GELD HER ODER AUTSCH’N! (Universum©  Film) +++Rezension & Gewinnspiel+++

GELD HER ODER AUTSCH’N! (Universum© Film) +++Rezension & Gewinnspiel+++

Kasper, Koks und Kokolores!
René Marik präsentiert:

Cover

mit: Maulwurf, Falkenhorst, Kalle, Christoph Maria Herbst, Dorka Gryllus, Holger Kraft, Bodo Goldbeck, Jochen Menzel (Kasper), Rike Schuberty (Gretel), Ulli Voland (Krokodil), Tilla Kratochwil (Großmutter) und Lars Frank (Seppel) u.v.a.m.

GELD HER ODER AUTSCH’N!

Haage! Haage! De Maulwurfn hier!

Fans des deutschen Comedian René Marik wissen bereits um wen es geht: Der Meister lässt wieder seine Puppen tanzen! Tausende Zuschauer haben in den letzten Jahren die Live-Shows des begnadeten Puppenspielers René Marik gesehen und viele mehr haben sie auf Youtube verfolgt. Seine Stars – der Maulwurfn mit dem leichten Sprachfehler, der prollige Eisbär Kalle und der kultivierte Frosch Falkenhorst – haben bereits zahlreiche Herzen im Sturm erobern können.

Marik feiert mit diesem schrägen Regie-Projekt sein Debüt in der Filmlandschaft und wirkte neben Thomas Brussig („Sonnenallee“) auch am Drehbuch mit.
Außerdem konnte er neben seiner altbekannten Truppe auch die erfahrenen Schauspieler Christoph-Maria Herbst („Stromberg“) und Dorka Gryllus („Soul Kitchen“) für weitere Hauptrollen gewinnen. Für die Rollen des „Kasper-Ensembles“ sind mit Jochen Menzel, Rike Schuberty, Ulli Voland, Tilla Kratochwil und Lars Frank weitere wahre Könner der deutschen Puppenspielkunst mit an Bord.

Wenn der Wecker morgens klingelt, ist bei Maulwurf die Welt in Ordnung. Und auch Falkenhorst und Kalle können nicht klagen, denn ihr Comedy-Theater, das Cabarèt Toujour, läuft wie Bolle. Das Haus ist jeden Abend rappelvoll und die Kasse klingelt. Kalle sei Dank, denn mit seinem Bühnenprogramm reißt der Eisbär die Zuschauer zu Begeisterungsstürmen hin – und feiert nach seinen Auftritten am liebsten sich selbst. Kalle ist der Star, da kann sich der pedantische Frosch Falkenhorst als Theaterleiter noch so wichtig nehmen und ihn in seinem übermütigen Erfolgsrausch in die Schranken weisen. ASzene 4ber gut, sonst würde er wohl vollends durchdrehen. Und auch so muss Richy (Holger Kraft), ihr „Mann für alles“, noch oft genug zum zwielichtigen Spec (Christoph Maria Herbst), um bei ihm zu besorgen, womit sich Kalle so gern sein Näschen pudert. Nur Maulwurf ist mit sich im Reinen und sagt zu all dem wenig – aber was soll er auch groß sagen? Ganz anders am anderen Ende der Stadt. Dort steht das Theater der Freude mangels Publikum kurz vor dem Ruin, und seinem unkündbaren Ensemble um Kasper, Seppel, Gretel, Krokodil, Großmutter, Svetlana (Dorka Gryllus) und Bodo (Bodo Goldbeck) das Wasser bis zum Hals. Doch Impresario Kasper hat schon einen Plan: Um die offenen Rechnungen zu begleichen, will er Kalle entführen und von Maulwurf und Falkenhorst Lösegeld erpressen …

GELD HER ODER AUTSCH’N! ist eine Dreamer Joint Venture Produktion, produziert von Oliver Stoltz (Leroy, Salami Aleikum, The Green Wave) in Koproduktion mit René Mariks Falkenhorst Productions und Arri Film & TV Services. Sie wurde maßgeblich durch eine Crowdfunding-Kampagne auf Starnext.de finanziert, durch die knapp 110.000 Euro gesammelt wurden. Des Weiteren wurde René Mariks Regiedebüt durch Privatinvestoren wie Semmel Concerts und mit Fördermitteln der HessenInvestFilm, der FFA und DFFF finanziert.

