Freeheld - Jede Liebe ist gleich (Universum Film) +++Rezension & Gewinnspiel+++

Freeheld – Jede Liebe ist gleich (Universum Film) +++Rezension & Gewinnspiel+++

freeheld__jede_liebe_ist_gleich_dvd_standard_888751915299_2d-600x600

Ellen Page und Oscar®-Preisträgerin Julianne Moore im Kampf um Gleichberechtigung und Gerechtigkeit

Die homosexuelle Laurel (Julianne Moore) ist eine aufstrebende und ehrgeizige Polizistin, die ihr ganzes Leben hartnäckig der Karriere widmet. Bei einem Volleyballtreff lernt sie die junge Stacie (Ellen Page) kennen und lässt sich auf ein Date mit ihr ein. Die Beiden verlieben sich schnell freeheld_szenenbilder_03-600x600ineinander und entschließen sich nach einem Jahr Beziehung dazu, zusammenzuziehen. Auch eine eingetragene Lebenspartnerschaft gehen die Beiden ein, da die gleichgeschlechtliche Ehe in Ocean County verboten ist. Doch als bei Laurel Lungenkrebs im Endstadium diagnostiziert wird, bricht für die Beiden eine Welt zusammen. Da Laurel und Stacie nicht verheiratet sind, würden Stacie, laut den Gesetzen des Bundestaates New York, nach Laurels Tod keine Pensionsansprüche zustehen, was bedeuten würde, dass sie sich das gemeinsame Haus nicht mehr leisten könnte. Diese Ungerechtigkeit ruft den Aktivisten Steven (Steve Carell) auf den Plan und es entflammt ein Streit um die Grundsätze von Gleichberechtigung und Gerechtigkeit.

© Universum Film

freeheld_szenenbilder_04-600x600

Meinung zur Veröffentlichung:

Die Eheschließung zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern ist infreeheld_szenenbilder_08-600x600 den USA erst seit dem Jahre 2015 landesweit legal. Davor war Gleichberechtigung zwischen homosexuellen Lebenspartnern und heterosexuellen Ehepartnern in großen Teilen des Landes reine Illusion. Freeheld – Jede Liebe ist gleich erzählt die wahre Geschichte der Polizistin Laurel Hester, im Film von Julianne Moore verkörpert, die in den Jahren 2005 und 2006 vom Sterbebett aus einen Kampf um die Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Paaren führte. Eine Geschichte, die der US-amerikanische Regisseur Peter Sollett (Long Way Home – Sommer in freeheld_szenenbilder_16-600x600New York) nach einem Drehbuch von Ron Nyswander mit einem hochkarätigen Cast verfilmt hat. Die Grundlage war der gleichnamige Kurzfilm von Cynthia Wade aus dem Jahre 2007, der im Jahr 2008 den Oscar® in der Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm gewann. Für den Soundtrack von Freeheld – Jede Liebe ist gleich zeichnen sich Oscar®-Preisträger Hans Zimmer und Johnny Marr, ehemaliges Mitglied der Band The Smiths verantwortlich.

Freeheld – Jede Liebe ist gleich macht es einem nicht leicht. Gut gespielt und inhaltlich wichtig, gibt es leider Punkte, die mich daran hindern, ihm eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen zu können. Denn der sich an defreeheld_szenenbilder_15-600x600m dokumentarischen Kurzfilm über den Kampf der realen Laurel Hester orientierende Film stolpert in seinem Drehbuch über so manche Steine. Als Herzensprojekt der Hauptdarstellerin und Produzentin Ellen Page bezeichnet, bietet es in seinem inhaltlichen Aufbau trotz der  thematischen Wichtigkeit zu viele Nebenschauplätze. Ob es zu Beginn der ausschweifende Blick auf das Berufsleben der Polizistin ist, oder sich später in so manche Emotionalität ergeht, all dies lenkt stark von der eigentlichen Kernaussage des Films ab. Dazu gesellen sich freeheld_szenenbilder_17-600x600so mancher etwas steifer und dadurch aufgesetzt wirkender Dialog und eine manchmal unbeholfen wirkende Umsetzung seitens des Regisseurs, die nur durch die wirklich gute Besetzung ausgeglichen wird. Hier sticht vor allem Julianne Moore aus der auch sonst sehr prominenten Darstellerriege (Ellen Page, Steve Carell und Michael Shannon) hervor. Ihre emotional berührende und sehr sensible Darstellung einer kämpferischen Sterbenden ist wahrlich beeindruckend und schenkt dem Film die Tiefe, die er an anderen Stellen vermissen lässt. Alleine dafür lohnt sich schon der Kauf des Films!

 

 

Freeheld – Jede Liebe ist gleich erscheint als DVD, Blu-ray und Video on Demand bei Universum Film. Bild (1,85:1/1080p/24) und Ton (Deutsch & Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1) der vorliegenden Blu-ray sind auf einem guten Niveau, im Bonusbereich befinden sich sieben Interviews mit Cast & Crew, der Trailer und eine Programmübersicht.

Freeheld – Jede Liebe ist gleich ist ein gut gespieltes Drama und ein wichtiger Film für die LGBT-Community (Lesbian, Gay, Bisexual & Transgender), der jedoch mit einer etwas zu konventionellen Regie und einem etwas statisch wirkendem Drehbuch zu kämpfen hat. So wirkt Freeheld – Jede Liebe ist gleich eher wie ein für das TV inszenierter Film. Beeindruckend und lange nachklingend jedoch ist das Schauspiel Julianne Moores.

freeheld_szenenbilder_07-600x600

Gewinnspiel:

Ich freue mich, zum Heimkinostart von „Freeheld – Jede Liebe ist gleich“

3 x die Blu-ray

verlosen zu können.

Frage:
Was ist euer Lieblingsfilm mit Ellen Page?

Wer mir bis zum 22. September 2016 eine Mail mit dem Betreff „Freeheld“ (plus der Anschrift & der Antwort) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel freiwillig auf Facebook mit jemandem teilt, dem das auch gefallen könnte und mir, wer mag, noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt und unter diesem Post genannt.

Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinner stehen fest und wurden per Mail informiert. Die Filme sind bereits auf dem Weg, viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!

Christian Funke