Get ready to drive! Das große "NEED FOR SPEED"-Tuningevent am 16. März in Bochum

Get ready to drive! Das große „NEED FOR SPEED“-Tuningevent am 16. März in Bochum

Cover

Darsteller: Aaron Paul, Dominic Cooper, Imogen Poots, Scott Mescudi, Ramon Rodriguez, Michael Keaton, Rami Malek, Dakota Johnson, Harrison Gilbertson

Regie: Scott Waugh

Wer auf Pferdestärken und lautes Motorengeheule abfährt, kam am letzten Sonntag voll auf seine Kosten! Am 16. März fand in Bochum ein einmaliges Tuningevent statt: Autoschrauber aus ganz Deutschland trafen sich im UCI Bochum, stellten ihre aufgemotzten Autos vor und lieferten sich ein Battle um den best-getuntesten Wagen. Außerdem wurde das Kult-Auto Ford Mustang Shelby aus dem Film NEED FOR SPEED präsentiert. Und im Anschluss an die Auto-Show konnten alle Fans und Autofreaks den neuen Action-Kracher NEED FOR SPEED noch vor offiziellem Start im Kino sehen.

Seit 1964 baut Ford den legendären Sportwagen Mustang, der offiziell in Europa nie erhältlich war – außer man importierte ihn. US-Car-Spezialist Karl Geiger aus München hat dies seit 1979 erfolgreich in Deutschland getan und gilt als Vollprofi in Sachen Veredelung amerikanischer Modelle. Inspiriert vom Film NEED FOR SPEED und vom gleichnamigen Videospiel wurde der Ford Mustang Shelby aus dem Film von ihm nachgebaut und auf satte 742 PS getuned. CAM00833Zu Bestaunen gab es das Muscle Car am 16. März auf dem NEED FOR SPEED Tuningevent in Bochum.

Aber das war noch nicht alles: Freizeit- und Profi-Tuner sowie sämtliche andere Autoverrückte hatten die Möglichkeit den Film bereits vor offiziellem Start im UCI Bochum zu sehen und bekamen gleichzeitig eine spektakuläre Autoshow geboten. Unter allen Tunern, die mit ihrem eigenen Schmuckstück vorfuhren, wurde der am besten getunte PKW prämiert.

Offizielle Website zum Film:
http://needforspeed-film.de

Social Links:
https://www.facebook.com/NFS.film

Tobey Marshall (Aaron Paul) ist Mechaniker, größter Muscle-Car-Fan und illegaler Street Racer. Als er sich mit dem reichen, arroganten Ex-NASCAR-Rennfahrer Dino Brewster (Dominic Cooper) zusammentut, um seine Werkstatt zu retten, beginnt der Ärger für Tobey: DSzeneino hängt ihm einen Mord an, den er gar nicht begangen hat. Während Tobey für ein paar Jahre ins Gefängnis wandert, nutzt Dino die Gunst der Stunde und expandiert sein Geschäft. Wieder in Freiheit startet Tobey einen erbarmungslosen Rachefeldzug gegen seinen ehemaligen Partner. Als dieser von Tobeys Plan Wind bekommt, setzt er ein hohes Kopfgeld auf ihn aus. Von nun an liefert sich Tobey nicht nur mit der Polizei eine schonungslose Verfolgungsjagd quer durch die USA. Ein Rennen auf Leben und Tod beginnt…

Das Action-Spektakel basiert auf dem sensationell erfolgreichen EA™-Videospiel-Franchise „Need for Speed“, welches sich bis heute über 140 Millionen Mal verkaufte. Mit nie gesehenen Stunts und rasanter Geschwindigkeit bringt Regisseur Scott Waugh („Act of Valor“) den Herzschlag der Zuschauer garantiert auCAM00846f Touren. Dank einer exquisiten Auswahl coolster und PS-stärkster Rennwagen wie dem Saleen S7, McLaren P1, Lamborghini Sesto Elemento, GTA Spano, Bugatti Veyron und Koenigsegg Agera R sowie natürlich dem Kult-Auto Shelby Ford Mustang lassenAaron Paul (“Breaking Bad“) und Dominic Cooper (“Captain America: The First Avenger”, “Mamma Mia!“) als rivalisierende Vollblutfahrer den Asphalt brennen. An ihrer Seite sorgen Imogen Poots („Fright Night“, „Jane Eyre“), Ramon Rodriguez („Transformers – Die Rache“), Dakota Johnson („21 Jump Street“) und der Rapper Scott Mescudi (aka Kid Cudi) für den richtigen Drive.