GELD HER ODER AUTSCH’N! ist seit dem 21. Februar 2014 erstmalig als DVD, Blu-ray und Video on Demand erhältlich. Das Bonusmaterial enthält neben Interviews mit René Marik und seiner Truppe Maulwurfn, Kalle und Falkenhorst, lustiges und spannendes Behind-the-Scenes Material und Clips vom Dreh.

Meinung zum Film:

Seit einigen Jahren ist in der deutschen Bühnenkultur ein Boom an klassischem Puppen-Theater zu bemerken. Erwachsene wie Kinder freuen sich über Handpuppen, die von den Spielern gekonnt zum Leben erweckt werden. Einer der populärsten ist René Marik, der vor allem mit seinen drei Hauptfiguren Maulwurfn, Kalle und Falkenhorst bekannt wurde. Nachdem er sowohl auf der Bühne als auch im TV alles erreicht hat, was man mit Puppentheater meiner Meinung nach erreichen kann, Szene 2folgte der Sprung auf die große Leinwand. GELD HER ODER AUTSCH’N! heißt das Ergebnis und kombiniert sein Puppentheater mit realen Schauspielern in einem 90-minütigen Spielfilm. In seiner Geschichte lässt er zwei unterschiedlich erfolgreiche, konkurrierende Theatergruppen aufeinandertreffen, die sich mit wenig zimperlichen Methoden versuchen, über Wasser zu halten.

Rustikaler und derber als die Muppets aber deutlich weniger frech als Meet the Feebles erweist sich GELD HER ODER AUTSCH’N! als ein durchaus gelungener Puppenfilm, der sich traut, mit bekannten Figuren neues Terrain zu betreten. Aber, hier muss ich mehrere imaginäre Ausrufezeichen setzen, es ist KEIN Maulwurfn-Film. René Marik baut hier lediglich seine bekannten Figuren in eine Story ein, die sich teils recht düster, teils schwarzhumorig auch NICHT als Kinderfilm verstanden sehen möchte. Marik ist dabei ziemlich konsequent, denn sowohl die Charakterisierung seiner Figuren unterscheidet sich zu dem in seinem Bühnenprogramm, als auch sein letztendlicher Umgang mit ihnen. Jeder Zuschauer, des also eine abendfüllende Spielfilmversion des Bühnen-Programms erwartet, muss zwangsläufig enttäuscht werden. Darstellerisch seitens der realen Figuren glänzt Christoph Maria Herbst durch eine ziemlich überdreht böse Darstellung seiner Figur. Inszenatorisch schwankt die Regie dann allerdings zwischen solide, teils hektisch und etwas planlos, was stellenweise charmant ist, aber auch ein wenig irritiert.

GELD HER ODER AUTSCH’N! erscheint beiSzene 3 Universum© Film als in Bild und Ton sehr gute Blu-ray mit reichhaltigem Bonusmaterial. Hier findet der Fan knapp 75 Minunten Zusatzinformationen in Form von „Behind the Scenes“-Berichten mit Szenen vom Dreh und Interviews noch diverse Trailer und Promo-Clips. Das Kernstück sind jedoch die teils längeren Interviews mit René Marik, Maulwurfn, Kalle und Falkenhorst, die teils witziger sind als die Gags des Films.

GELD HER ODER AUTSCH’N! ist als Puppenfilm ein ziemlich gelungenes Projekt. Jedoch werden Maulwurfn-Fans wahrscheinlich enttäuscht sein, da der Spielfilm wenig mit dem zu tun hat, was man von den Shows und Internet-oder TV-Clips kennt. Auch das Zusammenspiel mit den realen Personen hätte man aus meiner Sicht nicht unbedingt gebraucht. Somit sollte man sich von eigenen Vorstellungen lösen und sich völlig neutral auf einen wirklich liebevoll gespielten Puppenfilm freuen, der klassisches Puppenspiel auf die große Leinwand, beziehungsweise den heimischen Bildschirm bringt.

Szene 1

Gewinnspiel:

Ich freue mich, drei GELD HER ODER AUTSCH’N! – Fan – Paket, bestehend aus je einem

T-Shirt und einem Filmposter

verlosen zu können!

Wer mir bis zum 16. März 2014 eine Mail mit dem Betreff “GELD HER ODER AUTSCH’N!” (plus der Anschrift) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel auf Facebook teilt und mir eventuell noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

T-Shirt_GELD_HER_ODER_AUTSCHNBestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt und unter diesem Post genannt.

Christian Funke-Smolka

Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinner stehen fest, die Fan-Pakete sind bereits auf dem Weg… viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!