Gormenghast (Polyband Medien GmbH)

Gormenghast (Polyband Medien GmbH)

Die legendäre BBC-Verfilmung der Fantasy-Buchreihe von Mervyn Peake.

In Gormenghast – dem riesigen und völlig von der Außenwelt abgeschotteten Schloss eines uralten CoverAdelsgeschlechts – wird der jüngste Spross und letzte Lord einer Dynastie geboren: Titus Groan, für immer dazu bestimmt, sich in die starren Regeln und Riten aus längst vergangenen Zeiten zu fügen. Zur selben Zeit gelingt es dem Küchenjungen Steerpike (Jonathan Rhys Meyers) unbemerkt aus den höllenartigen Gewölben des Schlosses zu fliehen. Geblendet und geradezu besessen von dem Wunsch nach Macht, bedient er sich der Schwächen und Leidenschaften der Schlossbewohner, um das Vertrauen der Herrscherfamilie zu gewinnen. Sein skrupelloser Ehrgeiz kennt dabei keine Grenzen. Selbst als er seine große Liebe kennen lernt, Titus‘ Schwester Lady Fuchsia, ist ihm jedes Mittel recht, um die Macht von Gormenghast an sich zu reißen. Nur Titus kann sich ihm noch entgegenstellen…

Meinung zur Mini-Serie:

„Hold fast to the law
Of the last cold tome,
Where the earth of the truth
lies thick upon the page.
And the loam of faith in the ink
Long fled from the drone
Of the nib flows on.
Till the last of the first depart,
And the least of the past is dust,
And the dust is lost.
Hold fast!
Gormenghast!“

(aus dem Titelsong)

Mit der vorliegenden Mini-Serie Gormenghast hat sich BBC Television im Jahr 2000 einer gerade in England sehr beliebten Buch-Trilogie angenommen, die von Autor Mervyn Peake in den Jahren 1946 – 1959 veröffentlicht wurden. Es war ein gewagtes Unterfangen, denn die Freunde der Fantasy-Bücher waren skeptisch und es galt, die skurrilen und zum Teil phantastisch überzeichneten Figuren so zu besetzen und in Szene zu setzen, dass sie auch in einer Verfilmung bestehen konnten.

Die Geschichte spielt in der sagenhaften Burg Gormenghast, die ihre Bewohner beinahe komplett von der Außenwelt abscSzene 1hottet. Herrscher der Burg ist die Familie der Groans, eine alte und geschätzte Adelsfamilie. Doch der Küchenjunge Steerpike strebt nach Ruhm und Macht, da er zudem über ein charismatisches und überzeugendes Auftreten verfügt, gelingt es ihm, sich unter Vortäuschung falscher Tatsachen in die Reihen der Familie einzuschleichen. Doch er will mehr, denn er strebt nach der Herrschaft über Gormenghast…

BBC Television bewies mit Gormenghast, dass sie in der Lage waren, auch zu einer Zeit, wo die Serien-Unterhaltung noch nicht so etabliert war, wie sie es zum heutigen Zeitpunkt ist, eine sich gegen den Mainstream bewegende Verfilmung in ihrem Programm zu etablieren. Dazu konnte Regisseur Andy Wilson (Kommissar Wallander, Spooks) auf Darsteller zurückgreifen, die jeder damaligen wie heutigen Kinoverfilmung gut zu Gesicht gestanden hätten. Neben Jonathan Rhys Meyers trifft man auf Christopher Lee, Ian Richardson, Zoë Wanamaker, Richard Griffiths, Warren Mitchell oder Stephen Frey, die ihre Rollen liebevoll und mit offensichtlichem Spaß verkörpern.

Zu Beginn muss man sich als Zuschauer an die pompösen Kostüme, Settings und Ausstattungen in Kombination mit dem dargestellten, überdreht wirkenden Irrsinn gewöhnen, doch sind erst einmal die eingefahrenen Sehgewohnheiten ausgehebelt, wird man mit einer vor Originalität sprühenden, herrlich skurrilen Gothic-Fantasy-Geschichte belohnt.

Gormenghast erscheint bei Polyband Medien GmbH als Doppel-DVD, die die vier je einstündigen Episoden in einer guten Bild- und Tonqualität präsentieren und Szene 2zudem ein informatives und äußerst charmantes halbstündiges Making of mit Interviews beinhaltet.

Gormenghast ist eine phantasievolle und liebevoll umgesetzte Literaturverfilmung, die mit einem bis in die Nebenrollen grandios besetzten Cast zu überzeugen weiß. Liebevoll inszeniert bietet die Mini-Serie eine gerade zu dieser Jahreszeit magische und sehr empfehlenswerte Familienunterhaltung!

Christian Funke-Smolka