewöhnlichen Starauflauf: Ben Stiller – in der Rolle des Ben Stiller – muss es hinnehmen, dass Andy ihn entweder für Starsky oder für Hutch hält. Und Patrick Stewart muss ertragen, dass es Menschen gibt, die keine Ahnung haben, was Star Trek ist … In genussvoller Weise parodiert sich pro Folge ein Star wie David Bowie, Orlando Bloom, Daniel Radcliffe, Kate Winslet, Samuel L. Jackson, Chris Martin und Ian McKellen.

Meinung zur Serie:

Wenn eine Produktion mit Namen wie Clive Owen, Orlando Bloom, Daniel Radcliff, Ian McKellen, Patrick Stewart, Ben Stiller, Kate Winslet, Samuel L. Jackson oder David Bowie um sich wirft, dann befindet man sich entweder am Set des nächsten großen Blockbusters oder bei der BBC-Produktion Extras – Statisten.

Verantwortlich ist Ricky Gervais, der 2001 direkt mit seinem Debüt „The Office“ (die Vorlage für das deutsche Remake „Stromberg“) unglaublich erfolgreich war. Nach Szene 1dem Ende dieser Büro-Mockumentary konzentrierte er sich 2005 mit Stephen Merchant auf die vorliegende Serie Extras – Statisten, in welcher er Andy Millman verkörpert. Millman ist ein aufstrebender und sehr ehrgeiziger Schauspieler, der es jedoch bisher noch nicht über die Statistenrolle hinaus geschafft hat. Entsprechend hat er es sich als Ziel gesetzt, endlich eine Sprechrolle zu ergattern. Doch leider scheitert er, entweder durch sein eigenes verschulden, der Tollpatschigkeit seiner besten Freundin Maggie oder seinem unfähigen Agenten immer kurz vor dem Ziel! Wir begleiten Andy in der ersten Staffel bei diesen Bemühungen, um ihn dann in der nächsten Season eigentlich am Ziel seiner Wünsche erleben zu dürfen: er hat eine eigene Sitcom! Doch auch hier läuft es nicht wirklich rund und zufrieden ist er natürlich auch nicht. Das tut seinem Ruhm aber keinen Abbruch, weshalb wir ihn dann in dem Weihnachts- Special als überheblichen und kaltherzigen Szene 2Grotzkotz erleben dürfen, der es sich mit allen verscherzt…. Charles Dickens lässt grüßen!

Eigentlich ist das schon die gesamte Story… aber was macht den Reiz dieser Serie aus? Die Gaststars, die hier, wenn man es genau nimmt, als Statisten auftreten. Herrlich selbstironisch und gegen ihr normales Image spielen sie sich selbst am Set der jeweiligen Produktion. Noch nie hat man einige der hier auftretenden Darsteller so erleben können…

Dank Turbine Medien bekommt der deutsche Zuschauer nun die Gelegenheit, mit dieser Komplett-Box alle Folgen und Specials dieser leider sehr kurzlebigen Serie sehen zu können. Auf fünf Discs befinden sich beide Staffeln und der Weihnachtsfilm so wie Unmengen an Bonusmaterial. Neben Outtakes, entfernten Szenen und einigen Featurettes haben wir noch die Möglichkeit, Interviews, Backstage – Material, Trailer und Audiokommentare zu nutzen. Bild und Ton der Veröffentlichung können auf einem soliden Niveau überzeugen, die Discs befinden sich in drei Einzelhüllen, die von einem Schuber zusammengehalten werden. .

Ricky Gervais und Stephen Merchant zeigen in Extras – Statisten ihr unnachahmliches Gespür für treffsichere und pointierte Dialoge und perfekt getimte Situationskomik. Wer Spaß an gutem, bissigen britischen Humor hat, der kommt an dieser BBC Produktion, die hierzulande als sehr gute Komplett-Edition von Turbine Medien veröffentlicht wird, nicht vorbei!

Christian Funke-Smolka