Freerunner

Freerunner

Freerunner
(Sunfilm Entertainment/ Tiberius Film)

 

Normalerweise verbinde ich den Freestyle-Parcour in Actionfilmen mit französischen Beiträgen a’la Ghettogangz. Dies ändert sich nun mit dem vorliegenden Freerunner von Regisseur Lawrence Silverstein, in welchem er Teenie-Star Sean Faris (Vampire Diaries) und Vielfilmer Danny Dyer (hier in einer Nebenrolle, ansonsten als Hauptdarsteller bekannt aus Filmen wie Severance, The Football Factory) in ein gnadenloses Todesrennen schickt.

Die Geschichte, welche sich nicht unbedingt durch Innovation und tiefgehender Figurenentwicklung auszeichnet, handelt von Ryan Carter (Sean Faris), der als Extremsportler regelmäßig als sogenannter Freerunner an Rennen teilnimmt. Hiermit verdient er sein Geld, um irgendwann mit Freundin und Großvater die Slums verlassen zu können. Doch bei seinem letzten Rennen werden er und seine Mitläufer vom Bandenchef Reese gekidnappt. Bestückt mit Sprenghalsbändern gilt es, als erster ins Ziel zu gelangen, denn es gibt nur einen Gewinner. Also rennt Carter im wahrsten Sinne um sein Leben!

Produziert wurde Freerunner von den Machern von The Cell 2 und Bangkok Adrenaline, und wird später in seiner TV-tauglichen Version auf Grund der Popularität des Hauptdarstellers in der Prime Time auf Pro 7 laufen. Zu empfehlen ist aber trotzdem die hier vorliegende unzensierte Version aus dem Hause Sunfilm Entertainment/ Tiberius Film, welche neben der rasanten Action einiges mehr an Schauwerten zu bieten hat, und als Blu ray über ein sehr kontrastreiches und sauberes Bild verfügt. Im Bonusbereich sind dazu noch Szenen vom Dreh, Outtakes, Featurettes, Trailer und weiteres zu finden.

Alles in Allem ist Freerunner ein Actionvehikel erster Güte, welches nicht wegen seiner anspruchsvollen Story geschaut werden sollte. Wer großen Wert auf geschliffene und feinsinnige Dialoge, Charakterentwicklung und einen durchdachten Plot legt, ist hier falsch, denn hier regiert das Adrenalin! Adrette Jungdarsteller rasen durch eine mit verwackelter Handkamera gedrehten Actionszenerie und liefern dass, was sie am besten können, rasante und halsbrecherische Stunts. Also: ein Film für das Bauchgefühl. Zurücklehen und die Schauwerte genießen!

CFS