Gewinnspiel & Review zu "Only God Forgives" (Sunfilm Entertainment/ Tiberius Film)

Gewinnspiel & Review zu „Only God Forgives“ (Sunfilm Entertainment/ Tiberius Film)

only-god-forgives_cover-dvd-TiberiusFilm_3DDie ungleichen Brüder Julian (Ryan Gosling) und Billy (Tom Burke) leben in Bangkoks Rotlichtviertel inmitten von Luxus, Sex, Sünde und Verbrechen. Dreh- und Angelpunkt für ihre illegalen Geschäfte ist ihr Kickbox-Club. Der unbarmherzige Kopf des Familienkartells ist jedoch ihre unnahbare, schöne und erbarmungslose Mutter Crystal (Kristin Scott Thomas). Als Billy eine Frau tötet, sorgt ein selbsternannter Racheengel (Vithaya Pansringarm) auf seine ganz eigene Art für Gerechtigkeit und Billy bezahlt seine Tat mit dem Leben. Die trauernde Crystal sinnt auf Rache und schickt Julian auf eine blutige Jagd nach Vergeltung durch Bangkoks Unterwelt…

Facebook:
https://www.facebook.com/OnlyGodForgivesGermany

Meinung zum Film:

Wow, was mag Regisseur Nicolas Winding Refn da geritten haben. Nach seinem preisgekrönten Überraschungserfolg „Drive“, ebenfalls mit dem Hauptdarsteller Ryan Gosling inszeniert, präsentiert er mit Only God Forgives einen Film, der dem Mainstream-Kino so lange vor den Kopf tritt, bis es lacht. Als habe man David Lynch auf LSD in einen Flieger nach Thailand gesetzt, so wirkt der Film mit seinen Anleihen im surrealen Kino der 90er wie eine Mischung aus ebengenannten und Alejandro Jodorowsky, dem der Film auch gewidmet wurde. Ein Film, der wie in einem Rausch inszeniert, seine Story weniger durch klassische Dialoge als vielmehr durch eine perfekt ausgeleuchtete und bildgewaltige, visuell-ästhetische Sprache vermittelt. Nicolas Winding Refn zeigt sich hier erneut als Meister der wortlosen Kommunikation und präsentiert uns hier ein visuell beeindruckendes aber auch ziemlich verwirrendes Arthouse-Experiment, welches zeitlos, beinahe ätherisch auf eine narrative Erzählstruktur verzichtet.

Ryan Gosling (Gangster Squad, The Place Beyond the Pines) spielt den Amerikaner Julian Thompson, der in Bangkok einen Box-Club 71xjS9-v4XL._SL1417_so wie nebenbei lukrative Drogengeschäfte betreibt. Nachdem sein Bruder Billy eine minderjährige Prostituierte tötet, erlaubt der ermittelnde Polizeileutnant Chang (Vithaya Pansringarm, Largo Winch II, Hangover 2) dem Vater des Mädchens, ihren Mörder hinzurichten. Dies wiederum ruft die Mutter der beiden Brüder, Crystal (Kristin Scott Thomas, Der englische Patient, Bel Ami), auf den Plan, die ihrerseits nun Julian beauftragt, den Mörder ihres Sohnes zu finden. Dies löst eine unaufhaltsame Kettenreaktion blutiger Ereignissen aus…

Ähnlich seinem 2009 entstandenen Film „Walhalla Rising“ zeigt uns der Regisseur in dem von Sunfilm Entertainment und Tiberius Film unzensiert veröffentlichten Only God Forgives eine parabelhafte Story über einen Mann, der Gott herausfordert. Dieser wiederum wird personifiziert durch eine Figur, den Ermittler Chang, der meint, Gott zu sein. Julian ist der dabei sinnbildliche „ungläubige Thomas“, der sich durch seinen Zweikampf mit einem übermächtig scheinenden Gegner Antworten erhofft, ohne zu wissen, dass auch er nur eine Marionette des ultimativ Bösen ist. Der Zuschauer erlebt hier letztendlich ein überstilisiertes Mutter-Sohn-Beziehungsdrama, welches in seiner Inszenierung komplett gegen die Erwartungen des Publikums in Szene gesetzt wurde.

61NtdGq2rlL._SL1417_Regisseur Nicolas Winding Refn sieht Only God Forgives als eine Zusammenfassung aller seiner bisherigen Filme. Da aus seiner Sicht Vorsicht und guter Geschmack die Feinde der Kreativität sind, kann man gespannt sein, was als nächstes Projekt folgt. Eines jedoch ist sicher, auch, oder gerader weil er es dem Zuschauer nicht leicht macht, ist Refn einer der aktuell interessantesten Filmemacher, deren Werke mit Spannung erwartet werden können. Auch wenn Only God Forgives kein klassischer Unterhaltungsfilm ist, ein spannender wie auch faszinierender und visuell beeindruckender Film ist er auf jeden Fall. Der für den etwas anderen Film offene Cineast sollte sich definitiv Only God Forgives widmen. Es lohnt sich!

T-Shirts-HomeStart

Gewinnspiel:

Ich freue mich, ein Fanpaket, bestehend aus

T-Shirt, DVD und Filmplakat

von “Only God Forgives” verlosen zu können!

Wer mir bis zum 24. November 2013 eine Mail mit dem Betreff “Only God Forgives” (plus der Anschrift) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel auf Facebook teilt und mir eventuell noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt und unter diesem Post genannt.

Herzlichen Glückwunsch! Der Gewinner steht fest, das Fanpaket ist bereits auf dem Weg… viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!

Christian Funke-Smolka