Meinung zum Film:

Constantin Film und UCI Kinowelt luden am Sonntag, den 16. März 2014 zu einem Event der Extraklasse ein.  Die Vorpremiere von Need For Speed 3D wurde  eine exklusive Tuning Preview, bei der Bastler und Tuner aus ganz Deutschland die Möglichkeit hatten, ihre hochgezüchteten Boliden zur Schau stellen zu können. Ab 14.00 Uhr konnte der Fan des PS-starken Untersatzes eine Vielzahl der unterschiedlichsten FahrzSzene 2euge anschauen, wie man sie so nur selten zu Gesicht bekommt. Dazu gab es zahlreiche Programmpunkte und Verlosungsaktionen, die die Rahmenveranstaltung abrundeten und Constantin Film und UCI Kinowelt erneut als einen angenehmen Gastgeber präsentierten.

Anschließend hatten wir die Möglichkeit, Need For Speed 3D im exklusiven iSense-Saal des UCI anschauen zu können. Nach ein paar einleitenden Worten des Constantin Film-Verantwortlichen ging es dann direkt los. Aaron Paul spielt den Muscle-Car-Fan und Autoschrauber Toby Marshall, der die Werkstatt seines Vaters übernommen hat. Da die Geschäfte nicht gut laufen, nutzt er sein Talent für einen lukrativen Nebenverdienst: die Wettkämpfe der illegalen Rennszene. Einer seiner größten Kontrahenten ist Dino Brewster (Dominic Cooper), der ihm nicht nur die Freundin ausgespannt hat, sondern auch noch seinen guten Ruf und die Karriere ruinieren möchte. Bei einem illegalen Rennen kommt es zu einem tragischen VorfallCAM00830, der Toby für zwei Jahre zu Unrecht ins Gefängnis bringt. Er sinnt auf Vergeltung! Doch die kann, wie es sich für eine Rennspiel-Verfilmung gehört, nur auf der Piste erfolgen.

Regisseur Scott Waugh präsentiert nach Act of Valor mit Need For Speed 3D seine zweite Arbeit. Dabei richtet er sein Augenmerk, ähnlich seinem Regiedebüt, mehr auf die optischen Schauwerte als auf eine in die Tiefe gehende Story. Diese dient an vielen Stellen lediglich dazu, Darsteller und heimliche Hauptdarsteller – die getunten Wagen – gekonnt in Szene zu setzen. Dies wiederum gelingt ihm dann auch auf beeindruckende Weise. Denn sowohl die Rennen als auch die Actionszenen sind durchweg auf einem verdammt hohen und in die Sitze pressenden Niveau! Die Darsteller lieferten dabei recht solide Leistungen, mussten sich aber offensichtlich den Auto- und Actionszenen unterordnen. Somit ist Need For Speed 3D ein Film, der zum Teil mit netten kleinen Anspielungen seitens des Regisseurs gespickt wurde, sich dabei respektvoll an die beliebte Spielereihe anlehnt und eine Menge dieser Spielelemente virtuos in die Handlung integriert. Es sollte jedem klar sein, dass wir es hier nicht mit einem tiefgründigen Arthous-Film zu tun haben, weshalb man, wenn man einfach nur für zwei Stunden gut und rasant unterhalten werden möchte, mit Need For Speed 3D perfekt bedient wird. Anschnallen, zurücklehnen und sich unterhalten lassen!