"Greyzone - No Way Out": Die erste Staffel (Edel: Motion)

„Greyzone – No Way Out“: Die erste Staffel (Edel: Motion)

Bei der Überprüfung eines verdächtigen Lastwagens aus Deutschland im Hafen von Göteborg macht die schwedische Polizeibeamtin Eva Forsberg (Tova Magnusson-Norling, Blutsbande, Die Brücke, Solsidan) eine schreckliche Entdeckung: In einem versteckten Fach in der Ladefläche findet sie einen einsatzfähigen Raketensprengkopf. Die Situation eskaliert, und es zwei Menschen kommen bei einem Schusswechsel ums Leben. Unter der Leitung von Eva Forsberg und dem Offizier des dänischen Inlandsnachrichten- und Sicherheitsdienstes PET, Jesper Lassen (Joachim Fjelstrup, 9. April – Angriff Auf Dänemark), wird eine dänisch-schwedische Anti-Terror-Einheit einberufen, um das Motiv hinter dem Fund und die Gefahr eines möglichen Terroranschlag einzuschätzen. Dass parallel dazu die dänische Software-Ingenieurin Victoria Rahbek (Birgitte Hjort Sørensen, Borgen, Game Of Thrones, Inspector Barnaby, Pitch Perfect 2) bei einer internationalen Konferenz in Frankfurt scheinbar zufällig ihren Ex-Kommilitonen, den attraktiven Reporter Iyad Adi Kassar (Ardalan Esmaili, The Charmer) wiedertrifft, setzt eine Vielzahl höchst beunruhigender Ereignisse in Gang. Iyad bittet sie um ein Interview, das in ihrer Wohnung in Kopenhagen stattfinden soll. Doch was als harmlose Unterhaltung über ihre Arbeit begann, wird schnell zu einer lebensbedrohlichen Begegnung für Victoria und ihren fünfjährigen Sohn Oskar, denn Iyad entpuppt sich als Mitglied einer Terrorzelle, die in Skandinavien einen Anschlag plant und nimmt Victoria und Oskar als Geisel…

Victoria, die für „SparrowSat“, einem führenden Unternehmen für Drohen-Technologie, arbeitet, soll für den Angriff eine Kampfdrohne programmieren. Als Eva und Jesper Iyads Terrorzelle auf die Spur kommen, sind sie auf Victorias Hilfe angewiesen. Die Polizei zwingt sie, als Doppelagentin zu arbeiten, auch wenn das bedeutet, dass sie ihrem Arbeitgeber die hochentwickelte Drohne „BAT“ stehlen muss. Fortan wird Victoria rund um die Uhr von der Polizei überwacht. Doch ein einziger Fehler könnte sie und ihren kleinen Sohn das Leben kosten. – Unter dem psychischen Druck und in Todesangst entwickeln Iyad und Victoria Gefühle füreinander. Trotz ihrer unterschiedlichen Leben und Vorstellungen davon, nähern sie sich langsam einander an. Gelingt es Victoria, Iyads Fassade zu durchbrechen und den Terroranschlag zu vereiteln?

© Edel: Motion

Meinung zur Veröffentlichung:

Die skandinavische TV-Unterhaltung präsentiert sich seit jeher auf einem sehr hohen Niveau und erfreut sich entsprechend großer Beliebtheit. Mit Greyzone – No Way Out, von den Regisseuren Jesper W. Nielsen, Fredrik Edfeldt und Jörgen Bergmark inszeniert, schafft es eine weitere dänisch-schwedisch-deutsche Co- Produktion, diesen Ruf aufrecht zu erhalten und die Messlatte für nachfolgende Produktionen weiterhin extrem hoch zu halten.

Inhaltlich bewegt sich die Polit-Thriller-Serie auf einem brisant aktuellen Terrain und erschafft dadurch eine intensiv verunsichernde Atmosphäre. Eine Terrororganisation plant einen Anschlag in Skandinavien. Um ihr Ziel zu erreichen, bringt man die renommierte dänische Software-Entwicklerin Victoria Rahbek (Birgitte Hjort Sørensen) in ihre Gewalt, um mit ihrer neu entwickelten Drohnen-Technologie eine Kampfdrohne steuern zu können und den Anschlag durchzuführen. Parallel dazu entdeckt die schwedische Ermittlerin Eva Forsberg (Tova Magnusson) bei einer LKW-Kontrolle hinter einer verdeckten Wand in der Kabine einen Raketensprengkopf, der über die Grenze geschmuggelt werden sollte. Bei ihren anschließenden Ermittlungen stößt sie auf ein perfide agierendes Netzwerk einer einflussreichen Terrorzelle…

 

 

Greyzone – No Way Out (Originaltitel: Greyzone, Dänemark/Schweden 2018) erscheint bei Edel: Motion auf DVD. Die zehn, jeweils etwa 45 Minuten langen Episoden verteilen sich auf drei Discs, auf der dritten Discs befinden sich zudem acht Interviews mit den Autoren, Darstellern, Produzenten und dem beratenden Psychologen der Serie. Bild (1,78:1/16:9 anamorph) und Ton (Deutsch, Dänisch & Schwedisch: Dolby Digital 5.1) befinden sich auf einem durchweg soliden Niveau.

In Greyzone – No Way Out verbinden sich genau die Elemente, die sowohl dem skandinavischen Thriller den Erfolg, als auch der Polit-Thriller-Serie Homeland ihren Reiz beschert hat. Die überzeugenden, international bekannten Darsteller und die durchweg solide Inszenierung kreieren ein Spannungslevel, dem man sich nur schwer entziehen kann und zeichnen ein erschreckend realistisches Bild, in dem Terrorismus allgegenwärtig ist. Eine extrem spannende, clever aufgebaute Serie, die ein hohes Suchtpotenzial besitzt!

Christian Funke