Gewinnspiel zu MALAVITA - The Family (Kinostart: 21.11.13)

Gewinnspiel zu MALAVITA – The Family (Kinostart: 21.11.13)

MALAVITA__The_Family_Hauptplakat

mit

Robert de Niro, Michelle Pfeiffer, Tommy Lee Jones, Dianna Agron, John D’Leo, u.a.

Regie: Luc Besson

Ausführender Produzent: Martin Scorsese

MALAVITA__The_Family_Szenenbilder_01.72dpiEr war einer der mächtigsten Männer der USA: Fred (Robert de Niro), einst gefürchteter Pate in New York, hat durch seine Aussagen eine ganze Reihe einflussreicher Mafiosi hinter Gitter gebracht. Nun lebt er mit seiner Frau Maggi (Michelle Pfeiffer) und den beiden Kindern Belle (Dianna Agron) und Warren (John D‘Leo) im Zeugenschutzprogramm in der Normandie – unter dem wachsamen Auge des knallharten FBI-Agenten Stansfield (Tommy Lee Jones). Ziel ist es, sich unauffällig zu verhalten und unter allen Umständen unter dem Radar zu bleiben – nicht so einfach, denn Freds aufbrausendes Temperament geht gerne mit ihm durch. Und dann noch diese Franzosen – wie kann man da Ruhe bewahren?! Der Kulturschock sitzt tief. Und so ist es nur eine Frage der Zeit bis die Mafia die Fährte der Familie wieder aufnimmt und gleich mehrere Killer in das beschauliche Dörfchen schickt. Jedoch haben die nicht mit der Entschlossenheit dieser Familie gerechnet…

Das wird ein großartiges Kinofest! Und wenn einer Mafia in allen Facetten kann, dann ist es Hollywoods Schauspiellegende Robert de Niro („Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia“, „The Untouchables – Die Unbestechlichen“, „Reine Nervensache“). Gemeinsam mit seinen nicht minder herausragenden Kollegen Michelle Pfeiffer („Dark Shadows“, „Happy New Year“), Tommy Lee Jones („Men in Black 3″, „No Country for Old Men“) und Dianna Agron („Ich bin Nummer Vier“, „Glee“) mischt er die französische Provinz so sehr auf, dass man sich dort wünscht, Amerika wäre nie entdeckt worden. Unter der Regie von Luc Besson („Das fünfte Element“, „Leon – Der Profi“) und von den Produzenten von „96 Hours – Taken 2“ kommt diese temporeiche Actionkomödie auf die große Leinwand. Kein Geringerer als Oscar®-Preisträger Martin Scorsese („Departed – Unter Feinden“, „Gangs of New York“) fungiert als ausführender Produzent. Der französische Bestseller-Autor und César-Preisträger Tonino Benacquista („Der wilde Schlag meines Herzens“) lieferte die clevere und schwarzhumorige Romanvorlage, die in Deutschland am 7. Oktober erscheint.

http://www.malavita-thefamily.de/
https://www.facebook.com/malavita.film

MALAVITA__The_Family_Szenenbilder_05.300dpi

MALAVITA – THE FAMILY

Die Dos & Don’ts, um im Zeugenschutzprogramm unerkannt zu bleiben

Dos

– Lass dein altes Leben und die „Leichen“, die du vielleicht noch im Keller hattest, hinter dir! Oder vergrab sie zumindest schnell genug… Denn sonst könnte es beim Start in deinem neuen Wohnort zu einigen Komplikationen kommen!

– Gib dir beim Ausdenken deiner neuen Identität unbedingt Mühe! Dein neuer „Beruf“ sollte am besten etwas möglichst Unauffälliges sein – Berufsgruppen wie Schriftsteller, Astronaut oder Nobelpreisträger solltest du lieber noch mal überdenken.

– Freunde dich frühzeitig mit deinen neuen Nachbarn an. Wenn sie schon über dich reden, sollte es zumindest positiv sein. Lade sie beispielsweise zum BBQ ein – gemeinsames Essen verbindet!

– Lerne schnellstmöglich die Sprache deiner neuen Heimat oder zumindest die Begriffe, die du für dein alltägliches Leben brauchst, wie etwa „Erdnussbutter“ oder „Nudeln“. Ertrage Witze über deine merkwürdige Aussprache mit Gelassenheit! Unüberlegte Reaktionen könnten die Aufmerksamkeit auf dich lenken…

– Auf Facebook-Profil, Twitter-Account und eigene Website solltest du künftig am besten ganz verzichten. Jemand, der es auf dich abgesehen hat, kann dir schließlich auch online auf die Spur kommen. Aber auch Erwähnungen in der örtlichen Zeitung solltest du möglichst vermeiden.

Don’ts

– Erwarte nicht, dass sich deine neue Umgebung an dich anpasst. Andersherum funktioniert das sehr viel besser, auch wenn es anfangs anstrengend ist. Stell dich auf die Eigenheiten deines neuen Zuhauses ein und versuche lokale Besonderheiten mit einem Lächeln zu begegnen!

– Besonders für kleine Ortschaften gilt: Leg dich nicht mit dem Klempner oder sonstigen Handwerkern an! Wenn du es dir mit denen verscherzt hast, kannst du das nächste Mal nämlich ein paar Monate oder Jahre auf die neuen Leitungen warten.

– Bring um Himmels Willen niemanden um! Auch wenn das für dich – beispielsweise als ehemaliger Mafioso – kein großes Ding ist.

– Und komm bloß nicht auf die Idee, deine Memoiren veröffentlichen zu wollen, weil deine Geschichte so unglaublich mitteilenswert ist… Falls du das wirklich machen willst, hast du das Prinzip eines „Zeugenschutzprogramms“ offenbar nicht richtig verstanden.

– Selbst bei der Beichte in der Kirche ist Zurückhaltung angesagt! Man kann schließlich nie wissen, wie genau es ein Pfarrer mit der Verschwiegenheit nimmt…

 

 Malavita

Gewinnspiel:

Ich freue mich, einmal den Roman

 „Malavita: Eine Mafia-Komödie“

aus dem carl’s books Verlag

verlosen zu können!

Wer mir bis zum 24. November 2013 eine Mail mit dem Betreff “Malavita” (plus der Anschrift) an:

christian@wewantmedia.de

schickt, das Gewinnspiel auf Facebook teilt und mir eventuell noch ein “gefällt mir” auf meiner Facebook – Seite (https://www.facebook.com/wewantmedia) gibt, nimmt an der Verlosung teil!

Bestimmt durch die Reihenfolge der Teilnahme bekommt jeder Teilnehmer eine Nummer zugeordnet, über den oder die Gewinner/in entscheidet ganz unparteiisch und unbestechlich Random.org.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der/die Gewinner/in wird zeitnah benachrichtigt und unter diesem Post genannt.

 

Christian Funke-Smolka

Herzlichen Glückwunsch! Der Gewinner steht fest, das Buch ist bereits auf dem Weg… viel Spaß damit! Allen anderen Teilnehmenden meinen herzlichen Dank für die große Resonanz und viel Glück beim nächsten Gewinnspiel!